Hauskauf ... ahhh es ist so schwer ... die Zweite !

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mara299 09.02.06 - 09:50 Uhr

Hallo ihr Lieben !

Vielen Dank für all die Antworten ... mir viel dann auch auf das ich ein paar Details ausgelassen habe, aber wir sind zur Häuser Besichtigung gefahren und dann war mein Mini nölig.

Also, das Teure haben wir jetzt von der Liste gestrichen ... wir haben mit dem Bauunternehmer gesprochen und die Veränderungen hätten uns noch mal etwa 10.000 Euro gekostet. NO WAY ! Eigentlich wäre es das Günstigere von den beiden Häusern gewesen ... 130.000 Euro - ein Spottpreis, aber der Bauunternehmer hatte auch 50.000 dafür aufgenommen die wir direkt an ihn hätten abbezahlen müssen. Erst hies es innerhalb von 20 Jahren, so wie auch den Rahmenkredit bei der Bank für die 130.000 Euro - nun wollte er es aber doch schon innerhalb von 9 Jahren haben. Ich hatte vorgeschlagen das wir den Kredit bei der Bank ausdehnen und ihn direkt bezahlen ... dann hätten wir nur einen Kredit, weniger Zinsen, etc. ... aber das wollte er nicht #kratz.

Das andere Haus soll 155.000 Euro kosten. Gestern haben wir es uns noch mal angesehen und sind durchgegangen was wir verändern würden - ne Menge, die etwa 10.000 Euro kosten würde (Fußböden, Tapeten, um einen Kamin / Kachelofen aufzubauen müssten wir die Wand dort neu mauern - Vorschrifft in Finnland) ... aber es ist gut !

Haben uns vorsichtshalber nun aber auch noch ein paar andere Häuser angesehen ... und sehen uns auch weiter um. Mein Mann kam zwischenzeitlich auf die Idee zu bauen oder ein altes Haus zu kaufen (günstig) und es so zu renovieren wie wir es wollen ... aber das ist mir beides zu riskant.

Bisher waren es alles Neubauten in Gebieten deren Wert in den letzten drei Jahren um 30 % gestiegen ist ... nun kommt in die Nähe eine neue Autobahnanbindung und eine Schnellstraße, die Preise werden also weiter steigen, die Zinsen hier sind zur Zeit so niedrig wie nie und man kann sie für den gesammten Zeitraum der Laufzeit festschreiben lassen.

Eigenkapital haben wir in dem Sinne nicht, bei 800 Euro Abtrag ... naja, aber wir haben Sicherheiten ... ein neues Auto haben wir erst letztes Jahr gekauft, das wird also erst mal halten und bis auf unseren Urlaub würden wir so gut klarkommen.

Es ist halt alles doch nicht so leicht wie ich mir das vorgestllt habe ... dachte immer das wenn wir uns dazu entschliessen sollten ein Haus zu kaufen das größte Problem sei das Geld zu haben ... nu' finden wir in erster Linie nicht das was wir wollen zu dem Preis den wir ok fänden.

Nebenkosten haben wir alles im Hinterkopf mit eingerechnet !

Ok, danke schön noch mal für all die Antworten die kamen und vielleicht noch kommen ...

LG, Mara (die langsam die Nase voll hat vom Haus suchen ;-))

Beitrag von dolfan96 09.02.06 - 19:35 Uhr

Hallo Mara,

ich weiß, dass es nicht einfach ist ein Haus zu kaufen und es auch nerven kann ständig neue Objekte zu besichtigen, aber ein Hauskauf tätigt man auch nicht alle Tage.

Du hast in deiner vorherigen Meldung geschrieben, dass das günstigere Haus in einer Gegend liegt, in der du keine Leute kennst. Du solltest aber neben dem Kaufpreis auch die Lage beachten. Wie komme ich wo hin, wer hat tagsüber das Auto. Falls du keine Auto hast, können dich deine Bekannten / Freunde besuchen kommen etc.

Ihr solltet auf jeden Fall jetzt schon anfangen, jeden Monat Geld (z.B. die angesprochenen 800 Euro) zurückzulegen, damit ihr seht, ob ihr mit dieser Abtragung auch zurecht kommt.

Das mit dem Kredit beim Bauträger finde ich übrigens sehr ungewöhnlich und merkwürdig. Falls der Kredit als erster im Grundbuch steht, habt ihr schlechtere Konditionen bei dem BAnkkredit. Und wenn der Bauträger Pleite geht, wird der Kredit, den er euch gegeben hat als sein Guthaben angesehen und ihr müsst ihn evt. kurzfristig auf einmal zurückzahlen oder es steht evt. eine Versteigerung an, da die Gläubiger des Bauträgers an das Geld wollen.

Und lasst euch nicht unter Druck setzen von einem Verkäufer (" es gibt noch viele andere Interessenten"), auch andere Bauträger haben hübsche Häuser.

Gruß,
Birgit