Wie krieg ich meine Kleine dazu früher zu schlafen????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jacki1203 08.02.06 - 20:03 Uhr

Hallo.

Meine Tochter (19M) geht zur Zeit um 20Uhr ins Bett! Mittagsschlaf macht sie in der Kita so ca. 1 1/2 bis 2Stunden. Sie steht morgens so um 7Uhr auf.
Mein problem ist folgendes, ich möchte sie dazu bringen früher zu schlafen, also daß sie so um 19Uhr ins Bett geht!
Aber wie soll ich das anstellen??
Ich meine mir ist klar jeden Tag bißchen früher hinlegen, also ganz langsam....
Aber auch wenn ich sie jetzt um 20Uhr hinlege, da "randaliert" sie noch bis so fast 21Uhr#augen
Also ich macht ihre Spieluhr an und aus oder meckert und will nicht schlafen!


Kann mir jemand Tips geben??

Danke vorab.

LG Jacqueline

Beitrag von tekelek 08.02.06 - 20:12 Uhr

Hallo !
Du darfst nie den Nachtschlaf alleine sehen, sondern den Gesamtschlaf.
Vielleicht braucht sie einfach nicht mehr Schlaf, da sie am Nachmittag so lange schläft (meine Tochter schläft max. 1 Stunde tagsüber - dafür nachts von 19-6 oder 7 Uhr).
Du kannst entweder in der Kita sagen, daß sie sie früher aufwecken sollen, oder Du weckst sie morgens früher auf ...
Sie kann nicht mehr schlafen, als sie Schlaf braucht, das mußt Du Dir bewußt machen.
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von jacki1203 08.02.06 - 20:34 Uhr

Na toll!
Daran hab ich auch schon gedacht!
Aber ich finde nicht, daß sie lange schläft!
Also wie gesagt ca 20Uhr bis höchstens 7Uhr + höchstens 2stunden Mittagsschlaf!
Früher aufwecken kann ich sie nicht,wann soll das denn dann sein um 5 oder 6#schock???
Ich dachte evtl kann man sie auch an Schlaf gewöhnen#kratz#kratz#kratz

Beitrag von tekelek 09.02.06 - 07:18 Uhr

Guten Morgen !
Na das sind immerhin 13 Stunden ! Meine Tochter ist erst 13 Monate alt, schläft aber innerhalb von 24 Stunden ebenfalls maximal nur 12-13 Stunden.
Jedes Kind hat einen individuellen Schlafbedarf, an dem Du nicht viel rütteln kannst.
Sie schläft einfach tagsüber zuviel, dann ist sie abends noch nicht müde - ist vielleicht schwer zu akzeptieren, aber Du wirst ihr nicht mehr Schlaf "antrainieren" können, das ist biologisch nicht möglich.
Sicher, Du kannst sie zwingen, im Bett zu bleiben und wach dazuliegen, aber ob das sehr sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln.
Kinder schlafen eben immer weniger, je älter sie werden, ich befürchte, daran müssen wir uns beide gewöhnen ...
Die einzige Möglichkeit wäre, daß sie in der Kita nur eine Stunde schläft, so wie meine Tochter, die ist dann nämlich gegen 19 Uhr hundemüde, schläft aber auch nur bis 6 oder höchstens 7 Uhr !
Liebe Grüße und an biologischen Gegebenheiten lässt sich eben nicht rütteln,

Katrin

Beitrag von jacki1203 09.02.06 - 09:20 Uhr

Na dann kann ich wohl nur versuchen bißchen zu verschieben. Mir ist abends 20Uhr einfach zu spät!
Gestern wollt sie wieder gar nicht schlafen#augen
Irgendwann ist sie dann bei sich eingeschlafen, als ich sie hingelegt hab und dann um 0Uhr musste ich sie zu uns holen und da hat sie bis 7.30Uhr geschlafen#gruebel

Vor allem das schlimme ist auch, daß sie immer wieder nachts wach wird!:-[
mal schauen wie`s wird!

Beitrag von climber 08.02.06 - 20:40 Uhr

Hallo,
ich hab das schon aufgegeben. Im Sommer gehen meine Kinder (2 1/2 und 4 1/2) zwischen 7 und 8 ins Bett, im Winter zwischen 6 und 7. Sobald jedoch ein ausserplanmässiger Mittagsschlaf dazwischenkommt, wird es abends mindestens 9 Uhr. Und morgens sind sie dann trotzdem wieder zwischen 6 und 7 wach.
climber

Beitrag von lady_chainsaw 09.02.06 - 08:29 Uhr

Hallo Jacqueline,

ich denke, da wirst Du nichts machen können.

Wenn sie nicht müde ist, dann ist sie nicht müde! Du gehst ja auch erst ins Bett, wenn du müde bist und nicht 2 Stunden vorher, oder?#gruebel

Und mal ehrlich - sie bekommt genügend Schlaf! Warum möchtest Du ihn verlängern? Verschieben könnte ich ja noch nachvollziehen, aber mehr Schlaf als sie benötigt ist einfach nicht drin.

Luna ist jetzt 2,5 Jahre alt und hat seit sie ca. 11 Monate alt ist immer dieselben Schlafenszeiten (bis auf Ausnahmen bei z.B. Krankheit)

19:30h - 6:00h (am Wochende auch früher#augen)

und

12:00h bis 13:30h (eher kürzer)

Wenn sie nun mal nicht mehr Schlaf braucht....

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von jacki1203 09.02.06 - 09:25 Uhr

Mir ist das um 20Uhr für die Kleine zu spät. Hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber ich bin froh, wenn die Kleine im Bett ist, da es mir zur zeit nicht gut geht! Also naja mir geht`s soweit gut nur ich bin ziemlich schnell genervt und auch sehr erschöpft (bin in der 8.Woche#freu)
Naja mal schauen. Das sie nur soviel schlaf braucht, wie sie braucht ist schon klar, werde versuchen bischen die Zeiten zu verschieben!

LG

Beitrag von ayshe 09.02.06 - 14:26 Uhr

hallo,

also meine tochter ist 21 monate,
steht auch um 7.00 auf,
schläft gegen 21.00 ein
und in der kita auch so 1,5 std.

insgesamt schläft sie so 11 std am tag.

deine tochter schläft 12-13 std.


wenn sie um 19.00 schlafen soll, kannst du sie nur langsam immer früher wecken bis du bei 6.00 bist.


so ist das nunmal.


wenn sie meine tochter in der kita mal über 2 std schlafen ließen, war sie um 21.00 noch putzmunter -
ist ja kein wunder.

also ich lasse sie lieber bis 21.00 auf, als daß sie womöglich schon um 5.00 munter wird #schock


lg
ayshe