schon 9 tage drüber und noch keine Mens in sicht. Test ist auch negativ:( könnte nur heulen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von anjol 08.02.06 - 19:31 Uhr

Hallo zusammen,

das kann doch nicht sein das ich einen Zyklus von über 40 Tagen habe.
Meine FA meinte ich kann auch einen Eisprung haben ohne die Mens zu bekommen.
Na toll aber wie soll ich dann merken ob ich schwanger bin wenn ich meine Mens nicht bekomme.

Meint ihr ich kann noch Hoffnung haben. Ich habe letzte Woche Donnerstag einen Test gemacht und der war negativ :(

:-(

was soll ich nur machen??????:-(

Bitte muntert mich ein bisschen auf ich bin so traurig, ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Lg nicole

Beitrag von sabse99 08.02.06 - 19:39 Uhr

hey nicole

lass dich mal #liebdrueck

also mir ings diesen monat genauso...erst ne wo her. hatte au alle anzeichen einer ss und meine mens war überfällig, mehr wie 40 tage.
test war au einer negativ, doch dann kam sie doch.....die liebe tante rot :-[

ich und mein mann ham geweint, weil mir so fest damit gerechnet hatten!!!!#heul
seitdem isch nix mehr wie vorher, der #babywunsch isch no intensiver und macht dadurch noch alles komlizierter...

aber ich will dir mut machen!! solang deine mens no net da isch dann kannsch du hoffen.
es gibt bestimmt frauen die mehr glück ham als ich!


wünsche dir das es geklappt hat!!!

#liebe grüße sabse#hund

Beitrag von christina6 08.02.06 - 19:40 Uhr

Liebe Nicole,

hmmm, sehr schwierig. Bin derzeit auch sehr ratlos. Kannst Du vielleicht Dein Zyklusblatt ins Forum stellen. So kann ich Dir dann vielleicht mehr sagen.

Ansonsten warte erstmal ab und teste in ein paar Tagen nochmal.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück #klee

Alles Liebe, Christina #blume

Beitrag von anjol 08.02.06 - 19:56 Uhr

ich habe leider kein zyklusblatt erstellt sonst hätte ich es dir gerne gezeigt.

dankeschön für eure lieben Worte, es macht mich schon richtig ferig, dabei sollte man es doch locker angehen aber in sollchen Situationen könnte ich nur weinen.

Ich werde diese Woche nochmal testen auch wenn ich denke das es wieder negativ sein wird. es wäre doch viel einfach wenn die mens regelmäßig kommen würde und nicht nach 40 tagen wieder.
wenn ich gewust hätte das die pille sollche auswirkungen hat dann hätte ich anders verhütet.


Nochmal ganz ganz lieben Dank, ich drücke euch auch ganz fest alle Däumchen. das euer Babywunsch in erfüllung geht.

LG nicole

Beitrag von demari 08.02.06 - 20:05 Uhr

Hallo Leidensgenossin!

Alsoooo, solange keine Mens in Sicht ist, darfst Du hoffen. Mache ich irgendwie auch. Na ja, mal so mal so. Ich bin jetzt NMT+17 und habe das letzte Mal letzten Freitag negativ getestet. Meine FÄ gab mir jetzt Gestakadin zum Einleiten der Mens, aber ich hoffe immer noch, dass da nix kommt. Ich bin allerdings auch erst im 2. ÜZ; da kann es schon mal zu Schwankungen kommen. Obwohl ich diesen Sprung ja auch enorm finde. In welchem ÜZ bist Du denn?

LG
demari #katze

Beitrag von anjol 08.02.06 - 20:08 Uhr

ich bin auch gerade im 2 ÜZ. na ja manchmal denke ich wieso sollte es nicht schnell gehen. und zack bin ich schwanger so schwer kann das doch nicht sein. aber dann denke ich wieder, wieviel dinge stimmen müssen, Hormone, Eisprung etc. dann denke ich das es nie klappen wird.
ist ja fast wie ein sechser im Lotto.
Aber hoffen sollte man ja immer und irgendwann wird es klappen und meistens wenn man nicht daran denkt.

nur das problem ist das ich dauernd daran denke.#kratz

Beitrag von demari 08.02.06 - 20:13 Uhr

Mir geht`s doch genauso... Einerseits hört man, dass man gerade in den ersten 3 Monaten schnell schwanger wird und andererseits scheint das ja so kompliziert zu sein, dass man kaum zu hoffen wagt.

