Fencheltee mit Maltodextrin

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von iberostar75 08.02.06 - 22:18 Uhr

Hallo,

seit der Geburt meiner Tochter bekomme ich von von Freunden und Verwandten verschiedenen Firmen (Hipp, Bübchen, etc.) den Instant-Fenchel-Tee geschenkt.
Meine Tochter ist zwar nicht so scharf drauf, aber sie trinkt ihn, wenn sie Durst hat und keine Essenszeit (Nestle Beba H.A. 1) ist.
Jetzt habe ich festgestellt, dass diese Instant-Tee für 100 ml 10 kcal enthält. 100 ml Tee über Teebeutel aber nur 1 kcal.
Dieser Instant-Tee besteht aus Kohlenhydrate und Maltodextrin. Jetzt habe ich mal im Internet geforscht.
Mit Maltodextrin kann man zunehmen.
Kein Wunder, dass meine Tochter wie ein Faschings-Krebbel auseinandergeht und wuchtiger ist, als die anderen Babys in ihrem Alter.
Ich nehme jetzt nur noch die Teebeutel von Hipp und Alete.

Dies ist ein Hinweis für alle Mamis.
Danke fürs Zuhören und Posten.

LG, Ibero + Baby - 5M.

Beitrag von estrellademar 08.02.06 - 22:30 Uhr

Hallo,

Maltodextrin ist eine Zuckerart. Sie ist auch in verschiedenen Milchsorten und Breien enthalten, aber das muss einem erstmal einer sagen, dass es sich dabei genauso um Zucker handelt wie bei Saccharose oder Fructose.
Also am besten die Finger lassen von Produkten, die diese Zuckerarten enthalten. Die machen nur dick und das Baby gewöhnt sich an den süßen Geschmack.

Lg,

Tina + Max (*13.09.05)

Beitrag von zwillinge2005 09.02.06 - 08:34 Uhr

Hallo Ibero,

gesüsste Kindertees gehören eigentlich verboten, da es anscheinend immer wieder Mütter (oder deren Verwandte und Freunde ;-) gibt, die auf die Industrie hereinfallen.

Warum bekommt Dein Kleiner überhaupt schon so lange zusätzlich Tee? Eigentlich reicht die Milchnahrung solange keine Beikost gegeben wird und von Pre-Nahrung oder Mumi kannst Du füttern soviel das Kind verlangt, ohne dass es aufschwemmt.

LG Andrea

Beitrag von iberostar75 09.02.06 - 09:35 Uhr

Danke - für Eure Postings

- das mit dem Tee und so waren alles so nett gemeinte Dinge der Verwandten usw.