Toxoplasmose-Immunität?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sandy1975 08.02.06 - 15:21 Uhr

Hallo an alle...

Laut meines FA hatte ich irgendwann mal in meiner Kindheit Toxoplasmose! (das hätte sich bei mir wohl damals wie eine Erkältung geäußert).
Im meinem Mutterpaß steht etwas von einer Immunität
bei Toxoplasmose.
Heißt das jetzt, ich brauch mich nicht so zurückhalten mit dem Essen von Rohmilchprodukten und bestimmten Fleischsorten ?

weiß das jemand ?

lg Sandra und #ei 8.SSW.

Beitrag von girl08041983 08.02.06 - 15:22 Uhr

Hi Sandra,

nein nur wenn du negativ auf Toxoplasmose getestet wurdest dann musst du da aufpassen, aber wenn du das schon hattest brauchst du da nicht aufpassen, ist glaub ich so ähnlich wie mit Windpocken, das sollte man ja auch nur 1Mal bekommen und dann irgendwas gegen die Viren entwickeln

Lg Jule

Beitrag von morielle 08.02.06 - 15:23 Uhr

RICHTIG.
Haste Toxoplasmose einmal gehabt, kriegste die nicht wieder. HAST DUS GUT!
LG A.

Beitrag von sandy1975 08.02.06 - 15:35 Uhr

Vielen Dank für die schnellen Antworten...


Na dann schmier ich mir doch glatt ein schönes Mettbrötchen mit Zwiebelringen. Oder ein schönes Brötchen mit Harzer Roller;-) Scherz!!!


Lg sandra

Beitrag von 79stella 08.02.06 - 15:30 Uhr

Rohmilchprodukte sollte man wegen Listeriose meiden, nicht wegen Toxoplasmose. Da solltest du also weiterhin vorsichtig sein. Wobei ich vorhin gelesen habe, dass alle in Deutschland produzierten Käsesorten, also wenn sie von großen Molkerein kommen und nicht vom Bauern um die Ecke gekennzeichnet sein müssen und dass deutscher Camembert eigentlich nie aus Rohmilch hergestellt wird. Da hab ich mir doch gleich ein Brot mit Käse gegönnt. #huepf

Aber du musst nicht mehr so auf das Fleisch achten, du darfst also gerne auch dein Steak blutig essen, wenn dir danach ist oder Katzenklos säubern... Da gibt es keinerlei Einschränkungen mehr, imun ist imun. Wäre ich auch gerne. ;-)

LG Stella (14. SSW + 2)

Beitrag von phiby 08.02.06 - 15:33 Uhr

Hi,

wenn man schon Toxoplasmose gehabt hat, dann kriegt man es nicht mehr. Aber mit Essen würde ich trotzdem aufpassen, denn es geht nicht nur um die Toxoplasmen, sonder auch um Listerien, die genauso zu Fehlbildungen führen können. Wo du nicht mehr aufpassen muss, das ist Umgang mit Katzen#katze. So zumindest hat mir meine FA und Tierarzt erklärt.

Liebe Grüße

Natalie

Beitrag von hrytsayenko 08.02.06 - 15:33 Uhr

Hallo!

Nein das stimmt nicht ganz. :-[Rohmilchprodukte sollst Du weiterhin meiden wegen Listeriose.
Hier kannst Du nachlesen

http://www.urbia.de/topics/article/?id=8429&c=10

Liebe Grüße
Tanja 9+2

Beitrag von mannu 08.02.06 - 17:48 Uhr

Das ist richtig, da dein Körper dadurch Antikörper gebildet hat. Solltest du nun erneut mit dem Erreger in Kontakt kommen, bekommst du diese Krankheit nicht mehr.

Du bist nun quasi imun dagegen..

LG Mannu (17.SSW)