schreit beim stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von melody1983 08.02.06 - 22:44 Uhr

Mein Sohn 86 Wochen) schreit in letzter Zeit öfters beim Stillen. Musste ihm auch die letzten paar Tage einmal am Tag ne Flasche geben weil er einfach nicht satt geworden ist. Jetzt willer natürlcih nur noch die Flasche ,weils ja einfacher ist.Er chreit dann so lange bis ich so genervt bin, dass ich ihm doch die Flasche gebe. Hab auch überhaupt keine Lust mehr zu stillen. Würd halt nur ihm zu liebe schon ganz gerne weiter stillen. Aber wenn er nur schreit und ich nur noch genervt bin endet es halt doch mit der Flasche.
Habt ihr da irgendwelche Tipps wie ich ihn dazubringen kann wieder die Brust zu bevorzugen????Oder ist es schon zu spät???
Danke im voraus

Beitrag von divinecomedy 08.02.06 - 23:24 Uhr

das klingt nach einer saugverwirrung durch die flasche.
du mußt, wenn du ihn wirklich weiterstillen möchtest, sämtliche künstlichen sauger weglassen!!!

http://www.stillclub.org/saugverwirrung.htm

schau hier mal nach.
kannst auch da im forum http://www.stillclub.org mal nachfragen.
da ist eine sehr kompetente stillberaterin, die dir gern helfen wird.
ansonsten wende dich telefonisch an eine stillberaterin.
die findest du unter

http://www.lalecheliga.de
oder
http://www.afs-stillen.de

die machen das ehrenamtlich, also ruf ruhig an!

alles liebe und gute und halt durch! #liebdrueck

Miriam mit Levi

Beitrag von laephotis 09.02.06 - 04:29 Uhr

wirklich versuch die Flasche wegzulassen. Ich habe es damals bei meinem jetzt 3 jährigem leider nicht durchgehalten . ich habe dann eine Zeitlang gepumt aber das war zu heftig. Ich hoffe du schaffst es.

lg

claudia

Beitrag von melody1983 09.02.06 - 13:58 Uhr

Danke
also war wohl nur gestern abend so. Hat dann nachts wieder ganz normal getrunken. Heut war auch noch nichts.
Meinte übrigens 6 Wochen und nicht 86 Wochen.