Schon wieder negativ. Jetzt geb ich`s auf.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von demari 09.02.06 - 10:25 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Also, ich habe ja nun wirklich lange versucht daran zu glauben, doch #schwanger zu sein, aber so allmählich... Bin jetzt NMT+18 und der heutige Test fiel wieder negativ aus. Was auch sonst? Also wird es wohl doch "nur" eine Zyklusverschiebung sein. Man, bin ich deprimiert... Da kann ich noch so sehr in meinen Körper reinhorchen und "Zeichen" wahrnehmen. Ich könnte #heul
Dann werde ich mal brav mein Gestakadin weiter nehmen und auf die Mens warten... #schmoll

Danke für`s Zuhören.

LG
demari #katze

Beitrag von schatz81 09.02.06 - 10:31 Uhr

Hallo Du :-)

Kopf hoch,das wird bestimmt noch.
Darf ich mal fragen woran bei Dir liegt,hast Du auch keinen ES?

Bei mir ists so.daß ich denke es liegt an mir,daß es nicht klappt.Hab im Dez 04
nach 7 jahren die Pille abgesetzt.
Dann hab ich erst im März 05 das erste Mal die Periode bekommen,dann April,Mai,Juni jeden Monat allerdings lange Zyklen von 35 Tagen.
Im Juli 05 kam dann wieder nichts mehr,wurde zwar auch operiert am Blinddarm,na ja.Der FA meinte so ne Operation kann einiges durcheinander bringen.

Bin ja seit 14 Monaten ständig beim FA.
Der macht ständig Blutbilder,und Ultraschall.

Als ich dann im juli die Periode wieder nicht bekam,und auch nicht schwanger war meinte er nur warten bis dez 05.
Im November bin ich dann wieder hin,und hab dann Cyclo Progynova genommen damit die Periode kommt.

Als die Periode kam,hat er mir dann Clomifen verschrieben.
Das habe ich jetzt zwei Zyklen genommen und immer noch kein ES.

Mein Problem wissen nur der FA,mein Mann,und meine Schwester.
#liebdrueck

Beitrag von demari 09.02.06 - 10:41 Uhr

Ich kann Dir noch nicht einmal sagen, woran es liegt. Wir fangen ja gerade erst an. #hicks
Und die FÄ hat kein Blutbild gemacht. Weiss auch nicht, warum. Sie will es wohl erst mal mit den Tabletten versuchen. Mittlerweile überlege ich schon, ob ich bei ihr überhaupt gut aufgehoben bin.

Dir wünsche ich auf jeden Fall viel Glück #klee. Das wird schon klappen. Es gibt ja soooviele Wege zur Schwangerschaft :-)

LG
demari #katze

Beitrag von schatz81 09.02.06 - 10:49 Uhr

Dein wievielter ÜZ ist es denn?

Hast Du nach Absetzen der Pille Deine Periode gleich bekommen?

Bei mir war ja drei Monate gar nichts!
Ich habe am Anfang gedacht,Mensch das ging ja schnell biste gleich #schwanger geworden,dabei wars Hormonchaos.

Manchmal denke ich, hätte ich doch bloß nie mit Hormonen angefangen,7 Jahre Pille,drei mal Pille danach,da mutet man seinem Körper schon viel zu,was meinst Du?

Mein FA meinte dazu nur,ja wenn man das immer vorher wüßte.#heul

Beitrag von demari 09.02.06 - 10:57 Uhr

Das stimmt. Sind ja auch ganz schöne hormonelle Vorgaukeleien. Und das macht der Körper jetzt mit uns . Ist eigentlich nur fair ;-)

Wir sind ja erst im 2. ÜZ (bitte jetzt nicht lachen oder Augen verdrehen). Ich weiß, dass wir noch ganz am Anfang stehen, aber das heisst ja nicht, dass die Enttäuschung kleiner sein muss.

Im 1. ÜZ hatte ich 30 ZT. Mit der Pille immer exakt 28 ZT. Tja und nun hab ich den 46. ZT! Och menno...

LG
demari #katze

Beitrag von schatz81 09.02.06 - 11:05 Uhr

Ach Quatsch,hab nicht die Augen verdreht kenne das ja auch
Zyklus von 100 Tagen und mehr,kenne das in der Lufthängen leider nur zu gut

Der FA nahm mich am Anfang nicht so ernst,mußte ja darum betteln Mittel zu bekommen damit meine Periode endlich kommt.

Dachte dann immer:Mensch der hat ja leicht reden von wegen warten,der Körper muß das allein schaffen!


Dir wünsche ich auch viel#klee

Und eine schöne#schwangerschaft

Beitrag von anjol 09.02.06 - 10:49 Uhr

Lass dich erstmal ganz fest drücken #liebdrueck

und du weißt doch man soll die Hoffnung nie aufgeben, und das werden wir auch nicht tun egal wie oft der test negativ sein wird.

Vieleicht solltest du aufhören zu versuchen in deinen Körper rein zu horchen. Ich habe es letzten monat auch gemacht und es hat mich wahnsinnig gemacht.
Lebe einfach so das du glücklich bist, genieße die Zeit die du mit deinem Mann hast. Denn sobald ein baby da ist wird es nicht mehr so ruhig sein.;-)

gehe es locker an und versuche dich abzulenken um nicht dauernd daran zu denken.

Ich kenne das ja ich habe meine letzte mens vor 40 tagen gehabt und bis jetzt ist noch nichts in Sicht.
Ich hatte gestern auch so ein tief, aber es geht weiter schöpfe neue Kraft.

Und Kämpfen und hoffen das lohnt sich immer.

Viele Liebe Grüße

Nicole#hasi

Beitrag von demari 09.02.06 - 10:53 Uhr

Danke für Deine lieben Worte, Nicole. Das tut schon sehr gut. Ist schlimm, dass man sich so runterziehen lässt.
Weisst Du, es wäre mittlerweile ja auch ok, wenn die Mens käme. Dann könnten wir wenigstens weitermachen. Aber dieses "in der Luft hängen" macht mich so fertig. Man weiß eigentlich gar nicht so genau, wo man dran ist und macht sich nur noch verrückter.

Also nochmal danke! #blume

LG
demari #katze

Beitrag von anjol 09.02.06 - 11:41 Uhr

hallo Demari,

ja du hast recht, genau das ist es was einen so fertig macht.

Aber trotzalldem NIEMALS aufgeben, denn das bringt einen nicht weiter.

Wenn du zu Hause bist dann mach dir Badewasser und leg dich in die Wanne. Entspann dich, denn ein Baby kommt doch viel lieber wenn die mama entspannt und glücklich ist.
Versuch dich nicht zu streßen und tu dir öfter mal was gutes.

Ich drücke dir ganz ganz fest die daumen das deine Mens kommt und du dann auch ganz schnell schwanger wird.

LG nicole
:-)