Muß mal rumheulen...*etwas länger*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babydrache 08.02.06 - 18:30 Uhr

Es tut mir leid aber ich muß mal kurz dampf ablassen.

Ich hocke hier etliche tausend km entfernd von meiner famile meinen freunden und meinen Haustieren in amerika, dem Land der achso unbegrenzten möglichkeiten (für mich eher der unbegreznten blödheiten).
Ihr habt es echt alle verdammt gut,kriegt immer gesagt wie groß und wie schwer eure würmer nun ungefähr sind,kriegt Ultraschall bilder, könnt wenn ihr wollt und es euch gut geht nach der Geburt nachhause.
Und ich?
hier wird 1 mal US gemacht, hier wird mir nicht gesagt wir groß die kleine ist, bauch wird zwar vermessen aber gesagt wird nix.
Ich muß 48 stunden in diesem sch***(sorry) KH bleiben und darf dann nachause.
Wenn ich glückhabe darf ich (gnädiger weise) mein kind normal zur welt bringen,aber auch nur wenn es den herrschaften dann schnell genug geht (die hier sagen das ne natürliche geburt in 3-4h abgeschlossen sein muß).
Auch haben die kein verständniss dafür das ich erstmal keine schmerzmittel haben will.

ich könnte noch ewig weiter schreiben...aber ich möchte mich dennoch entschuldigen das ich euch die ohren voll heule#heul.

danke fürs lesen

baby#drache

Beitrag von ane4ka 08.02.06 - 18:43 Uhr

Ach Gott, Du arme! Du konntest auch mehr schreiben und dich richtig ausheulen! Es ist ja wirklicj schrecklich, was da in Amerika abgeht...

Ich bin wirklich froh, dass ich in DE entbinden werde, da ich selbst in Russland groß geworden bin und dort werden die Frauen auch anders behandelt, fast wie in den Staten, nur umgekehrt - keine Schmerzmittel, 14 (!) Tage nach der Entbindung in KH, fast keine Untersuchungen und US nur dann, wenn man es privat zahlt. Also, ich denke, es grenzt manchmal mit Unmenschlichkeit.

Ich wünsche Dir viel Durchsetzungskraft und Erfolg! Versuche das beste rauszuholen, da die Situation erlaubt.

LG, Anna + #baby38.SSW

Beitrag von tigerente22m 08.02.06 - 18:44 Uhr

Das hört sich ja schlimm an. und das ist in allen krankenhäusern so? Ich würd mich mal umhören.
Vielleicht, hast du dir nur eine blöde klinik ausgesucht.

Liebe Grüße Melli

Beitrag von samria01 08.02.06 - 18:47 Uhr

Ach Baby#drache

sei mal gaaaaaaaaaaaanz feste #liebdrueck. Das brauchst du glaube ich.
Ich würd dir ja nun gerne was tröstendes Schreiben, aber das einzige was mir einfällt ist, das du ja bald dein Zwerg im Arm halten kannst. Auch wenn der Weg dahin von den blöden Ärzten nicht so begleitet wird wie bei uns.
Ich mein n kleinen Vorteil hat das schon *g*
Du wirst nicht zu unzähligen, unnützen Untersuchungen gezwungen die dich wuschig machen.

Kriegst jetzt noch n #liebdrück von mir

Katja und Kröte

Beitrag von babydrache 08.02.06 - 18:48 Uhr

ich muß in diese KH gehen, weil mein mann bei der bundeswehr ist *ist militär krankenhaus*
ich darf mir keins aussuchen.

ist einfach zum kotzen hier.

ich bin stämdig wegen kleinigkeiten am heulen, mein mann macht nen scherz und ich fangs heulen an weil ich den falsch verstehe.
langsam glaube ich man sollte mich besser notschlachten.

Beitrag von magnolia1129 08.02.06 - 18:56 Uhr

hallo babydrache

ich #liebdrueck dich auch mal, es tut mir leid, dass du dich so bescheiden fuehlst! ich weiss was du meinst, denn die letzten wochen habe ich mich auch so gefuehlt und nur gedacht, wow, mein mann haelt da doch ganz schoen was aus mit mir. der ist uebrigens auch ein amerikaner (oder was ist deiner?), aber ich entbinde hier in deutschland.
hast du vielleicht die moeglichkeit, eine hebamme zur unterstuetzung zu haben? allein schon vor der geburt, denn das hilft wenn man sich bei der mal ausheulen kann, das ist noch was anderes als mit den aerzten. ich weiss ja nicht, wie das in amiland aussieht mit der betreuung.
auf jeden fall wuensche ich dir sehr, dass du morgen einen viel besseren tag hast, denn die gibt es ja auch manchmal! #sonne

lg magnolia

Beitrag von babydrache 08.02.06 - 18:57 Uhr

danke für euer ohr/auge.

jetzt gehts mir wieder besser, ich glaube das muß manchmal sein.

alle ganz lieb zurück #liebdrueck

baby#drache

Beitrag von ihns 08.02.06 - 21:06 Uhr

Hi Du,

ich muss Dich erst einmal unterstützen. Auch ich lebe in den USA und kann von den vielen Dingen, die Du beschrieben hast auch nur ein Lied singen. Wirklich, in Deutschland werden Mütter viel besser informeirt. Hier kann ich froh sein, dass mir jemand mal irgendwann etwas erzählt.
Aber Du kannst normalerweise fragen. Ich weiss nicht wo Du lebst, aber hier in meinem Krankenhaus habe noch immer ich das Sagen und darf entscheiden wie entbunden wird, ob mit oder ohne Medikamente. Allerdings muss ich wirklich deutlich sagen, was ich will, denn so ohne Hinweis meinerseits kommen diese nicht darauf, dass ich vom amerikansichen Standard abweiche. PDA ist hier Standard. Kaiserschnitt wird viel schneller gemacht. Und einen Mutterpass gibt es ohnehin nicht.

Falls Du Dich mehr mit mir austauchen willst, sag Bescheid... Ich habe mein erstes Kind bereits in den USA zur Welt gebracht und weiss daher schon ein bisschen wie die Dinge laufen. Hatte allerdings einen Kaiserschnitt wegen BEL. Und durfte 4 Tage im Krankenhaus bleiben. Mit Sondergenehmigung.

Ines

Beitrag von oldma 08.02.06 - 21:34 Uhr

...... naja. die verhältnisse kannst du wahrscheinlich nicht ändern. hier mein rat, gehe möglich spät ins kh , am besten wenn dir zum :-% übel ist. dann ist der mumu 7 bis 8 cm offen und die geburt dauert sicher nur noch wenige stunden. bei meiner ersten waren es dann noch 1 1/2 stunden. weil mir bei jeder geburt :-% wurde, hat mir meine liebe hebamme erklärt ,dass dies ein normaler vorgang wäre so um 7,8 cm und dann der "endspurt" losgeht. letztlich ist alles ein natürlicher vorgang und du brauchst keine angst haben. ich weiss aber auch noch, dass ich gerade bei der ersten ss so unsicher war, und natürlich viiiiel zu zeitig im kh war. ist mir dann nicht mehr passiert!! bei meinen 2 anderen habe ich schön gewartet. hat sich gelohnt, war dann nur noch 2 stunden im kreissaal. alles gute dir, lass dich nicht so ärgern.l.g.c.