Thrombose

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von danabaldauf 08.02.06 - 21:53 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Hatte vor 5 Jahren Thrombose und hab dieses Gerinnsel immernoch im Bein.Bin (sehr wahrscheinlich!) schwanger und möchte gerne wissen was das für Risiken für mich birgt.Kennt sich da jemand aus?
Liebe Grüße
Dana

Beitrag von bine080 08.02.06 - 22:04 Uhr

Hi,Dana!

Ich würde Dir empfehlen, zu einem Internisten,der Doppler-Ultraschall hat oder direkt zu einem Venenarzt zu gehen!!!
Denn keiner hier kann Dir das Risiko vorraussagen.....


Ich war auch letzte Woche bei einem Spezialisten,da ich starke Schmerzen in den Waden hatte unnicht mehr weiterwusste. Jetzt hab'ich so eine sexy#augen Kompressionsstrumpfhose bekommen und seitdem ist es besser:-)
Vielleicht hilft das bei Dir auch schon? Muss der Arzt entscheiden!

Alles Liebe,
Bine+#babyboy ende 30.ssw#huepf

Beitrag von sibia 08.02.06 - 22:39 Uhr

Hallo!
Ich hatte auch vor Jahren eine Thrombose und bekam
bei beiden SS ab der 16.Woche Heparinspritzen verschrieben und GANZ wichtig: Kompressionsstrümpfe/bzw. Strumpfhose.

LG
Silvie

Beitrag von pupsy 08.02.06 - 23:22 Uhr

Hallo,

genau richtig.

Ich bekam Fragmin zum Spritzen. Und Kompressionsstrümpfe.
hatte Thrombose zwischen 1. und 2. SS. bei der2. ss musste ich sofort spritzen. Bei meiner 3. dann auch. bis 6 Wochen nach entbindung.

LG

Nicole (die alles zum Glück hinter sich hat)