Zahnen und rote Bäckchen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadja1234 08.02.06 - 13:47 Uhr

Hallo ihr Lieben,

mein sohn ist nun 8,5 monate alt und hat auf einmal auffallende rote bäckchen. irgendwann habe ich mal gelesen, dass dies vom zahnen kommen kann???

nachdem er normalerweise sehr blass ist, fällt es uns eben mehr auf....

kennt jemand das???


danke für antworten

grüsse

nadja

Beitrag von l1b2s3f4 08.02.06 - 14:48 Uhr

Hallo Nadja!
Ist bei meinen auch so.Beide haben schöne rote Backen.Bei meinen anderen Kids haben sich die Zähne auch so bemerkbar gemacht,und natürlich volle Windeln.;-)Ist aber bei jedem Kind unterschiedlich.Manche bekommen auch Fieber,andere gar nichts.Jeder Zahn kann selbst bei einem Kind auf unterschiedliche Weise kommen.
LG Yvonne mit Lea und Mia*06.06.05

Beitrag von liebelain 08.02.06 - 15:07 Uhr

Hallo Nadja,

bei den unteren beiden Schneidezähnchen hat man quasi gar nichts bemerkt, die waren eben plötzlich da. Aber jetzt kämpfen (!) wir mit den oberen und haben ständig rote Wangen. Es kann ebenfalls mit einem wunden Po einhergehen und Unruhe und unregelmäßigere Schlafenszeiten haben wir bei dem blöden Schmerz auch. Wenn's ganz heftig wird, gebe ich Adrian ein paar Osanit-Zahnungskügelchen. Das hilft wohl und beruhigt.

Alles Gute für Euch,
Susanne mit Adrian, 6,5 Monate jung

Beitrag von cb11051983 08.02.06 - 15:44 Uhr

Ach da bin ich ja froh, das es anderen genauso ergeht lach! Mein Kleiner Schatz hat unten die zwei so gesehen mit wenig schrei und radau rausgebracht, er ist jetzt 8 monate. Aber seit einigen wochen habe ich auch bei ihm immer die roten backen bemerkt manchmal sogar nur einseitig. Und das durchschlafen klappt nun auch nicht mehr so richtig, manchmal wird er nachts schreiend wach und lässt sich kaum beruhigen. Tagüber gebe ich ihm immer Brotkrusten oder so zum drauf rum kauen aber nachts muss ich auf osanit und dentinox hoffen, leider hilft es nicht immer.
Vielleicht habt ihr ja noch Tipps was nachts helfen kann?

Liebe Grüße

Chrissy