Wie lange dauert Abstillen? Anch zufüttern, wann gar nicht mehr Stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zimtstern1079 08.02.06 - 16:50 Uhr

Huhuuuz,

also seit ner Weile beschäftigt mich ja schon die Frage, wie lange ich Finn stillen werde. Dachte, auf jeden Fall 4 Monate voll (bei Finn 5 Monate, da er 4 Wochen eher kam) und dann mit Gläschen anfange - oder sind 6 bzw. 7 Monate stillen besser? Sorry, aber ich hab echt keine Ahnung #hicks Und wie lange dauert es denn, bis man dann gar nicht mehr stillt, wenn man mit Gläschen angefangen hat? Also ich kann mir nicht vorstellen, meinen Süßen ewig zu stillen - wenn ich den Kleinen einer Freundin sehe, wie der durch die Gegend tigert und wie aktiv er ist (wird 8 Monate und läuft schon fast), dann denk ich mir jedesmal - ne, so nen Kind mag ich nicht mehr an meiner Brust haben #hicks

Wäre echt dankbar, wenn ihr da mehr wisst als ich. Will auf jeden Fall das, was für Finn das Beste ist :-) und mich mag ich nebenbei auch nicht ganz vergessen - ich hoffe ihr wisst, wie ich es meine.

#danke und lg zimstern+Finn (16 Wochen)

Beitrag von pohane 08.02.06 - 17:00 Uhr

hi du,

also ich habe meine kleine bis sie 5 1/2 monate war voll gestillt. dann wurde der mittagsbrei eingeführt. innerhalb von zwei wochen habe ich dann nur noch Nachts, morgens und nach dem Mittagsbrei gestillt. Inzwischen stille ich nur noch nachts und nach bedarf am tag (manchmal braucht meine kleine die brust zum einschlafen am nachmittag).

wenn du es schrittweise machst und immer eine stillmahlzeit nach der anderen ersetzt, regelt sich das mit der mumi von selbst.

ich denke, wenn meine kleine dann irgendwann mal durchschläft entfällt die brust dann in der nacht auch. ich will aber eigentlich spätestens mit 8 monaten mit dem stillen durch sein. wenns ganz dumm läuft, muss ich eben dann in der nacht raus und ne #flasche machen.

lg anett und melina 6 1/2 Monate

Beitrag von zimtstern1079 08.02.06 - 17:04 Uhr

Hi :-)

danke erstmal für die schnelle Antwort. Aber wenn ich eine Stillmahlzeit nach der anderen ersetze, muss ich Finn doch dann Flasche geben - um was zu trinken, oder wie läuft das? #hicks Also wenn ich anfange, Mittags etwas Brei zu füttern, stille ich also alle anderen Mahlzeiten noch oder wie. Sorry, für die blöde Frage :-)

lg zimtstern

Beitrag von pohane 08.02.06 - 17:14 Uhr

ja genau ... ich habe alle Mahlzeiten gestillt, auch nach dem Brei nochmal, weil meine Kleine sich daran noch nicht satt isst. Danach habe ich dann abends nciht mehr gestillt, sondern bin auf die Flasche umgestiegen. Nach gut ner Woche habe ich dann auch die Morgenbrust durch ne Flasche ersetzt und auch nachmittags nur noch Flasche gegeben.
Die letzte Stillmahlzeit war die nach dem Brei, da kriegt Meine seit ca. ner Woche auch die Flasche.
Jetzt kriegt sie nur noch nachts die Brust.

lg

Beitrag von hermiene 08.02.06 - 18:11 Uhr

Hi!
Im idealfall stillst Du ihn 6 Monate voll ohne irgendwas nebenher. Wann Dein Kind Beikost will und wann DU abgestillt hast entscheidet Dein Kind.
Man sollte pro Monat nur eine Mahlzeit ersetzen.
Kann aber auch passieren das er mit 6 Monaten keinen Löffel will sondern erst mit 7 oder 8.
LG,
Hermiene