Wie man's macht, es ist verkehrt ODER Tonwahl hier im Forum

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von doppelherz 09.02.06 - 10:35 Uhr

Hallo zusammen,

immer wieder bekomme ich bei einigen Diskussionen mit (oder selbst zu spüren), das manche sich derartig in Rage posten, dass es so etwas von giftig, persönlich und beleidigend herüberkommt, dass man oft die Lust verliert, überhaupt noch was zu schreiben oder zu antworten. Muss das hier so sein?

Ich kann ja verstehen, dass einem aufgrund des fehlenden Sprachtenors oftmals etwas in die Tastatur gleitet, was eigentlich gar nicht "so" gemeint und nur in der Rage des Augenblicks formuliert ist und ich kann verstehen, wenn man sich bei manchen Beiträgen aufregt, doch muss es so häufig ausarten? Natürlich, es IST ein Forum und nicht jeder Beitrag muss einem gefallen oder ausschließlich positiv sein, doch sollten wir uns nicht alle mal am Riemen reißen (ich nehme mich da gar nicht aus) und uns darauf besinnen, weshalb wir hier sind? Wir wollen uns doch ausstauschen, Rat suchen und Lösungen finden, oder nicht?

Niemand von uns ist perfekt und ich wette, JEDE hier macht Fehler - auch mal richtig böse Patzer - sodass sich niemand hier als Best-of-Mama präsentieren kann. Doch häufig lese ich hier "Verurteilungen", fast schon keifende Antworten auf Beiträge oder Beleidigungen, die wirklich nicht sein müssen, zumal sich jede von uns erstmal an die eigene Nase fassen sollte.

Sicher, es gibt "heiße Eisen" an Themen und leider allzu oft gibt es Missverständnisse oder auch Beiträge (auch von mir) die falsch rüberkommen, weil man die Gesamtdiskussion (zuweilen drei oder vier Threads) nicht vollständig verfolgt hat. Doch muss man dann gleich wieder granteln? Ich verstehe es manchmal einfach nicht mehr ...

Und: Ein großes Lob an alle, die es trotzdem schaffen, objektiv, vorurteilsfrei und hilfreich auf Fragen zu antworten. Ihr seid der Grund, weshalb man hier ins Forum kommt #blume

LG @ all von Simone

Beitrag von katja19 09.02.06 - 11:06 Uhr

Hallo Simone

Ich geb dir da vollkommen recht.Manchmal artet es hier voll aus was wirklich nicht schön ist.Aber solche impulsiven Menschen wird es wohl immer geben.Naja da muss man wohl aber übel drüber stehn.Aber hier kommt es seltener vor als in anderen kategorien wo es wirklich krass ist.Naja aber ich find es gut das du es mal so deutlich ansprechen tust#pro

Mfg. Katja

Beitrag von doppelherz 09.02.06 - 11:09 Uhr

Hallo Katja,

lieb, dass du mir antwortest. Mir ist es halt häufiger aufgefallen und ich finde es einfach schade, dass manche der impulsiven Leutz (wie du sie so schön nennst) vermutlich erstmal schreiben, bevor sie nachdenken. Und was das "drüber stehen" angeht; das ist manchmal nicht so leicht, wenn man selbst im Mittelpunkt steht, wie es der einen oder anderen Mama in den letzten Tagen hier ergangen ist.

LG retour von Simone

Beitrag von katja19 09.02.06 - 11:38 Uhr

Ich weis aber sobald diese leute merken das es den ein oder anderen treffen tut mit dem was sie schreiben ist das nur noch toller für diese leute und sie setzen noch eins drauf deswegen so gut es geht nich anmerken lassen das es dich oser wen auch immer getroffen hat.Hart bleiben ist bei solchen leuten das beste.Denn wie gesagt sobald sie merken das es dich trifft wirds noch schlimmer.Ich weis das ist wie leichter gesagt als getan;-)

LG Katja

Beitrag von tami30 09.02.06 - 19:15 Uhr

Hallo Simone,

mir geht es genauso.Ich würde hier auch öfter mal was fragen, aber ich wurde mal dermaßen auseinander genommen, das ich mir nun 2 mal überlege zu schreiben. Schade das es so ist, denn ansonsten finde ich das Forum wirklich klasse.
Liebe Grüße Tami