hab trotzdem irgendwie angst!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vanilla68 08.02.06 - 17:10 Uhr

hallo alle zusammen.hatte die tage schon mal gepostet.und zwar geht es darum das mein kleiner mann(5wochen)nicht mehr von alleine stuhlgang macht.er macht nur wenn ich mit dem fieberthermometer nachhelfe,nach ein paar sekunden kommt dann auch wohl was,aber alles durchfall#schock.dazu kommt noch das er die drei monats koliken hat#schmoll.muss dazu sagen das wir in den 5 wochen insgesamt 4 mal die nahrung umgestellt haben,weil er die angeblich laut krankenhaus nicht vertragen hat.war vorgestern noch beim ki arzt,der meinte das das wohl von dem ganzen umstellen kommen kann,und sich der körper jetzt erst auf eine nahrung einstellen muss.füttere nun comformil von milupa,wobei die koliken schon besser geworden sind.er trinkt alle vier stunden 100ml.ist das wohl genug?hoffe das sich das mit dem stuhl bald einspielt.hat jemand von euch ähnliche erfahrungen?lg vanilla68+elias5wochen

Beitrag von cb11051983 08.02.06 - 17:22 Uhr

Hallo vanilla!
Mein Kleiner ist jetzt schon 8 Monate und hatte am anfang auch die Koliken, bei uns waren es aber vier monate lang. Ich hatte einen sehr hohen verbrauch an sabtropfen und habe müssen auch mit termometer immer stochern. Ich dachte das er es nie alleine lernt, wenn ich ihm immer nachhelfe ---aber er kanns jetzt---.
Ich hatte/habe Milumi benutzt und nicht umgestellt weil mein Kinderarzt meinte es sei halt von den koliken. Zum notfall hatte ich immer zu Hause eine packung mikroklist falls er mal wieder einen ganz geblähten bauch hat und nichts mehr hilft. Du bekommst schnell routine darin was ihm hilft. wir haben z. B. wenn er bauchweh hatte ein dinkel kissen auf den bauchgelegt und die meine im uhrzeigersinn bewegt. hat ihn immer beruhigt.

wünsche dir viel glück das es nicht so lange dauert wie bei uns :-)
liebe grüße
chrissy + André

Beitrag von puderzucker 08.02.06 - 17:20 Uhr

Hallo,
mach di rkeine Sorgen, bleib bei der Sorte, dann spielt sich das bald ein.

Mein Kleiner hatte das am Anfang auch als ich verschiedene Milchpulver ausprobiert habe. Habe dann auch Aptamil genommen, zuerst Comformil und als der Stuhlgang dann in Ordnung war habe ich die Pre genommen und dann die 1er.

LG
Claudia

Beitrag von sanne2209 08.02.06 - 17:35 Uhr

Hallo Vanilla,
ICH persönlich würde das mit dem Fieberthermometer unbedingt sein lassen. Du kannst deinem Zwerg damit ungewoolt Verletzungen verursachen und ausserdem lernt er es so nicht!
Meine Hebi hat mir bei Stuhlgangproblemen zu 1 TL Öl ins Fläschchen geraten (hab ich anfangs so 1-2 mal die Woche gemacht, da Lena immer ziemlich festen Stuhlgang hatte. Milchzucker kannst Du auch 1 TL ins Fläschchen machen aber in der Flaschennahrung ist ja auch schon Milchzucker enthalten...
Vielleicht kannst Du deinem Spatz auch ein bisschen das Bäuchlein im Uhrzeigersinn massieren, das hilft auch bei Koliken und regt den darm an.
Frag doch mal deine Hebi, was die dazu meint!
LG Sanne