Altersunterschied nur ein Jahr. Erfahrungen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fabienne0903 08.02.06 - 15:19 Uhr

Hey ihr,

ich bin momentan in der 33. SSW schwanger und wir freuen uns total auf den Kleinen.#freu
Eigentlich hatten wir uns überlegt, das zweite "direkt im Anschluss", also nach zwei Monaten zu versuchen. Allerdings wollte ich auch stillen. Ist das wirklich so ein suuuuper Verhütungsmittel oder kanns dennoch funktionieren?
Und vor allem: momentan hab ich ja schon Bammel davor, wie das dann ist mit zwei Babys.
Hat jemand von euch Erfahrung damit #kratz

#danke
fabienne

Beitrag von misscatwalk 08.02.06 - 15:52 Uhr

Hallo,
also meine beiden sind genau 14 Monate auseinander, bei uns war es ähnlich, wir haben auch schon während der ersten Schwangerschaft beschlossen Nr. 2 gleich im Anschluß zu bekommen, zu dem Thema stillen kann ich allerdings nichts sagen, da es bei mir leider (beide Male) nicht geklappt hat (viel zu wenig Milch, Frühchen etc.). Die zweite Schwangerschaft war bei mir wesentlich erholsamer als die erste, unkompliziert waren sie beide aber in der ersten Schwangerschaft hatte ich 10 Monate ein Dauerabo mit dem WC, in der zweiten "nur" ungefähr 8 Monate lang.
Nun wo sie beide da sind, muß ich sagen, das es bei weitem nicht so stressig ist wie es mir alle prophezeit haben aber doch teilweise sehr umständlich . Mit solch einem geringen Altersunterschied hat man kaum noch Möglichkeiten irgendeinen Kurs (Pekip, Babyschwimmen, Elternkindturnen etc.) zu machen, da man das ältere Kind leider nirgends mit hinnehmen kann.Einkaufen oder in der Stadt ist auch alles wesentlich schwieriger+ die netten Blicke der hilfsbereiten und freundlichen Mitmenschen mit denen man "kämpfen" muß. Das Spazieren fahren im praktischen Geschwisterwagen ist auch eine wahre Freude, da er sich absolut besch*** lenken läßt, und man in der Stadt immer auf einen Aufzug angewiesen ist und dann,im Parkhaus,teilweise feststellen muß das man da mit so einem großen Wagen sowieso nicht reinkommt :-%. Aber ansonsten klappt der Alltag zumindestens zu Hause oder in der nähreren Umgebung völlig problemlos und die Große ist kein Stück eifersüchtig, eher im Gegenteil. Klar gibt es manchmal einfach Tage, da denke ich oh mein Gott aber es gibt auch Tage (die sind zum Glück in der Überzahl) da denke ich wiederrum, ist doch alles überhaupt kein Problem. Ich denke richtig entscheiden kannst Du das eh erst wenn Du die erste Geburt hinter Dich gebracht hast und die ersten paar Wochen mit Baby (die ersten 3 Monate sind am schlimmsten ;-)) erlebt hast. Ich würde es für meinen Teil aber immer wieder so machen.

Beitrag von heftzwecke 08.02.06 - 15:32 Uhr

Hallo Fabienne,
wart doch mal bis Dein Baby da ist und entscheide dann nach Gefühl!
LG Andrea mit Christoph ( 18.03.2005 )

Beitrag von rain72 08.02.06 - 15:43 Uhr

Hallo Fabienne,
ich würde sagen: Eins nach dem anderen!;-)
Krieg doch erst mal dein erstes, und dann kannst Du Dir darüber Gedanken machen. Die (also meine) Erfahrung hat gezeigt: Das Leben mit Kind ist sowieso gaaaanz anders, als man sich das vorher in der Theorie so ausmalt, darum warte erst mal ab und entscheide dann. Außerdem solltest Du auch erstmal sehen, wie es Dir nach der Geburt geht - setz Dich nicht jetzt schon unter Druck. Nach 2 Monaten waren bei mir die Geburtsverletzungen gerade mal so weit verheilt, dass ich überhaupt wieder an #sex denken konnte. ...
Mit Stillen als Verhütungsmittel ist das so eine Sache: Das kann klappen, ist aber nicht sicher. Ich habe zB jetzt erst nach dem völligen Abstillen, 9 Monate nach der Geburt, meine Tage das erste mal wieder bekommen, also bei uns hätte Stillen als Verhütungsmittel wohl funktioniert. Das ist aber nicht immer so, viele Frauen kriegen auch noch während der Stillzeit einen Eisprung und dann auch wieder ihre Regel....
Erstmal alles Gute für die erste Geburt!!
LG
rain72

Beitrag von prinz04 08.02.06 - 18:07 Uhr

Hallo Fabienne,
also mein ET ist nächste Woche, dann ist mein kleiner Sohn 16 Monate alt. Von daher trifft die Konstellation wohl auf Deine Frage zu...

Da ich voll gestillt habe, hatte ich meine erste Periode, als mein Sohn 7 Monate alt war. Vorher hatte ich auch nicht wirklich Lust auf Sex (wenn Du ständig nachts aufstehen mußt ist das auch kein Wunder...).#augen

Dafür hat es bei uns mit dem zweiten Kind ungeplant sofort wieder geklappt ;-) Die Schwangerschaft an sich ist etwas anstrengend, vor allem jetzt, da mein Kleiner läuft... Solange er gekrabbelt ist (und ich hinter ihm her) war das wenigstens noch ganz schonend für meinen Rücken, aber jetzt...

Alles in allem muß ich sagen, dass ich froh bin, wenn die Schwangerschaft jetzt endlich vorbei ist. Genießen wie beim ersten Mal kannst Du sie nämlich nicht wirklich...:-(

Ich bin mal gespannt, wie die Sache nach der Geburt läuft und ob wir mit viel Eifersucht zu kämpfen haben. Angeblich ist das bei so einem kurzen Abstand ja nicht der Fall, weil die Erstgeborenen noch garnicht wissen, was Eifersucht ist...

Bettina