Kleines oder großes Blutbild machen lassen??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von magellone 08.02.06 - 16:42 Uhr

Hallo nochmal,

ich hab da noch ne wichtige Frage, vorhin ganz vergessen: Ich muss morgen früh zum Hausarzt, Blut abnehmen lassen, weil der Arzt feststellen will, weshalb es mich diesen Winter dauernd erwischt, obwohl ich sonst ziemlich robust bin.

Stellt sich die Frage nach einem kleinen oder einem großen Blutbild? Kann man evtl. auch aus dem kleinen rauslesen, ob hormonell alles in Ordnung ist oder ob z. B. die Schilddrüse richtig funktioniert? Oder soll ich besser gleich um ein großes bitten?

Ich habe die Hoffnung, dabei vielleicht auch einen Hinweis darauf zu bekommen, warum ich in den letzten beiden Monaten 2 Frühaborte hatte. :-(

# für eure Antworten!

LG magellone

Beitrag von fritzi. 08.02.06 - 17:15 Uhr

kleines BB dürfte reichen; aber deine SD (Schilddrüsenwerte) müssen aber extra verlangt werden (extra zum BB) TSH, T3 und T4. Ob sonst hormonell alles in Ordnung ist....das hat mir meine FÄ speziell abgenommen, was da aber genau untersucht wurde weiß ich nicht (ist aber alles okay, das reicht mir erstmal:Juchu!!)

Ich hoffe das man den Grund für deine Fehlgeburt (x2) rausfindet, ich wünsch dir alles Liebe und Gute
Fritzi

Beitrag von terkina82 08.02.06 - 17:53 Uhr

Hi magellone,

sowohl bei einem kleinen Blutbild als auch bei einem großen Blutbild werden keine Hormonuntersuchungen durchgeführt.

Diese müssen extra veranlasst werden.

Bei einem Blutbild werden lediglich Parameter wie weiße Blutkörperchen, rote Blutkörperchen etc. bestimmt

Gruß

terkina#blume