2-er nahrung macht dick?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von teedey 09.02.06 - 09:14 Uhr

Häh?

ich habe gerade gelesen, dass hier doch glatt einige meinen 2-er nahrung würde dick machen?!?!#kratz

das kann ich so aber nicht glauben!
mein zwerg ist knappe 5 monate alt und bekommt seit nun gut 3 wochen 2er milch.

ich bin auf die 2er umgestiegen, weil mein kleiner #sonnenschein mit der 1er nicht länger als maximal 2 stunden mehr durchgehalten hat.
auch nachts!
und da er selber so nicht mehr wirklich erholsam schlafen konnte, bin ich auf 2er umgestiegen.

in der 2er sind doch nur andere kohlenhydrate drin!
die werden langsamer abgebaut!
nix mit extra dickmachern oder so!
außerdem bekommt philip die milumil-2-"KRISTALLZUCKERFREI"!!!:-p

da ist wirklichnix mit dick machern!
(guckt auf meine VK, wenn ihr euch überzeugen wollt! ist er dick?)

meine güte, macht die leute doch nicht so verrückt!

ja ich weiß, stillen ist das beste, (wobei gerade stillkinder eher "dick" sind!);-)
und wenn es mit dem stillen nunmal nicht klappt, egal aus welchem grund, dann muss man die mama´s, die die flasche geben gleich verurteilen!:-[:-%

man, man, man...

entschuldigt!!!

mir gingen grade die pferde durch...#hicks

steffi + philip *15.9.05--der ohne schlechtes gewissen die 2er milch bekommt und sich pudelwohl fült!


Beitrag von 7of10 09.02.06 - 09:22 Uhr

Hallo,

also,ich war auch immer gegen die 2-er Milch (sogar gegen die 1-er) und habe jeweils erst umgestellt,als es nicht mehr anders ging,weil meine Kleine einfach nicht satt wurde. Fakt ist: als sie noch Pre bekommen hat (die hat sie sehr lange bekommen),war sie recht moppelig, dann kam irgendwann die 1-er und die 2-er und sie ist schlank.
Muss aber auch dazu sagen,Alina ist recht gross geworden und so hat sich das mopsige wohl verwachsen,ausserdem ist sie viel beweglicher und setzt natürlich nicht mehr so an ;-) Sie trägt inzwischen Hosen in Grösse 80,die Länge stimmt,aber sie sind zu weit. Aus meinem Moppelchen ist ´ne kleine Gazelle geworden trotz 2-er Milch #freu.

LG
Katja und Alina (*15.03.05)

Beitrag von lady_chainsaw 09.02.06 - 09:36 Uhr

Hallo Steffi,

ich möchte Dich nur ein wenig informieren:

Nur weil etwas (egal was) ohne Kristallzucker ist, heißt das nicht, dass KEIN Zucker drin ist - Zucker gibt es in den verschiedensten Formen mit den verschiedensten Namen.

Ich werde Dir auch keine Vorwürfe machen - Luna hat auch 2er Milch bekommen, allerdings erst sehr viel später.

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von marenchen23 09.02.06 - 09:39 Uhr

hi,

wo hast du denn gelesen, dassdie 2er dick macht? *neugierig frag*
ich hatte auch immer ANgst, Ian würde dick werden, wenn ich von Pre auf 1er und später auf 2er umsteige.
er kriegt Milasan 1 und möchte so alle 3 Std die Flasche. Wollte auf 2er umstellen, aber auch bei der 2er möchte er alle 3 Std die Flasche??!!! Also bin ich bei der 1er geblieben! Demnach kann ich mir auch kaum vorstellen, dass die 2er Milch dick machen soll!
Und dass wir Flaschen-Mamis verurteilt werden.... scheint ein Hobby von frustrierten Still-Mamis zu sein ;-)
#cool

LG
Maren und Ian *13.7.05

Beitrag von susiiie018 09.02.06 - 09:41 Uhr

Sag mal gehts noch? Warum sind denn Stillmamis frustriert?? Ich verurteile sicher KEINE "Flaschen-Mami" wenn man nicht stillen kann, gehts halt nicht.
STILLEN ist halt nun mal das beste, da kannst ja auch DU nicht daran zweifeln...

