Bitte um Hilfe?!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von minibunny81 08.02.06 - 22:55 Uhr

Hallo ihr Mamis,

ich hab ein Problem.

Mein Sohn ist jetzt etwas über 1 Monat jung. Er ist ein ganz liebes Kind und ich kann mich eigentlich nicht beschweren. :-)

Allerdings macht er mir Problemchen mit dem Schlafen.
Nach dem Essen schläft er gerne auf meinem Bauch ein oder in seinem Stillkissen, wo ich ihn immer drauf lege zum Füttern (er bekommt Flasche). Naja und immer wenn ich ihn weglege (egal ob im Wachzustand oder schon im Tiefschlaf) fängt er kurz danach an mit heulen.#heul

Nachts ist das natürlich genau das selbe. Ich kann doch nicht immer mit dem Kind auf dem Bauch schlafen, aber ich hätte auch gerne mal eine Stunde Schlaf. #gaehn Es ist nicht so das er nicht bei uns im Bett schlafen dürfte aber er heult sofort los, auch wenn ich daneben liege.

Was kann ich denn tun damit sich das ändert? Ich halte auch nichts von schreien lassen, weil wir auch Nachbarn haben, die das bestimmt nicht so toll finden würden wenn die ganze Nacht das Baby schreit.#kratz

Bitte helft mir.

Liebe Grüße Bia + Colin Joel (der grad auf Papas Bauch schläft)

Beitrag von bebe20 08.02.06 - 23:02 Uhr

Ist das mit dem auf dem Bauch einschlafen immer so? Erik macht das immer während seiner Schübe #augen

Die Kleinen brauchen noch die Nähe, Colin war ganze 10Monate in deinem Bauch und da soll er mit 5(?) Wochen schon "so lange" von Mama getrennt sein??? Jedes Baby geht mit der plötzlichen Trennung anders um. Erik brauchte anfangs auch unsere Nähe, als ich ihn dann gepuckt habe, schlief er allein ein und war auch ruhig... Später fing das "Theater" zwar wieder an, aber das ist jetzt ne andere Geschichte;-)
Versuch das mit dem pucken mal, auf http://www.beebie.de findest du ne Anleitung dazu... Dann kannst du ihn ja gepuckt in eurer Mitte schlafen lassen und wenn er weint, nen Nuckel und ruhig zureden und streicheln!!!

Alles Liebe und viel Spaß mit eurem Sonnenschein#liebdrueck

Beitrag von sasa11 08.02.06 - 23:18 Uhr

Mein Sohn hat die ersten vier Monate, wenn er überhaupt geschlafen hat, nur bei meinem Mann auf dem Bauch geschlafen. Nach den vier Monaten war es dann vorbei. Dein Sohn braucht anscheinend noch die Nähe, gib sie ihn, es geht vorbei.