Kindergarten faulbär Laut Erzieherinnen!rat?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von chnander 08.02.06 - 15:05 Uhr

Mein kleiner süßer Sohn ist 3,2 Jahre und ein sehr liebes wenn auch ab und an trotziges und sehr heuliges Kind!Er ist ein kleiner sensibler!
naja hat er wohl von Mama :-)
Nun meinte neulich die Kindergärtnerinn ihr Kleine rist als einzigster ein ganz Fauler hier!Er läßt sich bedienen von vorn bis hinten!
Also mein Mann redete auch noch mal mit ihr und sie meinte das in bezug aufs Anziehen und und!
Nun möchte ich mal gerne wißen wie ich es ändern kann?
Ich bin leider nicht zu Hause morgends wenn sich mein Mann und er anziehen zum Kindergarten gehen!Mein Mann bringt ihn weg!Und ich glaube klar wenn es schnell gehen soll zieht er ihn auch an weil er ja mindestens eine Stunde braucht um sich anzuziehen und wenn er das nicht möchte sich allein anziehen wird geheult und er kriegt sich mindestens eine Stunde nicht mehr ein!
Es ist eben ganz krass?
Und muß ein Kind von 3 jahren sich denn komplett selber anziehen?
Also zu Haus eist er nicht so faul (ok bis aufs Anziehen ) !Er hilft mit Tisch decken und wäscht sich und räumt auf !Hm weß garnicht so richtig warum die Erzieherin sowas loswerden möchte ?es war och ein Wink mit dem Zaunpfahl oder?ich nehme auch gere Kritik an und nehme sie mir zu herzen und wills versuchen zu ändern!ich denke aber eher das die Erzieherinnen eher zu wenig zeit haben und etwas überfordert sind !Für 26 Kinder so 1 Erzieherinn meistens!ist ein großer Kindergarten!

Was meint ihr ? Dnake für eure Antworten!

Beitrag von melli0327 08.02.06 - 15:10 Uhr

Hallo andrea,

also ich denke das liegt an der Kindergärtnerin.
jedes kind ist im Kia anders als zuhause.

Wenn er sich bedienen lässt wird ja anscheinend auch von den kindergärtnerinnen bedient.

lg

Melanie

Beitrag von eowina 08.02.06 - 22:06 Uhr

Hallo Andrea!
bei Niklas ist das auch so eine Sache...
Wenn er will, kann er sich ganz alleine anziehen - was er auch in der Kita macht - nach dem Schlafen.
Zu Hause will er manchmal nicht und ich muss leider sagen, dass ich ihm dann anziehe, weil es mir zu lange dauert.
Das passiert aber nur in stressigen Situationen.
Sonst, wenn er keine Lust hat, sage ich, oder Frank: na, ob der Niklas sich schon alleine anziehen kann, was meinst du, Papa?
Und Papa dazu: , ich glaube, noch nicht.
Und dann zeigt uns der kleine Niklas, was er kann #freu

Es stimmt aber - bei uns in der Kita 8 in der Gruppe9, ziehen sich die kinder alleine an - mit kleinen Hilfestellungen - und die sind manchmal noch nicht mal 2,5 Jahre alt.
Ich denke, man muss konsequent sein - alleine anziehen lassen - schon vieeel früher, als man losmusst.
Es wird dann auch immer schneller gehen, immer schön loben hinterher #freu.
Da muss Dein Mann konsequent bleiben.

Liebe Grüße!!!!
Eo.

Beitrag von 251170 09.02.06 - 09:40 Uhr

Hallo. Na das ist doch klar. Weil ihm zu Hause auch das Anziehen abgenommen wird, will er es im Kiga auch nicht tun. Er kennt es halt nicht anders. Ich denke, daran müßt ihr drigend arbeiten. Unser ist auch bissel faul, weil wir ihn oft an- bzw. ausziehen zu Hause, damit es schneller geht. Aber es ist uns bewußt, daß wir ihm eigentlich keinen Gefallen tun damit. Seit unser im Kiga ist, muß er es auch allein tun. Die Erzieherinnern legen darauf schon wert und er kann es ja auch, wenn er will. Zu Hause macht er es jetzt auch alleine, bis auf Strumpfhose und Socken. Und ich denke schon, daß ein 3jähriger sich, bis auf einige Teile, schon alleine anziehen kann, wenn er vorher die Möglichkeit hatte, es zu üben. Euer "fauler" Sohn ist halt ein Einzelkind wie unser Sohn auch, das merkt man leider. Wollten wir zwar auch nicht unbedingt so, aber wir arbeiten dran und es wird besser. Also setzt euch zusammen mit eurem Sohn hin, sagt ihm, er ist alt genug fürs An- und Ausziehen und haltet! durch. Nur mit Konsequenz kriegt man dieses Verhalten raus, sonst wird es nur noch schlimmer später! Alles Gute!

