Diese Ärztin spinnt doch (Achtung lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von loewin1860 08.02.06 - 17:11 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Möchte Euch kurz erzählen, warum ich die letzten Tage nicht hier war!
Am Donnerstag war ich bei einer Ärztin (normalerweise bin ich bei einem anderen Arzt) zum Ultraschall, da diese das Ultraschall auf Video aufnimmt und ich gern eine Erinnerung für die Zukunft wollte, bzw. meinem Mann am Samstag, an seinem Geburtstag, zu seinem Geschenk dazu schenken wollte.
Diese Ärztin hat dann festgestellt, daß auf einer Seite im Kopf von meinem Kleinen die Liquorräume erweitert sind. Sie wollte mit einem Spezialisten und mit meinem Arzt telefonieren und mir dann Bescheid geben. Am Freitag Nachmittag hab ICH dann in der Praxis angerufen und da wurde mir von der Arzthelferin gesagt, daß Frau Dr. noch niemanden erreicht hat, ich mir aber keine Gedanken machen soll. Toll oder? Diese Ärztin hat doch nen Knall! Läßt mir am Freitag Nachmittag durch ihre Helferin sagen, ich soll mir keinen Kopf machen und das, nachdem sie mir gesagt hat, daß im Kopf von meinem Baby was nicht stimmt. Ich hab dann in der Klinik in der ich entbinde und in der Klinik, in der mein Gyn auch noch arbeitet angerufen und wollte wissen, was das heißen kann, wenn die Liquorräume vergrößert sind. Mein Arzt war leider nicht da, ich hab mit anderen Ärzten gesprochen. Diese haben mich zwar auch VERSUCHT zu beruhigen, aber der eine meinte auch, das kann gar nix bedeuten, oder auch sehr viel. Er will mir aber nicht sagen, was das bedeuten könnte, weil er mich nicht beunruhigen willl. Super! Und so bin ich das ganze Wochenende auf heißen Kohlen gesessen - genau das richtige für eine Schwangere! Montag gabs dann ne "kleine" Entwarnung, daß es wohl doch nicht so sehr vergrößert ist, bzw. es schlimmer wäre, wenn beide Seiten vergrößert wären. Komme jetzt grade von einem Spezialisten, der meinen Kleinen von oben bis unten durchgecheckt hat und das Gehirn, die Liquorräume und alles andere ganz genau vermessen hat. - ENTWARNUNG! Gott sei Dank. Ich kann Euch nicht beschreiben, wie ich mich fühle! Ich könnte die ganze Welt umarmen, es ist alles in Ordnung. Bin hundemüde, die letzten Tage waren Streß pur und der fällt jetzt ab. Ich bin so überglücklich!!!
Außerdem weiß ich jetzt das mein Kleiner ein "ganz schön Großer" (laut Arzt) ist. Er ist jetzt 35 cm groß und wiegt 1380 Gramm. Geburtstermin ist wahrscheinlich nicht mehr der 5.5., sondern der 1.5.06!

Ganz ganz liebe Grüße

Sonja mit dem (ganz gesunden) #baby-Tobias-inside (28. SSW)

#hasi

Beitrag von venuscat 08.02.06 - 17:33 Uhr

Hi Sonja,

freu mich total für Dich (wir hatten auch ein paar Schreck- Wochen wegen vermeintlicher Durchblutungsstörungen beim Dopplern!!!). Allerdings hat uns da der Arzt nicht so schmählich hängen lassen...
Kann Dir nur folgenden Tipp geben: Schick Deinen Mann da hin und blas ihr den Marsch für DIE Sauerei! Das hat mein Mann mit meinem ehemaligen (!!!!) Hausarzt auch gemacht, der mich vier Tage bei ner dicken Bronchitis ohne Antibiotika hat quälen lasse, obwohl ich schon 12 Jahre bei ihm war+ er wußte, daß ich Ásthma habe.Nur weil er nicht den Arsch in der Hose hatte, mir was zu verschreiben (wahrscheinlich weil er nicht wußte, was...).
Feiges Stück.... Ich finde, das sollte man die dann auch wissen lassen, wenn sie sich daneben benommen haben.
So, und nu kugel mal schön weiter#huepf
´Simone + #ei Michelle ET + 0