Kupfer- oder Hormonspirale

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jenni1981 08.02.06 - 14:41 Uhr

Hallo!

Möchte gern mal eure Erfahrungen zur Spirale wissen. Welche ihr habt/hattet? Wieviel ihr gezahlt habt und ob die Krankenkasse auch Kosten übernommen hat?

Wäre dankbar für verschiedene Sichtweisen.

LG Jenni

Beitrag von lady_chainsaw 08.02.06 - 14:50 Uhr

Hallo Jenni,

ich habe mich damals für die Kupferspirale entschieden (nach Lunas Geburt).

Sie hat 150 Euro gekosten, die KK hat nichts übernommen, warum auch?

Ich habe mich für die Kupferspirale entschieden, da bei uns feststand, dass Luna innerhalb von 2 - 3 Jahren ein Geschwisterchen bekommen sollte und der Zeitraum der "Haltbarkeit" der Kupferspirale entspricht ;-)

Beim nächsten Mal werde ich mich evtl. für die Hormonspirale entscheiden, da sie einfach länger hält (aber auch ganz schön teuer ist mit ca. 450 Euro).

Gruß

Karen

Beitrag von delphinchen27 08.02.06 - 20:51 Uhr

Ich hab die Hormonspirale genommen da ich gegen einiges Allergisch bin auch gegen einige Metalle und ich nicht wußte ob ich die Kupfer vertrage.
Und ichhabe für meine 300 EUR bezahlt und jetzt muß man 320 EUR-350 EUR bezahlen.

Beitrag von tina008 09.02.06 - 07:59 Uhr

Hallo Jenni

ich bin seit 3 tagen glückliche Besitzerrin einer Gold Spirale. Die hat mich 190 Euro gekostet und hält (wenn sie nicht verrutscht) 5 jahre.
Die Hormon wollte ich net wengen den Hormonen von der pille nehm ich grundsätzlich extrem zu und da wollte ich auf hormone verzichten. Und noch ein ding warum ich mich gegen die Hormon entschieden hab da kann es ja sein das man dan keine Tage mehr hat klinkt zwar verlockend aber ich hab niergendwo nen 100 er pack schwangerschaftstest gefunden. ;-)


Gruss Tina

Beitrag von lichtchen67 09.02.06 - 09:06 Uhr

Hallo Jenni,

also ich hatte 5 Jahre lang eine Hormonspirale. Die Krankenkasse hat natürlich keine Kosten übernommen, warum auch, die Pille zahlt sie ja auch nicht ;-).

Vom Preis her war das auf die Jahre umgerechnet billiger als weiter die Pille zu nehmen, man muss das Geld halt nur auf einmal vorstrecken sozusagen. Die enthaltenen Hormone sind minimal im Vergleich zur Pille, weil sie ja direkt "vor Ort" wirken können.

Also ich war suuuuper zufrieden. Ich hatte keinerlei Probleme... gut am Anfang musste das Fädchen ein paar Mal gekürzt werden, weil mein Mann sich einbildete, es würde ihn pieksen #cool - aber dann hatte ich 5 lange Jahre die absolute Ruhe. Keine Kosten, musste an nix denken - und hatte noch nicht mal meine Regel #huepf

ich kann die Hormonspirale nur empfehlen ;-).