blut in erbrochenen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 100704 08.02.06 - 18:25 Uhr

hallo zusammen,

seid 2 wochen erbricht meine kleine (fast 7 monate) einmal am tag ihre milch.....seid mitte januar versuche ich es mit möhrchen...und vor 2 wochen hatte sie einen magen darm virus, eine ganze woche lang...gestern und heute war ein bißchen blut in der erbrochenen milch...nicht viel nur so 3 kleine fleckchen...was kann das sein...muß ich mit ihr zum arzt? ansonsten ist sie super drauf...lacht, spielt, etc


kennt ihr das?

grüße und schonmal danke

Beitrag von schmusi_bt 08.02.06 - 19:43 Uhr

Ich würde mit der Kleinen gleich morgen früh zum Arzt gehn !....Lieber einmal zu viel wie einmal zu wenig und Du machst Dir das ganze Leben lang vorwürfe. Es muss ja nichts schlimmes sein aber kontrolle ist besser.


schmusi mit Max und Felix

Beitrag von casi8171 08.02.06 - 19:58 Uhr

Hallo,

mir hat mal ein Arzt gesagt, das es nicht schlimm ist, solange es frisches Blut ist! Dann kommt es nämlich nicht aus dem Magen o.ä. sondern vllt. aus der Speiseröhre o.ä.

Trotzdem würd ich natürlich zum Arzt gehen! Wenn es altes Blut ist sogar möglichst schnell!!

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von iberostar75 08.02.06 - 22:26 Uhr

Hallo,

ich will Dir ja keine Angst machen, aber fahr schnellstens zu einem Arzt, Krankenhaus oder Uni-Klinik.
Meine Tochter hatte das am Fr. 27.01.06 - genau wie Du es beschreibst - Blut und lacht dabei.
Wir waren dann in der Frankfurter Uni-Klinik.
Sie hatte einen Infekt - HNO - und Blasenentzündung.
Dann der Verdacht: von-Willebrand-Syndrom (Hämophilie-Bluterkrankheit). Sie wurde Untersucht.
Meine Tochter hat dieses von-Willebrand-Syndrom.
Bei diesem Defekt kann es gerade bei Infektkrankheiten zu Schleimhautblutungen kommen.
Unternimme was!
Aber keine Angst - von-Willebrand-Syndrom ist nicht so tragisch, wie es manchmal erzählt wird.
Wenn es so ist, kannst Du mich gerne ansprechen.
Ich kenne mich jetzt aus.

Info auch unter www.dhg.de

Alles Gute für Euch!!!!

LG, Ibero + Baby 5 Monate.