Ich hab auch kaum noch die Nerven. Jeder Gang zur Toi ist ne Qual. Und ich muss ununterbrochen daran denken. Dass ich fast minütlich bei urbia bin macht es natürlich nicht besser ;-)

Also lass uns warten und die Daumen drücken!

LG
demari #katze

Beitrag von anjol 08.02.06 - 21:08 Uhr

klar machen wir das und ich drück für dich mit #pro


sag mir bescheid wenn es soweit ist;-)



lg nicole#hasi

Beitrag von jessi_hh 08.02.06 - 21:32 Uhr

Hallo Nicole,

ich weiß genau, wie Du Dich fühlst. Wir basteln schon seit einem Jahr an unserem Nachwuchs und nichts tut sich. Mein Zyklus war nach Absetzen der Pille im Februar 2005 immer so um die 32 Tage. Mit der Zeit hat sich mein Zyklus auf 37 Tage und im letzen Monat auf 43!!! Tage verlängert. Laut FA hab ich so um den 30. Tag meinen Eisprung (wenigstens hab ich einen). Jetzt bin ich schon wieder bei Tag 36 und nichts tut sich. Ist total frustrierend, da man deshalb ca. 8 mal pro Jahr die Möglichkeit hat, schwanger zu werden anstatt normalerweise 12 mal.
Mein FA hat mir den Rat gegeben, wenn es in den nächsten Zyklen wieder nicht klappt, mit Clomifen zu beginnen. Dadurch soll der Zyklus reguliert werden.

Ich rate Dir, einfach ruhig zu bleiben und abzuwarten. Mach erst mal keinen neuen Test, das negative Ergebnis frustriert nur noch mehr. Wenn sich in einer Woche immer noch nichts getan hat, dann geh zu Deinem Arzt.

Ich drück Dir die Daumen, dass es bei Dir geklappt hat! #pro

Viele Grüße,
Jessi

Beitrag von sasi77 08.02.06 - 21:41 Uhr

Hi,
ich hatte das vor meiner 1. SS auch... einfach einen Monat keine mens...Der FA nahm Blut ab....Negativ!
Ich fragte dann am Telefon als ich das Ergebnis bekam was das sei...da meinte die Arzthelferin nur: naja ss sind Sie jedenfalls nicht:-p
Nun ja....dann war wieder alles wie immer...

Viel #klee

Sasi und #cool 14 Monate und NMT heute!!!!#hicks

Beitrag von carrie79 09.02.06 - 06:44 Uhr

Hallo anjol,

auch bei mir hat sich noch nix getan, außer, dass auch der zweite Test negativ war. Schwanger bin ich somit zu 100% nicht! Wenigstens eine Erkenntnis.
Tja, was machen wir da am besten? Ich bin heute NMT+5 und habe auch wirklich überhaupt keine Anzeichen auf eine bevorstehende Mens.
Ich ruf heute erst einmal meine FÄ an, mal hören, was die sagt.
Würde ich dir übrigens auch ans Herz legen. Die haben da ja immer mehr Ahnung von.

Beitrag von anjol 09.02.06 - 10:03 Uhr

hallo,

ich meine ärztin mal gefragt und sie sagte das sie wohl noch kommen wird. da der zyklus sich erst richtig einstellen muß. aber sie sagte auch das ich trotzdem einen eisprung haben kann. und ich solle trotzdem mit meinem mann weiter üben.

nur weißt du was ich mich da frage, wie ich es denn merken soll ob ich schwanger bin oder nicht wenn ich nicht weiß wann meine mens kommen soll.

ich würde mich freuen wenn du mir schreiben könntest was deine FA gesagt hat.

Lg nicole

Beitrag von carrie79 09.02.06 - 17:08 Uhr

hey,
da bin ich wieder. habe heute morgen meine fä angerufen aber nur die sprechstundenhilfe am telefon gehabt. und die sagte mir, dass ich noch bis montag abwarten solle und dann kommen soll, falls sich noch nichts getan hat.
muss ich wohl oder übel noch warten...
vielleicht hat es sich bis dahin ja schon erledigt...

Beitrag von anjol 09.02.06 - 19:18 Uhr

hallo Carry,

ich drücke dir ganz fest die daumen und das die Zeit bis Montag sich nicht so hinziehen wird.

Lass von dir hören was bei deiner FA raus kam.

LG nicole