und jetzt auch noch ein Leistenbruch...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kueken99 08.02.06 - 16:14 Uhr

so, jetzt muss ich mich hier doch auch mal etwas ausheulen!

Mein Kleiner ist jetzt gute 4 Wochen und es scheint, als ob er alles mitnehmen muss:-(

Durch die Geburt hatte er sich ein heftiges Hämathom zugezogen, dass laut Hebamme und KA erst nach Wochen verschwinden sollte. War ne echt heftige Beule. Leider wurde sie statt weniger immer größer, so dass wir vor zwei Wochen mit ihm ins Krankenhaus zum Ultraschal mussten. Der Arzt hat dann zwar Entwarnung gegeben (vom Kopf her sei alles ok), aber er meinte das würde Monate dauern bis das weg ist. Nun gut, aller Ärzte zum trotz hat sich das Hämathom dann innerhalb von ein paar Tagen abgebaut und ist jetzt komplett weg #freu

Ein paar Tage vor dem Krankenhaustermin musste beim KA der Bauchnabel verätzt werden, da etwas "wildes Fleisch" übriggeblieben ist, als der Bauchnabel abgefallen ist.

Nachdem das überstanden war, musste sich unsere Maus mit einem Pilz am Popo rumquälen :-(
und als ob das alles nicht reicht - der Po ist langsam wieder besser, stellt mein Mann gestern abend beim Wickeln fest, dass Louis wahrscheinlich einen Leistenbruch hat #heul
Wir den Armen also direkt eingepackt und wieder ab ins Krankenhaus.
Der Arzt konnte en Leistenbruch da noch nicht diagnostizieren, da sich das Gewebe, das wir vorher in Leistenregion gesehen haben, wieder zurückgezogen hat, aber wenn sich das wieder so darstellt müssen wir direkt wieder ins Krankenhaus und das muss wohl auf jeden Fall über kurz oder lang operiert werden:-(
Dafür konnte der Arzt uns dann die tolle Mitteilung machen, dass Louis definitiv einen Wasserbruch hat (Flüssigkeit aus dem Bauchraum sammelt sich in den Hodensäckchen)#schock aber angeblich bildet sich das innerhalb des ersten Jahres wieder von allein zurück...

Sorry für mein gejammer, aber irgendwie ist mir echt zum heulen! Der ist doch noch so klein...

Hat von Euch jemand Erfahrungen zum Leistenbruch?

Tanja und Louis

Beitrag von mips 08.02.06 - 16:22 Uhr

Oh, das tut mir aber leid für euch...

Ich kann dich aber bezgl. des Wasserbruches beruhigen. Bent hatte das auch am rechten Hoden. Er ist jetzt 4 Monate und es ist weg !!!

Der KiA hat gesagt, dass in dem Alter die Stellen zwischen ( ich sags mal untechnisch) Hoden und Bauchraum noch nicht ganz zugewachsen sind. D.h. Es kann Wasser in die Hoden wandern, der Hoden kann nach oben wandern und es kann rein theoretisch auch ein Leistenbruch passieren. Das letztere kann man aber wohl erst später definitv feststellen. Meine Hebamme hat immer mit einer Taschenlampe den Hoden durchleuchtet und gesagt, solange man keine "dunklen Stellen" sieht ist es nur Wasser.

Mach Dir nicht solche Gedanken.

LG
Birte & Jule & Bent