lg

Beitrag von marenchen23 09.02.06 - 10:05 Uhr

? ich hab nicht gesagt, sill-mamis sind frustriert - richtig lesen :-)
ist ja ok, wenn du uns nicht angreifst, aber es gibt still-muttis, die das tun, und die sind von meiner erfahrung her frustriert, weil sie nicht mehr die freiheit haben, die sie gerne möchten!
also fühl dich nicht gleich angegriffen....
- und JA, stillen ist das beste!!! :-)

lg
maren

Beitrag von susiiie018 09.02.06 - 09:37 Uhr

kenn mich mit fläschchen nicht aus, dein kleiner ist aber nicht dick,
AAAAABER ich stille und meine kleine ist sicher auch nicht dick, und das stimmt sicher nicht, das stillkinder "eher" DICKER sind!! das ist genauso ein blödsinn!!!

lg,
#blumesusi und #babyleonie

Beitrag von bibsi77 09.02.06 - 09:41 Uhr

Hallo,

meine kleine Maus ist gestern 4 Monate alt geworden. Sie bekommt nun seit ihrem 12. Lebenstag (habe nach 11 Tagen mit dem Stillen aufgehört) Milumil 1. Ich habe jetzt noch 2 Packungen daheim und sie bekommt dann auch ab 4 1/2 Monaten Milumil 2 (kristallzuckerfrei). Ausserdem fange ich dann gleichzeitig mit dem Mittagsbrei langsam an. Da Sophie bereits seit der 5. Woche durchschläft hat sie nur 4 Mahlzeiten am Tag (ca. 800 ml am Tag) - wächst und gedeiht aber trotzdem prima.
Meine Mama hat früher die Erfahrungen gemacht, dass die Fläschchenmilch unterschiedlich ist. Sie hat schon sehr oft im Freundeskreis früher beobachtet, dass zum Beispiel die Kinder, die Aptamil bekommen, richtig rund werden. Milumil sei da wirklich besser.....

Meine Maus ist genau auf der Normalkurve mit Größe und Gewicht, wiegt nun 6.350 g bei 61 cm.

Viele Grüße
bibsi77 + Sophie *08.10.2005

Beitrag von estrellademar 09.02.06 - 09:42 Uhr

Hallo Steffi,

Max hat bis vorgestern auch Milumil 2 kristallzuckerfrei bekommen, weil ich dachte, da ist kein Zucker drin. Denkste!
Ich hab mir mal das Etikett angeschaut und da ist sehr wohl Zucker drin, wenn auch kein Kristallzucker. Aber ich finde, in Milch sollte nur Milchzucker sein, deswegen habe ich umgestellt auf Hipp 2, da ist nur Lactose drin.
Mein Kleiner ist auf jeden Fall zu dick und ich habe mittlerweile Angst, dass das nicht mehr weggeht. Ich weiß auch nicht, warum er so dick geworden ist. Er bekommt auch nicht mehr als andere Babys.
Wie dem auch sei - ich habe umgestellt, weil in der Milumil 2 eben doch Zucker drin ist, der nicht hineingehört.

Lg,

Tina + Max (*13.09.05)

Beitrag von stuetsche 09.02.06 - 09:52 Uhr

hallo steffi,
ich kann dir mal schreiben was im heft von der BeKi(Landesinitiative Bewußte Kinderernährung)zu 2er milch steht:
ist nicht notwendig,höherer gehalt an eiweiß u. mineralstoffen(kuhmilch sehr ähnlich),enthält milchzucker,stärke und oft andere zuckerarten,nicht geeignet vor dem 4.monat,umstellung auf 2er sei überflüssig,ausnahme kind ist deutlich zu leicht,trinkabstand von mind.4 stunden muß auf jeden fall eingehalten werden,gefahr des überfütterns.

zum thema dick:
es geht ja nicht darum ob stillkinder oder flaschenkinder im säuglingsalter dick sind sondern ob sie so bleiben oder werden.ich habe halt gehört,daß gestillte kinder,auch wenn sie als babys moppelig sind später eher nicht zu übergewicht neigen.aber da gibt es sicher wie überall ausnahmen.

von was auf jeden fall abzuraten ist(laut diesem heft)ist die 3er milch,da sie fast wie kuhmilch ist und mit vielen zusätzen versehen ist.

ich denke mal,du wirst schon wissen ob es bei deinem kind notwendig ist oder nicht.sicher gibt es genug mütter,die aus bequemlichkeit,d.h.damit sie länger ruhe haben,die höhere milch geben.allerdings gibt es auch viele stillkinder die eben alle 2 stunden kommen und die deshalb nicht zusätzlich flaschenmilch kriegen....

liebe grüße.sonja mit helena 22 wochen.

