@bibiana2

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von schneeeulchen 09.02.06 - 10:42 Uhr

Grüß dich,

und laß dich vor allen Dingen nicht von den Schnepfen ärgern.


Und nun an alle, die mal wieder gemosert haben?

Ich war schon lange nicht mehr im Urbia-Forum, weil ich den Umgang mit Mensschen zeitweise furchtbar finde.
Manchmal hab ich das Gefühl, daß ihr wollt, daß dieses "ungeplant schwanger-Forum" geschlossen wird, weil sich niemand mehr traut, heikle Fragen zu stellen.
Schön, wenn jemand sagen kann: "Hi, ich bin ungeplant schwanger geworden, aber ich finds gut..." All diese Frauen können sich im SS-Fprum austoben, wie ich vor zwei Jahren.
Es gibt Frauen, die sich vieleicht ungestört über etwas unterhalten wollen, das euch ein Dorn im Auge ist. Last diese Menschen in Frieden!!!!

Bald traut sich hier niemand mehr etwas zu fragen, daß ihm auf der Seele brennt.
Ich fand die Einrichtung dieses Forums gut. Da ich selbst Sozialarbeiterin bin, weiß ich, daß Betroffene besser mit einer Kriesensituation klar kommen, wenn sie sich mit anderen in gleicher Situation austauschen können.
Seid Ihr also selbst ungeplant schwanger, die ihr da meckert? nein? dann laßt den Mist bitte.

Svenja

Beitrag von ennasus23 09.02.06 - 10:46 Uhr

Ja ich bin ungeplant schwanger gewesen und wusste auch nicht weiter.
Und heute ist mein "Unfall" 9 Monate alt und ich bin froh!
Nichts gegen dieses Forum und ich glaube auch das es hier echte Notfälle gibt, aber denkst du nicht das dieser Tread von bibiana2 ein bißchen an den Haaren herbei gezogen ist?
Sorry das ich deine Meinung nicht vertrete!
LG Susanne

Beitrag von schneeeulchen 09.02.06 - 11:14 Uhr

Grüß dich Susanne,

hmmmm, klar kann so etwas immer gelogen sein, aber das kann es immer - ob du nun mit Leuten im Cafe unterhälst oder im Internet - sprichst.

Ich war ein paar Jahe im Streetwork und in weitere Feldern der Jugendsozialarbeit tätig. Viele der mir bekannten Geschichten, würd mir so schnell keiner abkaufen.

Und, mal ehrlich: Wenn man schwanger wird, schaut man sich seinen Partner dann nicht so ein bischen verstohlen genauer an. Vieleicht hat sie daß mit den "nicht so schön" auch etwas unglücklich ausgedrückt.

Sei es, wie es sei, jede Geschichte hier könnte gelogen sein, meine, deine oder die von bibiana.
Wenn sie aber nicht gelogen ist, haben viele böse Worte jetzt dafür gesorgt, daß sie erst mal verschreckt ist. Manchmal vertrauen sich solche Mädchen dann erst mal niemandem mehr an.
Im Streetwork haben wir hart daran gearbeitet, Menschen, die ihr Vertrauen auf andere verloren haben, wieder dafür zu öffnen.

Und nach dem was ich erlebt habe, klingt die Sache gar nicht so "an den Haaren herbeigezogen"

LG Svenja

Beitrag von ennasus23 09.02.06 - 11:41 Uhr

Tut mir Leid aber ich glaub ihr die Geschichte trotzdem nicht. Wie schon erwähnt ich war selber ungewollt Schwanger und solche Gedanken wie mein Hund kommt zu kurz (wir haben 2) oder mein Freund ist nicht so hübsch usw. kamen mir nicht. Eher wie ist das zu schaffen, mein Freund war schon mal verheiratet und hat aus dieser Ehe 3 Kinder, bin ich in der Lage eine gute Mama zu sein, wie komm ich mit dem wenigen Geld was wir haben mit einem Baby um die Runden usw. usw.
Hätte sie irgendetwas in der Art erwähnt, dann wäre für mich echt plausibel gewesen, das sie wirklich in einer Notlage steckt.
Aber aus diesen Gründen eine Abtreibung zu erwegen ist für mich recht Suspekt, nicht das ich jetzt ein Abtreibungsgegner bin, nein das bin ich nicht, es gibt Frauen die das für sich für richtig halten (meine Sache wäre es nicht) und das ist auch ok so!
Und in Anlehnung an dein:"....böse Worte verschreckt..." kann ich nur sagen, so hart wie es klingt, aber damit hätte sie rechnen müssen, wenn sie in ihrem Tread derartige unplausible Gründe erwähnt.
LG Susanne

Beitrag von ennasus23 09.02.06 - 11:45 Uhr

Was für ein Grund ist das, das Baby´s stinken????????
Was interpretierst du darein????? Hat sie das auch unglücklich ausgedrückt?
Das würde mich echt mal noch interessieren!
LG
Susanne

Beitrag von biene2006 09.02.06 - 11:46 Uhr

wer ich???????????????

