Einfach mal den Kopf frei machen (Erfahrungsbericht)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von susi1807 09.02.06 - 08:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

irgendwie ist es mir ein Bedürfnis Euch mal ein wenig Mut zu machen.
Mein Mann und ich haben fast 3 Jahre auf eine Schwangerschaft gewartet und haben genau wie Ihr alles versucht.
Ich habe auch immer alle möglichen Termine berechnet, gehibbelt, geweint und es wieder versucht.
Hatten auch schon einen Termin in einer Kinderwunschpraxis usw.
Wir hatten es eigentlich aufgegeben auf "normalem Weg" ein Baby zu bekommen und haben auf die Hilfe der Klinik gehofft.
Mein Mann sollte erstmal ein Spermiogramm erstellen lassenund dann sollte entschieden werden wie es weitergeht.
Haben zu der Zeit diesen "Druck" aus dem Kopf gehabt und siehe da ich wurde schwanger, einfach so.
Wir konnten es echt kaum fassen!
Meine Schwägerin (bereits auch seit 2 Jahren mit dem Thema schwanger werden beschäftigt) hat eine ähnliche Geschichte hinter sich und war ein halbes Jahr nach mir auch schwanger.
Ich weiß zwar aus eigener Erfahrung, dass es nicht so einfach ist los zu lassen, aber ich bin mittlerweile wirklich der Meinung, dass das ein gutes Rezept ist.
Alle Kalender wegwerfen, einfach den Sex mit dem Partner genießen und dann geht es anscheinend wirklich.
Habe mir darüber wirklich viel Gedanken gemacht und denke, dass die Frauen früher auch nicht die Möglichkeiten hatten und nicht über alles im Detail Bescheid wussten.
Und nun ja, meine Oma hat 12 Kinder, meine Schwiegermama hat 8 Kinder!
Die haben sich einach keinen Kopf über ihren Eisprung oder irgendwelche Termine gemacht.
Seid nicht zu verzweifelt und natürlich schicke ich Euch ganz viele Schwangerschaftsviren.
Liebe Grüße und viel Glück

Beitrag von doreen31 09.02.06 - 09:06 Uhr

Ein fröhliches "Guten Morgen" an alle!

Ich kann alle verstehen, die jeden Monat aufs Neue hoffen und hibbeln, aber ich denke Deine Geschichte zeigt nur mal wieder, dass der Kopf eine Schwangerschaft wirklich verhindern kann. Zum Glücck hat mein Mann mich davon abgehalten so ganz verbissen zu sein. Nun habe ich zweimal positiv getestet und habe heute Abend einen Termin beim FA.#huepf

Aber wie gesagt: Ich kann trotzdem alle verstehen, die sich ganz dolle ein#baby wünschen und deshalb so unter Strom stehen.

Liebe Grüßen und einen schönen Tag!

Beitrag von fritzi. 09.02.06 - 09:08 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch....ich wünsch dir eine schöne Kugelzeit
#liebe #flasche #liebe #flasche #liebe #flasche #liebe #flasche #liebe #flasche #liebe #flasche #liebe #flasche #liebe #flasche #liebe #flasche #liebe #flasche

aber leider scheine ich diesen Schalter bei mir noch nicht gefunden zu haben, vielleicht eines Tages mal....
Fritzi

Beitrag von kruemel2001 09.02.06 - 09:07 Uhr

Hallo Susi,
ich habe gerade Deine Worte gelesen. Ich finde das richitg schön was Du da geschrieben hast und es tut einfach nur gut, mal solche Zeilen zu lesen.
Bist Du noch schwanger, oder ist das Kind schon auf der Welt.

Liebe Grüss
Inès

Beitrag von susi1807 09.02.06 - 09:12 Uhr

Hallo Ines,

bin immer noch schwanger.
ET so um den 23.03.
Schön, dass es niemand falsch aufgefasst hat, denn ich verstehe natürlich die Problematik nur zu gut.
Liebe Grüße

Beitrag von kruemel2001 09.02.06 - 09:19 Uhr

Nein, ganz im Gegenteil, ich finde es gut, dass es Frauen gibt, die auch mal so etwas schreiben. Ich find das wirklich sehr, sehr gut.
Mensch, da bist Du ja in den letzten Zügen ;-).
Was wird es denn???

Beitrag von susi1807 09.02.06 - 09:27 Uhr

Ja, und es wird jetzt doch immer beschwerlicher.
Habe bereits 16 Kilo zugenommen und bin dann doch froh, wenn sie endlich kommt.
Hätte nie gedacht, dass man so ein Kugel bekommt ;-)
Es wird also ein Mädchen und wir freuen uns natürlich riesig und fiebern dem Geburtstermin entgegen.
Schlafen, bücken fast unmöglich geworden, ach eigentlich alle so alltäglichen Dinge sind doch schwer zu bewältigen.
Wünsche Euch allen, dass Ihr das bald auch mitmachen dürft und Euer Babywunsch in Erfüllung geht!

Beitrag von halloweenchen 09.02.06 - 10:23 Uhr

guten morgen susi!

ich kann deine worte nur bestätigen.
wir waren sogar schon in der kiwu-ambulanz und ein SG von meinem mann wurde auch gemacht. - dann kam allerdings der sommer und ein 3 wochen urlaub - und genau da hat's geklappt - trotzdem die ärzte in der kiwu meinte, dass es schwer bis unmöglich wäre...

das loslassen und ausspannen sind sicher nicht unterzubewerten!

alles liebe
ingrid

Beitrag von engel_meike 09.02.06 - 14:24 Uhr

Hallo Susi,

zunächst einmal vielen Dank für Viren #mampf und ich wünsche Dir noch eine schöne und beschwerdefrei Zeit bis zum ET.

In rythmischen Abständen werden diese Erfahrungsberichte hier immer sehr kontrovers diskutiert und ich versuche jetzt sehr vorsichtig zu sein, damit ich nicht falsch verstanden werde !

Auch ICH bin in einer Zeit #schwanger geworden als ich den "Kopf frei" hatte weil wir gespart hatten für die IUI. Da uns 3 FA gesagt haben wir können auf natürlichem Weg nicht #schwanger werden.

Trotzdem bin ich der Meinung, dass es den "Allheilweg" beim Kiwu der da heißt, "Du musst den Kopf frei kriegen" NICHT GIBT. Jeder muss einen gewissen Prozess durchlaufen, bei dem einen dauert es länger (3 oder 6 Jahre) bei dem anderen kürzer ...
Erst dann kann man(n/frau) los lassen. Keiner hat einen Schalter oder kann einfach aufhören an etwas bestimmtes zu denken:
http://eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwanger_werden/kinderwunsch.html?p=4

Liebe Grüße

Meike