Beitrag von tiffels 09.02.06 - 10:36 Uhr

Hallo,
ich stimme dir voll und ganz zu.
Mein Kleiner bekommt auch die 2er Milch und sein Gewicht ist völlig normal.
Manche übertreiben es hier gewaltig mit Ihren Aussagen:-[
Selbst wenn die Babys etwas mollig sind, verliert sich das wenn sie krabbeln und später laufen.
Man kann´s auch übertreiben!!!

LG
Susi

Beitrag von sinaundbenedikt 09.02.06 - 10:52 Uhr

Meine zwei haben auch die 2er Milch bekommen bzw. meine kleine bekommt sie noch. Bei meinem Sohn bin ich damals umgestiegen weil er nicht mehr satt wurde und meine kleine hat weder die Pre noch die 1er drin behalten.Und beide waren bzw. sind sehr groß und moppsig aber das verläuft sich wieder.Meine kleine ist jetzt 9 monate alt und 73 cm und 10210gr schwer mein Sohn war noch größer und schwere in dem alter und ist heute bei 105 cm etwa 18 Kilo schwer also nicht zu dick(er ist jetzt 3J).Ich denke wenn man auf die sonstige Ernährung guckt dann werden die Kinder auch nicht zu dick.

Beitrag von yoexx 09.02.06 - 12:36 Uhr

hmm... also nach meinen Wissen macht/könnte die 1er,2er oder 3er dick machen. Darum steht auch auf der Verpackung drauf das man auf die Dosierung und Anzahl der Fläschen achten soll. Umso höher die Nummer umso mehr Stärke ist drin um die kleinen satt zuhalen.

Pre und 1er-Nahrung sind der Muttermilch sehr nah.
Ab der 2er Nahrung weichen sie von der Mumi ab.

Mein Sohn ist 7 Monate alt und trikt immer noch die
1er Milch alle 4 Stunden (tagsüber).

Solange die Kleinen satt werden und sich normal entwickeln muss man nicht auf die 2er gehen. Das hat mir auch mein Kinderarzt gesagt.

Jedes Kind ist anders, es gibt Menschen die stopfen alles in sich rein und werden nicht dicker und welche die nehmen halt schnell zu...

LG
Yoe

Beitrag von euros 09.02.06 - 14:57 Uhr

Hallo Steffi,

mein Kleiner hat 2-er bekommen und jetzt werd' ich dann zur 3-er wechseln - er kostet zwar einiges an Beikost, aber mehr aus Spaß am unterschiedlichen Geschmack. Das macht er schon seit er 5 Monate alt ist, aber er braucht seine Flasche, denn mehr als Kosten mag er nicht.
Ich habe mir bis heute noch NIE Gedanken dieser Art gemacht, weil ich denke, dass Babies ganz nach Gefühl essen - also, wenn der Körper mehr braucht, weil er wächst, dann haben sie mehr Hunger und umgekehrt.
Mein Kleiner hat Wochen bzw. Tage, da isst er wie ein Scheunendrescher und dann wieder rel. wenig. Ich habe ihn nie genötigt zu trinken und er hat mit 3 Monaten begonnen, die Flasche wegzudrücken, wenn er genug hatte. Heute muss ich manchmal (vor allem, wenn er keine Zeit hat, weil er schon wieder was entdeckt hat, was er erkunden möchte) drei oder vier Mal versuchen, ihm die Flasche zu geben, aber wenn der Hunger nicht groß genug ist, dann geht gar nix.
Kannst dir in meiner VK ansehen, wie er aussieht.

Kann es sein, dass manche Mütter die eigenen "du darfst oder du darfst nicht-Gedanken" auf ihre Kinder projizieren?

Die Kleinen können was, was wir (leider) oft verlernt haben: nämlich dann essen, wenn sie Hunger haben und nur soviel wie sie brauchen.

Lg Rosa+Leander (3.7.05)