Es hat sich geoutet!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moisling1 09.02.06 - 07:41 Uhr

Hallo Ihr lieben!

War gestern beim Fa! Es ist alles soweit in ordnung!
Kind ist in seiner enmtwicklung vorraus aber leider hat er uns gesagt das es ein mädel wird!
Ich binm sehr enttäuscht weil ich mir nen jungen gewüscht habe und alle in mwinwn unkreis einen jungen bekommen!


#schmoll

Beitrag von sr_katti 09.02.06 - 07:45 Uhr



Junge, Mädchen..... Ist doch egal!

Hauptsache gesund!

Außerdem: So hat Deine Tochter später mal die Wahl zwischen all den Jungs! *grins*

LG Katrin + 2 Girls inside 15SSW

Beitrag von moenchen78 09.02.06 - 07:47 Uhr

öhm...iss nicht dein ernst oder????

Ich hab drei Mädels und bekomme jetzt den ersten Jungen.
Was hättest du denn jetzt gerne gewollt wenn alle in deinem Umkreis Zwillinge bekommen hätten?!?!?!?

Sei froh das deine kleine maus gesund ist.

Sorry ...aber für sowas hab ich kein Verständniss.

Gruß dat Moenchen mit ihren drei Zickchen und klein Jason im Bauch 35ssw

Beitrag von happypeppi74 09.02.06 - 07:57 Uhr

Hallo !

Ich kann Dich glaube ich beruhigen!!
Solche Diagnosen kommen immer ein wenig schockartig, besonders, wen man sich schon eine Variante ausgemalt hat!
Die Untersuchung war erst gestern! Du gewöhnst Dich daran!!
Ganz sicher! #liebdrueck

Bei mir wars beim ersten Kind auch so, daß ich einen Jungen wollte, in der 22. SSW gabs dann "ein Mädchen". Na toll. Ich habe mich auch geschämt für meine Gefühle, konnte sie aber für mich selbst nicht unterdrücken....
Hat mich einige Tage gekostet, dann konnte ich mir wunderbar eine kleine Tochter vorstellen! #freu
(Daß es in der 27.SSW wieder eine Junge wurde, ist eine andere Geschichte....)
Immerhin habe ich dann noch meine kleine Tochter gekriegt (beim zweiten Anlauf ;-)) und sie ist mein ein und alles! Eine Tochter hat eine ganz eigene Qualität für jede Mutter, die ich bislang befragt habe!

Alles Gute und liebe Grüße,
Sybille mit (vermutlich) noch einem #baby-Mädchen 22.SSW

Beitrag von franleo 09.02.06 - 08:24 Uhr

Hey, dein #baby ist gesund, das ist doch ein Grund zur Freude #freu und ein wundervolles Geschenk.

Wir haben 3 Mädels. Zwei sind aus der 1. Ehe meines Mannes und eine gemeinsame Tochter haben wir. Wir lieben unsere 3 Mäuse über alles. Basteln grade am nächsten Mädchen ;-) (ich glaube, mein Mann kann nichts anderes). Ich rechne gar nicht mehr damit, dass wir einen Sohn bekommen könnten und ich würde mich auch wahnsinnig über eine weitere Tochter freuen. Klar würde ich mich auch sehr über einen gesunden Jungen freuen ... erstmal würde ich mich freuen, wenn ich überhaupt endlich mal schwanger werden würde ;-)!

Töchter sind etwas wundervolles, ein ganzes Leben lang!

Ich habe 2 ältere Brüder und eigentlich war ich gar nicht mehr geplant ;-)! Und dann war ich da, ein Mädchen! Meine Eltern sind überglücklich und meine Mutter sagt immer, dass man von einer Tochter meistens viel mehr und viel länger etwas hat als von einem Sohn. Klar sehen sich meine Brüder und meine Eltern auch oft, vielleicht sogar öfter als ich meine Eltern sehe (ich wohne 100 km entfernt und meine Brüder sind im gleichen Ort geblieben). Aber trotzdem hat man zu den Töchtern einen viel intensiveren Kontakt, sie sind meistens viel mehr familienbezogen.

