Suche Mamies, die Ziegenmilch füttern, oder die Alternativen wissen, bei Milchunverträglichkeit zum

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von heidihh78 08.02.06 - 14:07 Uhr

Hallo liebe Mamies,

Thema steht oben! Julian hat eine Milchunverträglichkeit:-(, er verträgt nix außer Mumi, mir bleibt also die Wahl zu stillen bis er 1 Jahr alt wird oder Ziegenmilch zu geben! Suche Kontakte zwecks Erfahrungsaustausch!

Lieben Gruß

Heidi und #baby Julian *29.7.2005

Beitrag von siri71 08.02.06 - 14:15 Uhr

Hallo Heidi,

schlimm, daß dein Sohn nichts anderes als Mumi verträgt #liebdrueck, wie habt ihr denn das rausgefunden?

Ich habe gelesen (befasse mich auch viel mit dem Thema, da ich Asthma u. Neurodermitis habe), daß sich Kuh- und Ziegenmilch sehr, sehr ähnlich sind. Oft verträgt das Baby dann auch keine Ziegenmilch #heul!

Außerdem enthält Ziegenmilch von einigen Vitaminen und Eisen zuviel für`s Baby. Bei der Bambini Milch wird zwar das Zuviel entzogen, aber ehrlich gesagt, ich würde diesem Frieden nicht trauen #gruebel!

Ziegenmilch ist sehr umstritten, meine KiÄrztin ist z.B. komplett dagegen! Sie meint, es wäre zu wenig erforscht bei Babys.
Eine Bekannte hat ihrem Sohn mit 6 Monaten dann ab und zu Ziegenmilch gegeben (vom Papa wenn sie weg war), nach ein par Versuchen trank er die Milch partout nicht mehr.

Ich habe meinen Sohn (jetzt 5 Jahre) bis er ein Jahr alt war gestillt (davon 6 Monate voll), da er sich weigerte eine Flasche auch nur anzusehen. Meine Tochter ist jetzt 7,5 Monate alt, und ich stille sie auch noch Morgens, Abends und in der Nacht.
Du brauchst keine fremde Milch zu füttern, ab ca. 7 Monaten kannst Du einen HA-Milchbrei geben, so hat Papa und Oma auch was zu füttern, wenn sie alleine mit dem Baby sind :-D!
Ist wirklich kein Problem!

Liebe Grüße,
Iris

Beitrag von heidihh78 08.02.06 - 14:21 Uhr

Hallo Iris,

danke für Deine Antwort, das wäre ja alles kein Problem, wenn er HA-Nahrung vertragen würde, er vertägt nicht mal die! Er bricht alles wieder aus, wenn Milchprodukte, egal welche, außer Mumi, bekommt! So haben wir das herausgefunden! Es wurden auch schon Tests beim Kiarzt durchgeführt, aber bislang ohne Erfolg! Und es ist so ein Quälkram für die Kleinen! Hühnerei und Soja verträgt er! Wir tippen schon fast auf LI, werden jetzt noch mal Lactosefreie Milch probieren! Das schlimme ist ja, das alle etwas anderes erzählen, die einen empfehlen Reismilch, die nächsten sagen das geht gar nicht, dasselbe mit Soja und Ziegenmilch! Hilffeee!


Lieben Gruß Heidi!

Beitrag von siri71 08.02.06 - 14:31 Uhr

Hallo Heidi,

ach, ihr tut mir wirklich sehr leid #liebdrueck! Ja, die widersprüchlichen Aussagen können einen wirklich verrückt machten. Auch gibt es auf diesem Gebiet noch soviel Unklarheiten, das Meiste ist noch gar nicht erforscht! :-(

Ich finde es jedenfalls super, daß Du so lange stillst! Ich an Deiner Stelle würde ihn dann wirklich stillen bis er ein Jahr alt ist (außer natürlich die Gemüse und Obstmahlzeiten). Bei vielen Kindern legt sich ja diese Milchallergie mit der Zeit!

Ich wünsche Euch viel, viel Glück!

LG, Iris

Beitrag von hermiene 08.02.06 - 18:24 Uhr

Hi!
Könnte wirklich ne Lactoseintoleranz sein, wobei auch in MuMI Lactose ist!!! Ziegenmilch enthält die auch!!!
Es gibt ne Spezialnahrung die nennt sich Alfare, allerdings hab ich grad keine Unterlagen da um zu schauen wie die zusammen gesetzt ist. Leider schmeckt es sehr bitter, wäre aber evtl was für den Brei.
Soja ist zwar lactosefrei, aber stark allergen und hat viel zuwenig Calcium. Wenn sich die Lactoseintoleranz bestätigen sollte gibt es H-Milch die lactosefrei ist (1Liter kostet etwa 1,20Euro). Man darf ja Kindern den Milchbrei mit normaler Milch anrühren und ab 10 Monaten auch Milch zum trinken geben. Das wäre dann ne echte ALternative. Frag mal Deinen Arzt.
LG,
Hermiene