Beitrag von zoltan76 09.02.06 - 11:07 Uhr

Hallo Andrea!

Du könntest glatt von meinem "Kleinen" schreiben :-)
Patty ist auch so ein kleines Sensibelchen.
Ich muss dazu sagen, Patrick KANN... Wenn er denn WILL.
Aber an dem wollen hapert es meistens.
Ich stehe schon immer früh genug auf, dass die Beiden in Ruhe frühstücken und sich fertig machen können, aber es ist ja viiieeel interessanter seine Sachen kreuz und quer durch die Gegend zu schmeissen. Komischerweise ist meine Große (4 Jahre) immer Ruck Zuck fertig.
Irgendwann hatte ich die Faxen dicke, weil der gnädige Herr sich mal wieder alle Zeit der Welt ließ und wir schon wieder zu spät in den KiGa gekommen sind.
Da habe ich ihn mir einfach in Strumpfhose und t-shirt gepackt, seine Jacke um ihn gewickelt (war noch nicht kalt draussen, war vielleicht September oder Oktober letztes Jahr!) mir die Schuhe geschnappt, ihn wie so einen ollen Kartoffelsack unter den Arm geklemmt und ab ins Auto verfrachtet. Die Fahrt war der reinste Horror, weil er ständig nur schrie, dass er sich anziehen will, aber da bin ich dann mal hart geblieben und habe ihn auch genau so im Kindergarten abgeliefert.
Ich weiss, es war nicht die feine englische Art aber es hat Wirkung gezeigt. Seit dem haben wir eigentlich nur noch selten Probleme mit dem anziehen.

Zu Deiner Frage ob Kinder sich mit 3 Jahren alleine anziehen können MÜSSEN...
MÜSSEN muss ein Kind gar nichts ;-)
Grundsätzlich denke ich, dass ein Kind das Tempo selber vorgibt, aber anziehen sollte mit 3 Jahren eigentlich drin sein. Klar kann man bei solchen Sachen wie Strumpfhosen oder so helfen, aber das meiste sollten Kinder selbst machen.

Bei meinem Sohn in der Gruppe sind die Kinder zwischen 2 und 3,5 Jahren alt und ziehen sich alle selber an. Und wenn die Strumpfhose mal verkehrt rum ist? Was soll's?!? Das Kind hat alleine gemacht und alleine das sollte gewürdigt werden. Meine Beiden gehen auch oft in den Kindergarten und haben was verkehrt rum an, aber sie haben es selbst gemacht und alleine das zählt für mich. Im übrigen sehen die Erzieherinnen bei uns das genauso und es kommt dann halt mal vor, das ein Kind sein T-shirt falsch rum an hat. Da stehen unsere Erzieherinnen dann immer breit grinsend in der Tür und sagen "Siehste Mutti, hab ich selbst gemacht!" :-p

Ooops, ich glaub jetzt hab ich genug Roman geschrieben ;-)

Liebe Grüße und viel Erfolg beim anziehen lernen #huepf

Angy

Beitrag von chnander 09.02.06 - 19:29 Uhr

Liebe Eo,Melli ,Angy und @25 Danke für eure lieben Ratschläge!
Werde mal versuchen Konsequenter zu sein!
Klar es ist unser einzigstes Kind und man versucht ihm das leben so angenehm wie möglich zu machen ich weiß aber das wir ihm damit keinen gefallen tun!
Ja ich bin eher Konsequenter wie mein Mann!Wir haben unsern Kleinen Lausbuben so lange erwartet!Und freuen uns so sehr über ihn da ist es schon normal wenn man den etwas verwöhnt!Leider wird er ja definitiv unser einzigstes Kind bleiben!Also hat er keine Geschwister mehr schade eigentlich!
Naja jetzt haben wir schon ein Paar Tage das Speil gespielt wer zieht sich schneller Schuhe und so aus Mama oder Papa und siehe da es klappt spielerisch ganz gut!meistens ist er dann immer schneller lach weil mama ihn gewinnen läßt!



Also ich werd berichten wie es weitergeht danke euch auf jeden fall für eure Antworten!


Euch auch alles Gute mit den kleinen #hasi