Klar gab es auch Zeiten, wo ich meine Mutter zum Mond hätte schießen können (wer hat diese Phase nicht mitgemacht). Aber ich habe sie immer sehr geliebt. Mittlerweile ist sie fast wie eine Freundin, die ich sehr liebe und mit der ich stundenlang reden kann. So ein Verhältnis haben meine Brüder nicht zu meinen Eltern.

Genug mit dem #bla, so ein Gesülze möchtest du bestimmt gar nicht hören. Trotzdem möchte ich dir nochmal sagen, dass du dich wahnsinnig auf dein gesundes #baby freuen kannst, egal was es ist. Stell dir doch mal ein kleines, süßes Mädchen vor, was dir vielleicht auch noch ähnlich sieht. Zauberhaft, oder? Außerdem gibt es für Mädchen viel süßere Kleidung als für Jungen ;-)!

LG und alles Gute für dich und dein #baby
Anne

Beitrag von benpaul6801 09.02.06 - 08:21 Uhr

hallo,
ist das ein witz?wie kann man denn so enttäuscht sein?wenn alle einen jungen kriegen,sei doch froh-so hast du was besonderes-ein mädchen.
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von bibib70 09.02.06 - 08:25 Uhr

da weiss ich gar nich was ich schreiben soll. bin wirklich geschockt von deiner aussage hier. sowas undankbares wie du gibts ja wohl nicht oft. das leben ist kein wunschkonzert. du solltest einfach nur dankbar sein. schönen tag noch....

Beitrag von textaholic 09.02.06 - 08:33 Uhr

Also, wir sind hier ja nicht bei Wünsch Dir was! Ich denke das ist ganz gefährlich sich etwas zu wünschen in der #schwanger-schaft!

Vorallem wenn man dann enttäuscht ist! Ich bin davon überzeugt das das Baby es merkt wenn es nicht "gewünscht" ist!

Ich habe ein Mädchen und für mich gibt es derzeit nix schöneres!!!!

Jessi, Emily *11.10.2004 und #ei ET05.10.06

Beitrag von froggerl 09.02.06 - 08:43 Uhr

hallo moisling!

also so begeistert bin ich von deiner post auch nicht ganz.
ich hatte letztes jahr eine fg. und jetzt bin ich gott sei dank wieder schwanger (9+1). und zittere tag und nacht dass ich es diesmal behalten darf.
es ist doch sowas von (sorry) scheiß egal was es wird!!!!
hauptsache gesund ist es!!! und wie wäre es für dich gewesen, wenn deine eltern sich an deiner stelle viiiiel liiiieber einen jungen gewünscht hätten?????
wärst bestimmt begeistert gewesen, oder?

also, denk mal drüber nach und wenn andere lauter buben bekommen, dann muss es ja nicht bei dir auch so sein. (wenn alle ins wasser hüpfen dann springst du auch oder wie??????)

also wie gesagt denk mal drüber nach!!!!
gruß froggerl :-[

Beitrag von coconut05 09.02.06 - 08:41 Uhr

Sowas kann ich echt nicht verstehen. Du bekommst ein Baby und es ist gesund ... da ist es doch wirklich piepegal was es wird. Hier gehts nicht um keinen Gegenstand sondern um ein menschliches Wesen.
Lern das erstmal zu schätzen.

