wer war schwanger nach einer bauchstraffung????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von timanfayi 08.02.06 - 22:24 Uhr

hallo,
ich suche dringend frauen die nach einer bauchstraffung schwanger wurde / entbunden hat.
lieben dank

Beitrag von reik80 09.02.06 - 08:24 Uhr

Hallo!
Leider kann ich dir da auch nicht helfen, aber für mich steht dieses Thema nach Zwilli-Geburt leider auch zur Debatte.
Der plastische Chirug meinte, daß man sich den Bauch am besten erst strafft, wenn der Kinderwunsch vorüber ist. Allerdings hat er nicht ausgeschlossen, daß man dann kein Kind mehr kriegen darf#kratz
Ich weiss auch nicht, was ich nun machen soll.
Vielleicht kannste mir ja Infos zukommen lassen, falls du etwas erfährst!
LG Reik#danke

Beitrag von timanfayi 09.02.06 - 20:42 Uhr

hallo,
ich habe in den letzten 24 std. tatsächlich einiges erfahren.
über google habe ich beiträge zu diesem thema gefunden, und es gibt berichte von frauen, die nach ca. 6 monaten nach der straffung schwanger wurden, und alles ok ging.
eine frau 1 1/2 jahre nach der straffung hatte sogar einen kaiserschnitt, und sie schrieb 6 monate nach der geburt dazu einen beitrag. bei ihr ging alles gut, und der bauch würde wieder aussehen wie nach der straffung.
bei mir ist die straffung 2 jahre her, und ich hatte auch eine ss mit zwillingen davor.
eigentlich konnte ich nicht ohne hilfe schwanger werden, und sogar mein frauenarzt war der meinung das bei uns nie was passiert.
ok jetzt bin ich schwanger #sonne!!!
vor 2 wochen war es noch ein ziemlicher schok für mich, da ich angst hatte, ob das alles gut geht, es keine gefahr für das baby gibt usw.
heute habe ich einen us gehabt, und die mutterkind bindung beginnt zu erwachen.
ich muss mein gewicht behalten bzw. nicht sonderlich zunehmen (das kind halt + wasser ). sport machen auch weiterhin, ich werde ölen, zupfen, mir so einen gürtel baby belt zulegen, und eine rückbildungshose.
alles andere wird schon werden.
liebe grüße

Beitrag von reik80 10.02.06 - 08:27 Uhr

...mensch, das freut mich! Ich drück dir die Daumen. Bei mir tritt noch die Schwierigkeit hinzu, das die Muselatur unter der Bauchdecke gerissen ist..die zwei Bauchmuskelstränge müssen wieder zusammengenäht werden irgendwann. Danach darf ich erstmal 8 Monate nichts heben und wenn ich dann ss werde, besteht die Gefahr, daß es aufreißt. In Ausnahmefällen kann ich dann 3-4 Jahre nach der OP noch mal ss werden:-[
Ziemlich lang! Naja, durch das kaputte Gwebe habe ich momentan auch Sorgen mit Wasser(oder Fett)ansammlungen in den Beinen...hätte nie gedacht, daß es soetwas überhaupt gibt. :-(
Jedenfalls muss ich mit der Straffung noch warten.
Wie lange lagst du denn im Kh? Hat das die KK übernommen??
LG Reik

Beitrag von timanfayi 10.02.06 - 22:41 Uhr

hallo,
ich wollte dich heute privat anschreiben, aber leider kam die mail zurück.
also ich habe die op selbst bezahlt, und ich war in einer privat klinik.
die kk wollte mir nicht helfen, und sie meinten auf die psycho schiene brauche ich erst gar nicht kommen, das würde auch nichts helfen.
ich hatte seelisch schon schwer daran zu knabbern, aber mich sooooo blöd anreden zu lassen das wollte ich nicht nochmal haben.
also haben wir gespart.
der termin wurde 2 mal verschoben innerhalb von 1 1/2 jahren, und ich hatte schon keine hoffnung mehr.
letztendlich ging es gut.
die op dauerte 4 stunden, ich war eine nacht in der klinik, und lief 3 wochen gebückt herum.
mein mann hat mir supi viel abgenommen, und mich verarztet, geduscht, nicht zum lachen gebracht usw.
die kinder waren da 5 1/2, und haben davon nicht so viel mitbekommen (den sinn nicht zumindest).
ich hätte die op allerdings nicht gemacht, wenn ich noch ein baby haben hätte können, dann hätte es einfach nach dem 3. kind erstmal einen schnitt bei meinem mann gegeben, und dann die straffung bei mir.
willst du noch ein kind?oder bist du schwanger?
falls ja, dann warte bis nach dem baby mit der straffung.
es ist schon ein großer eingriff, und teuer ist es auch, aber es lohnt sich jede sekunde/ jeder schmerz, denn das endergebnis ist wirklich wunderschön nach ca. 12 monaten. ich fand meinen kaiserschnitt viel schlimmer.
ich denke jetzt an das baby, und danach werde ich sehen, ob ich nochmal korrigieren muss.
ich hatte große angst vor der langen narkose, dachte immer an meine twins, und musste fürchterlich weinen vor der narkose, aber jetzt würde ich noch mehr weinen, weil ich ja an 3 kinder denken muss, und ehrlich ich weis nicht ob ich das nochmal hinbekomme.
ich setzte jetzt alles daran gewicht zu halten, zu cremen, usw., und hoffe einfach das es gut geht.
grüßle
P.s. wir könnten ja auch mal über einen messenger privat chaten - falls du lust hast.

Beitrag von reik80 13.02.06 - 07:51 Uhr

Hi!
Hast du meine Nachricht auf deine prv. Mailadresse erhalten?
LG Reik

Beitrag von timanfayi 16.02.06 - 23:56 Uhr

hallo,
lieb das du mir geschrieben hast.
ich hatte zur zeit sehr viel zu tun, und deshalb abends sehr müde.
kannst du mir deine mail adresse nochmal geben?
hast du einen messenger?
liebe grüße