Sohni hat Windpocken - bin gerade erst Dez. 05 geimpft wurden...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gritimaus 09.02.06 - 06:40 Uhr

Hallo,

nun haben wir es auch geschafft und die Windpocken aus dem KIGA mitgebracht und alles andere als leicht, nämlich mit Fieber- und heftigen Juckreizschüben.
Nun habe ich gelesen, dass für Eltern, die noch keine Windpocken hatten, die sogn. Riegelimpfung sinnvoll ist, die 2 Tage nach Krankheitsbeginn gegeben wird. Im Oktober und Dezember letzten Jahres habe ich mich allerdings normal gegen Windpocken impfen lassen. Reicht das aus, um jetzt nichts zu bekommen oder hätte ich die Riegel-Impfung machen sollen?

Wer von Euch hat sich auch impfen lassen und dann mit seinem Kind ohne zu erkranken durchgehalten?(die Impfung soll ja nicht 100%ig sein...)

Habe schon ein wenig Angst davor, denn unser Dreijähriger leidet ganz schön.

Gibt es eine Alternative zum klassisch verordnetem Tannosynt? Unserer Sohni schreit und wehrt sich mit Händen und Füßen, da ihm das sehr weh auf der Haut tut. Evtl. ein Puder mit ähnlichen Inhaltsstoffen?

Danke Euch für Eure Antworten.

Liebe GRüße, Gritimaus

Beitrag von bezzi 09.02.06 - 10:03 Uhr

Ruhig Blut, Du bist mit großer Wahrscheinlichkeit gut geschützt.

Gruß

Martin

Beitrag von lara_lea_noah 09.02.06 - 10:44 Uhr

Hallo,

besorge ihm Fenistil Tropfen, die nehmen die Juckreiz. Die Tropfen haben bei meinem Sohn prima geholfen.
Selbst wenn du Windpocken bekommst ist das nicht schlimm. Wieso auch? Nur bei alten und kranken Menschen sollte man die Krankheit verhindern.
Ich selbst hatte mit 23 Jahren die Windpocken und habe es überlebt. Nun bin ich wenigstens immun für die nächsten Jahrzehnte. ;-)

Lieber Gruß,
Lara

Beitrag von bine3 09.02.06 - 13:52 Uhr

Hallo,
In der Apotheke gibts Cutimix-Schüttelmixtur!! Die brennt nicht und ist echt super!! Auch ich kann Fenistiltropfen empfehlen - nehmen den Juckreiz - besonders nachts!!

Von einer Varicellenimpfung halte ich eher wenig!! Ist sie doch eine eher harmlose Krankheit...

Übrigens kommt es bei Erwachsenen meist zu einer Gürtelroseinfektion - Windpocken sind ja Herpesviren!!!

Ansonsten alles Liebe, die Krankheit geht genauso schnell vorbei wie sie gekommen ist... Spreche aus Erfahrung - bin Mutti von 3 Kindern!!!

Liebe Grüsse