Beitrag von cocomiss 09.02.06 - 09:06 Uhr


Hallöchen,

nun muss ich auch mal meinen Senf dazugeben: Ich persönlich finde total egal, ob ich einen Jungen oder ein Mädchen bekomme (bin in der 8. SSW); meinem Mann geht es da übrigens genauso. Es sollte gesund sein (bzw. natürlich erstmal die schwierigen ersten 12 Wochen überstehen) und alles dran haben, was so ein Menschlein gewöhnlicherweise hat. Ich kann da ein Enttäuschungsgefühl auch nicht so ganz nachvollziehen (habe es allerdings auch noch nicht erlebt!).
Nun bin ich allerdings auch der Meinung, dass einige der letzten Postings ganz schön fiese Angriffe waren. Ich glaube nicht, dass sich hier irgendjemand nicht prioritär ein gesundes Kind wünscht, das ist ja Unsinn (hat moisling auch nicht gesagt). Nur ist es sicherlich auch schwer seine Gefühle wegzuquatschen, wenn man sie denn schon hat und evtl auch eigentlich weiß, dass man sie besser nicht haben sollte. Das Forum ist ja eigentlich dazu da, um sich mitzuteilen (wer es nicht lesen will, muss ja nicht) und sämtliche Frauen, denen es mal ähnlich ging (auch in den letzten Wochen), haben sich eine Woche später, nach Überdenkung der neuen Situation, auch richtig freuen können. Natürlich ist es fatal sich was zu wünschen, aber soll man seine Gedanken leugnen? Dann postet man es doch lieber (in einem halbanonymen Forum) als sich von seinen Bekannten anfeinden zu lassen (kann ich schon verstehen).
Bei allem Verständnis aber für alle, bei denen der Kinderwunsch bisher nicht ganz so erfolgreich in die Tat umzusetzen war (war schon 2mal betroffen), seid mal etwas verständnisvoller und toleranter, meine Lieben!
So, wenn schon Zeigefinger, dann an alle: 1. Ich bin's natürlich auch nicht immer; 2. vielleicht versuchen diejenigen, die solche Enttäuschungspostings machen, etwas sensibler ihre Situation zu erklären und zu betonen, dass vorrangig ein gesundes Kind gewünscht wird, dann wirkt das Ganze nicht so kalt und berechnend!

Aber nichtsdestotrotz wünsche ich allen hier einen supersupersuperschönen Tag und noch eine unanstrengende, freudige und abenteuerliche Restkugelzeit!

Liebe Grüße von

Coco & co (8. Woche)

Beitrag von happypeppi74 09.02.06 - 09:17 Uhr

Hallo Coco!

Danke! Du hast festgehalten, was ich auch grade noch hinterherjagen wollte! #freu
Was hilft es einer enttäuschten Schreiberin, wenn man ihr auch noch ein schlechtes Gewissen macht??
Wozu ist ein Forum wie dieses gut, wenn man sich nicht mal hier aussprechen kann??
Man kann seine vielleicht nicht ganz opportunen Gefühle in der Öffentlichkeit wohl unterdrücken, aber sie bleiben im Innern doch bestehen....
Ich kann sie gut verstehen, war ich beim ersten Kind doch auch noch sehr jung und zickig *sorry*, mittlerweile habe ich das Wunder des Lebens aber schätzen gelernt. Diese Chance muß man jedem geben, auch wenn viele es erst lernen müssen (so wie ich ja auch! ;-))

LG Sybille mit #baby-Wunder im Bauch

Beitrag von morielle 09.02.06 - 09:23 Uhr

Und wenn alle in Deinem Umkreis von der Brücke springen, tust Du das auch? Bekommst Du denn nur ein Kind, weil alle grad Kinder bekommen? Deine Einstellung scheint mir sehr beeinflusst von äußeren Faktoren ... Du wohnst nicht zufällig in einer Reihenhaussiedlung, wo alle das gleiche Auto fahren, das selbe Haus bewohnen und ihre Kinder gleich anziehen? *kopfschüttel*
A.

Beitrag von jacki1203 09.02.06 - 09:28 Uhr

Ist es dein erstes Kind??
Und gerade, wenn alle in deinem Umkreis Jungen bekommen ist es doch umso schöner, wenn du nen Mädchen bekommst!!!

Aber ansonsten ist es doch wurscht!
Hauptsache gesund!

Beitrag von summ21 09.02.06 - 10:37 Uhr

hallo,
ist doch egal ob junge oder mädchen, hauptsache gesund!!!
mein kleiner hat sich auch gestern geoutet und es wird unser dritter junge, hätte auch gern evtl. ein mädchen gehabt, aber als mein arzt sagte, das es ein junge wird habe ich mich genauso sehr gefreut, da meiner meinung nach das geschlecht uninteressant ist!!!
ich bin stolz auf meine kinder und liebe sie über alles egal ob junge oder mädchen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bine,
Milan Sam *20.10.02,
Jason Germaine *04.05.04
& #baby -boy ET 17.07.06

Beitrag von nancy2705 09.02.06 - 13:19 Uhr

Sei doch froh, dass alles in Ordnung ist. Und Ihr ein gesundes Kind bekommt. Ob nun Junge oder Mädchen...
Ich kann solche Enttäuschung nicht verstehen.



Nancy