Flasche und Beikost / Abendbrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von chris2005 08.02.06 - 20:40 Uhr

Hallo,

ich hätte mal zwei Fragen und würde mich rießig darüber freuen zu hören wie Ihr das so Handhabt#kratz

1. Unser Kleiner bekommt nun seit zwei Wochen Beikost. da ja am Anfang nur wenige Löffel kriegt er dannach seine Flasche mit 200 ml #flasche.

Wenn jetzt die Menge des Breis mehr wird in welchem Verhältnis reduziere ich dann den Inhalt der Milchflasche ???? #kratz

2. Ich habe mir ein Babykochbuch zugelegt (GU Ratgeber "Kochen für Babys") in dem wird gerraten den Abendbrei im Fläschen zu geben. Ich dachte immer man soll die Kinder dazu bringen immer mehr mit dem Löffel zu essen #kratz

Wie macht Ihr das so ?????

#danke#danke#danke schon mal im vorraus für Eure Antworten

Liebe Grüße
Chris + Oliver *13.09.2005*

Beitrag von woelkchen2117 08.02.06 - 20:54 Uhr

Hallo Chris,

also so richitg helfen kann ich dir wahrscheinlich auch nicht, bin auch noch ziemlich am Anfang von der Beikost.

Aber mal soviel

1: Ich denke, wenn dein Kleiner mal ein ganzes Gläschen oder (wenn selbstgekocht) ca. 200 gr verputzt, dann kannst du die Flsche hinterher weglassen. Kommt aber auch aufs Kind an. Wenn du nur Gemüse fütterst, musst du allerdings drandenken, dass das nichr so lange vorhält, er also wieder eher Hunger haben könnte.

2: Ich würde überhaupt keinen Brei aus der Flasche geben. Brei ist ja schon "gröbere" Nahrung" und da beginnt die Vorverdauung quasi schon im Mund.
Hab außerdem mal irgendwo gelesen, dass dieses Kochbuch "nicht so der Hit" sein soll, es wurde in diesem Forum auch schon erzählt, dass viele falsche Informationen drin stehen würden (ich selber hab das Buch nicht)

Liebe Grüße
Steffi und Lucy (*28.07.05)

Beitrag von pohane 08.02.06 - 21:12 Uhr

Hi,

wir sind auch schon bei der Beikost angekommen. Meine Kleine bekommt nach dem Mittags- und Abendbrei jeweils noch ne Flasche. Wieviel sie dann trinkt hängt davon ab, wieviel Brei sie mir abgenommen hat. Daher denke ich, wenn die Kleinen sich irgendwann an den Brei´s richtig sattessen, werden sie uns keine Flasche mehr abnehmen. Ich gebe meiner Kleinen beim Essen auch Wasser zum trinken oder Tee.

Das Buch habe ich auch. Am Anfang habe ich ihr den Abendbrei in der Flasche gegeben, aber nur, damit sie sich schon mal an den Geschmack gewöhnt. Gut ist es natürlich nicht, zum einen wegen der Verdauung und zum anderen wegen den Zähnen. Meine Ki-Ärztin hat auch gesagt, bloß kein Brei aus der Flasche.

LG
anett + melina 17.7.05