Warum kein kaltgepresstes Öl

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 230679 08.02.06 - 15:01 Uhr

Hallo

Ist das richtig das man das nicht für die Gläschen nehmen soll?
Habe mir das Rapsöl von Alnatura gekauft und erst zu Hause gesehen das es kaltgepresst ist.
Kann ich das jetzt nicht benutzen?

Wäre nett wenn mich jemand aufklärt#danke

Lg Katrin + Nelio (13.07.05)

Beitrag von zwillinge2005 08.02.06 - 15:35 Uhr

Hallo Katrin,

meine Info ist, dass man raffiniertes Öl nehmen soll, da darin weniger Schadstoffe enthalten sind (sind durch die Verarbeitung entfernt). Welche Schadstoffe das sind, weiss ich leider auch nicht. Bin gespannt, was die anderen wissen,

LG,
Andrea

Beitrag von abeille 08.02.06 - 16:01 Uhr

Hallo Katrin,

tja, die Info habe ich auch bekommen. Zwar nur hier, aber das hat gereicht, um mich total zu verunsichern.
Als bei unser Beikoststart losging, hat meine KiÄ auch gesagt, Rapsöl soll rein.
Schön, nachdem ich mich ja hier belesen hatte, hab ich sie gefragt, ob es raffiniert sein muss oder ob ich ganz normales nehmen soll.
Da hat sie die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und gemeint, ich soll mich nicht so haben, früher (in der DDR) hätte es gar kein anderes Öl als Rapsöl gegeben, sodass es allen schon zum Hals raushing, und da wurde nix raffiniert. Und ich soll doch nicht so viel lesen, damit ich mich nicht verrückt mache. Da hat sie wohl irgendwo auch Recht ;-)
Ich hab' mir dann gedacht, na ja, gehste halt mal los und holst doch raffiniertes. Ha, Pustekuchen, ich habe die Suche aufgegeben. Vielleicht sagt mir mal jemand, von welcher Firma es raffiniertes Rapsöl gibt. Selbst im Bioladen um die Ecke gibt es bestimmt 5 verschiedene Rapsölsorten und keins davon ist raffiniert! Inzwischen hat Sohnemann schon eine Flasche teures nicht raffiniertes Biorapsöl verbraucht. Ich hoffe, er überlebt das!
Also wenn Du mich fragst, würde ich das Öl trotzdem nehmen.
Jetzt wird mir bestimmt der Kopf abgerissen.

Liebe Grüße
Gesine (die heute extrem gefrustet ist von dem ewigen "man soll und man darf nicht") + Paul (der allergiegefährdet ist und nicht alles zu Essen bekommt, aber trotzdem das Rapsöl bisher überlebt hat und rundum gesund ist)

Beitrag von monique_15 08.02.06 - 17:49 Uhr

Hi Katrin,

ich lese regelmäßig den Ökotest, da werden auch immer wieder mal Öle auf Schadstoffe getestet. Meines Wissens sind kalt gepresste Öle auf keinen Fall stärker belastet als raffinierte. Ich hab auch noch nie gehört, dass man die nicht nehmen soll, und ich hab doch damals bei der Beikosteinführung ziemlich viel über Ernährung gelesen.

Ich kann nur sagen: Meine Tochter ist allergiegefährdet und hat schon jede Menge kalt gepresstes Rapsöl (und auch andere Öle - immer nur kalt gepresst!) verspeist. Sie wächst und gedeiht prächtigst :-).

Ich glaub auch, man kann sich total verrückt machen lassen. Die Faustregel "Bio ist besser fürs Baby" gilt doch in den allermeisten Fällen.

Da fällt mir ein: Das Einzige, was es gab, war ein Problem mit Weichmachern in Öko-Ölen allgemein. Weil da bei der Abfüllung andere Schläuche verwendet worden waren, die wiederum Weichmacher abgegeben hatten. Aber das ist schon eine Weile her und das Problem wurde behoben. Es gab auch schon Nachtests: Die Bio-Öle sind mittlerweile sauber.
Also: Prost! #flasche ;-)

Lieben Gruß, Monique

Beitrag von 230679 08.02.06 - 22:39 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten und Meinungen.

Ich finde auch man kann sich auch verrückt machen wenn man zuviel liest.
Werde es nun auch weiter benutzen, bis jetzt ist mir auch noch nicht aufgefallen das ihm das geschadet hätte.
Werde es also aufbrauchen

Lg Katrin + Nelio (13.07.05)