Feen Kostüm

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von ameli 08.02.06 - 19:49 Uhr

Hallo,

ich habe selber leider noch keine Kinder aber eine Frage nach Eurer Meinung.
Meine kleine Nichte 6 Jahre, steht unheimlich auf Feen und Elfen.
Ich habe jetzt neulich auf einer englischen Website unheimlich tolle Feen - Kostüme und -Kleidchen (von Lucy Locket falls das jemand kennt) gesehen.
Ganz bunt aus Satin, Tüll und Organza mit wunderschönen kleinen Flügelchen.
Ich habe jetzt überlegt ob so etwas nicht ein schönes Geschenk für meine Nichte wäre, allerdings sind diese Kleidchen nicht ganz günstig und kosten je nach Ausführung 25 -45 Euro. Denkt Ihr das ist zu teuer? Spielen Eure Kinder mit solchen Kostümen auch noch nach dem Fasching/Karneval?
Die Mutter will ich nicht fragen, da es ja auch für Sie eine Überraschung sein soll.
Würdet Ihr so ein Kleid für Eure Kinder gut finden? Oder ist das eher blöd und landet schnell in der Ecke?

Liebe Grüße

Ameli

Beitrag von stefanie1972 08.02.06 - 20:25 Uhr

Hallo Ameli,

25 Euro für ein schönes Kostum finde ich nicht zu teuer, 45 würde ich nicht zahlen wollen. Schau halt, daß es eher ein bißchen größer ausfällt, dann paßt es vielleicht noch nächstes Jahr und man kann noch was warmes drunterziehen. Also meine 5jährige wäre ganu glücklich und in dem Alter sind Verkleidungskisten rund ums Jahr gefragt.
Wir haben dieses Jahr Flügel, Zauberstab, Glitzerhaarreif, ein Samtkleidchen im Schlußverkauf und ein Paar Ballettschuhe gekauft, alles bei H&M, ich fürchte es hat insgesamt auch nicht weniger gekostet. Zum Glück gibt es hier in Italien noch kein H&M, sie wird also hier die einzige mit diesen Flügeln sein.
Also ich find es eine gute Idee, wenn Du bereit bist soviel auszugeben.
Gruß
Steffi

Beitrag von anja676 09.02.06 - 08:11 Uhr

Hallo Ameli,

also ich persönlich finde schon, dass 25 € für ein Faschingskostüm ziemlich teuer ist. Auf der anderen Seite habe ich für meine Tochter auch dieses Jahr ein Feenkostüm gekauft (allerdings super günstig bei Karstadt) und sie zieht es einfach nicht mehr aus, hat es am liebsten 24 Stunden am Tag an. Eventuell passt es ja auch noch nächstes Jahr. Außerdem gehe ich davon aus, dass die Tante auch mal eine Kleinigkeit mehr ausgeben möchte, wenn sie sicher ist, dass die Nichte sich freut.

Liebe Grüße
Anja

Beitrag von _noa_ 09.02.06 - 10:15 Uhr

hallo ameli,

aaalso,natürlich ist das viel geld,aber wenn deine nichte auch nur annährend so ist,wie meine grosse tochter,wird es sich lohnen.
wir haben ihre kostüme immer eine nummer grösser gekauft,und sie hat sie oft getragen!
zum fasching,zwischen durch, und jedes jahr an ihrem geburtstag hat sie eine mottoparty gemacht!
sie hat sich immer so sehr über ihre kostüme gefreut,die waren jeden cent wert!!!
ihr hexen/spinnenfrau kostüm begleitet uns nun schon seit fast 3 jahren ;-)

lg und viel spass mit deiner nichte.

steffi

Beitrag von anyca 09.02.06 - 11:57 Uhr

Also ich bin dagegen, fertige Kostüme zu kaufen. Man fördert die Kreativität des Kindes doch viel mehr, wenn man es selbst aus schon vorhandenen Sachen und ein paar gekauften oder selbstgebastelten Elementen ein Kostüm zusammenstellen läßt!

Und der Preis von 45 Euro wäre für mich sowieso indiskutabel.

Beitrag von ameli 09.02.06 - 13:04 Uhr

Hallo,

Vielen Dank für Eure Anmerkungen.
Ich denke ich werde ihr eins kaufen und zwar wahrscheinlich das Modell Carnival Fairy

hier ist auch mal der Link dazu, ich hoffe es ist ok den zu posten.
http://www.lucylocket.com/product.php?state=1&category=5&group=12&item_style=DR%2F1458&colour_code=20&catname=Dresses&groupname=Classic+Fairies&itemstylename=Carnival+Fairy+Dress

Also wie gesagt, vielen Dank.

Liebe Grüße
Ameli

Beitrag von anyca 09.02.06 - 16:31 Uhr

Ist das nicht reichlich kalt für Februar? Auch in Innenräumen läßt man Kinder doch jetzt nicht mit Spaghettiträgern rumlaufen?#kratz

Beitrag von ameli 09.02.06 - 16:40 Uhr

hi anyca,

hmm da hast Du sicher recht, aber ich denke da kann man doch auch problemlos ein langärmeliges Shirt oder einen Pulli drunterziehen....
Sollte dann wohl auch in rosa oder so sein damit es noch gut aussieht.
Außerdem, wie gesagt, will ich das ja auch gar nicht als "Karnevals"-Kostüm verschenken sondern dachte dabei eher an ein "Ganzjahres"Spielzeug ... das war ja meine Frage.
Meine Schwester und ich (und auch Ihre Kinder) gehen z.B. gerne auf Mittelalter- oder Märchen-Märkte im Sommer.
Bei sowas könnte sie das ja vielleicht auch anziehen, oder?

Liebe Grüße

Ameli

Beitrag von anyca 09.02.06 - 16:57 Uhr

Quietschrosa Tüll auf dem Mittelaltermarkt? Da dominieren doch eher Naturstoffe und Erdtöne?#kratz

Naja, mag auch sein, daß das Teil einfach nicht mein Geschmack ist, das Kind wird schon Spaß dran haben.

Beitrag von accent 09.02.06 - 13:43 Uhr

Hallo, Ameli,
ich hab mir das Kleidchen grad angesehen. Ich denke, daß man das selbst nähen könnte, auch wenn man nicht begabt ist. Es sind ja lediglich auf einem Oberteil verschiedenfarbige Tüllstreifen aufgenäht. Ich krieg schon Genickstarre, wenn ich eine Nähmaschine auch nur von weitem sehe, aber so was ähnliches habe ich meiner Tochter zu Halloween gemacht aus schwarzem Tüll. War überhaupt nicht schwierig. Flügelchen gibt es in jedem Kaufhaus. Ich finde dieses Kleidchen zu teuer.
LG
Linda