Beitrag von ennasus23 09.02.06 - 11:50 Uhr

Nein biene, die Frage ging an Schneeeulchen!
LG Susanne

Beitrag von biene2006 09.02.06 - 11:53 Uhr

achso huch sorry, hier muss man ja mit allem rechnen#freu#freu#freu#freu#freu

Beitrag von ennasus23 09.02.06 - 11:56 Uhr

löööööl
Ja ich weiß;-)
LG Susanne

Beitrag von simone_2403 09.02.06 - 11:04 Uhr

Ich bin nicht ungeplant schwanger,aber ich war vor Jahren in so einer Situation,das mal zum Anfang.

Desweiteren...eine Frau die so viel Müll ablabert wie...mein Freund ist nicht der hübscheste,meine Hunde müssten zurückstecken und das als "Grund" nimmt hat für mich nich mehr alle Klammern auf der Schleuder!

Richtig,dieses Forum ist da um Frauen zu helfen die sich in einer schier ausweglosen Situation befinden,aber nicht für solche Dummdreiste Weiber die den IQ ihres Hundes angenommen haben!

Beitrag von schneeeulchen 09.02.06 - 11:23 Uhr

Jeder hat seine eigenen Prioritäten, jeder hat seine eigenen Sorgen, wer bist du daß du bewerten kannst, was einem anderen wichtig sein soll.

Wäre es nicht anständiger gewesen zu schreiben:

z.B.
Hunde oder andere Tiere sind nicht unbedingt ein Problem, außer du machst es zu einem.
Nimm dir Zeit die abläufe deines Tages neu zu ordnen. Sieh mal, wenn du häufig mit den Hunden raus gehst, kannst du den Kinderwagen doch gleich mitnehmen, dann kommt das Kind an die frische Luft....., später ist es nie verkehrt, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen,...., sogar dfür die Hunde kann ein Kind eine Bereicherung sein...!

Diesem Mädchen sind auch andere Lebewesen wichtig.

Ein Mensch, der einen Hund, eies Kindes wegen vor dem Tierheim anbindet ist in meinen Augen ein verantwortungsloserer Mensch, als einer der sich um der Tiere Wohl auch sorgt!!!!

Beitrag von biene2006 09.02.06 - 11:32 Uhr

Ein Mensch, der einen Hund, eies Kindes wegen vor dem Tierheim anbindet ist in meinen Augen ein verantwortungsloserer Mensch, als einer der sich um der Tiere Wohl auch sorgt!!!!


ja sicher aber abzutreiben ist nicht verantwortungslos oder:-(:-(

und wer ich bin das tut ja hier nicht zur sache,aber hauptsache du weißt was du hier für rechte hast um uns den mund zu verbieten mit unseren meinungen. ich helfe auch wenn jemand hilfe brauch aber wie kann ich einer person helfen die von sich sagt das kind würde stinken......hunde würden außen vor bleiben.

ich seh den sinn ihres postings nicht, sie würde das kind nur haben wollen weil ihr freund der ja optisch so schrecklich aussieht das haus und das geld hat.

haaaaaaaalllllllllllooooo findest du das normal.
wenn er vl wüsste wie sie über ihn denkt würde er sie sicher nicht so weit läufig unterstützen und was wäre dann mit dem kind. für kind und hund will auch gesorgt sein.:-p



Beitrag von simone_2403 09.02.06 - 11:32 Uhr

Sag mal aber sonst gehts noch bei dir ja???

Wie lange bist du hier und komm mir jetzt blos nicht mit "ich hab das Beruflich gemacht ich kenn mich damit aus"

Das Mädel hat sich weder unglücklich noch unbeholfen ausgedrückt.Sie hat ganz klar gesagt WAS ihre Prioritäten sind.

Ihre Prioritäten sind ein Adonis als Mann ein Haus und genügend Kohle...sowas nenn ich berechnend.

Ein Baby stinkt....aber im gleichen Atemzug schreibt sie sie gäbe ne coole Mommi ab,ja gehts noch?

Weißt du...wenn du der Meinung bist,das das ein armes verirrtes Lämmchen ist dann führ du es doch auf den richtigen Weg.ICH bin der Meinung das sie nich alle Klammern auf der Schleuder hat,denn keine Frau und sei sie noch so verzweifelt,würde so einen Dreck vom Stapel lassen!

Beitrag von biene2006 09.02.06 - 11:34 Uhr

eben#pro#pro#pro#pro

Beitrag von simone_2403 09.02.06 - 11:43 Uhr

Ist doch so oder irre ich da???Ne also weißte,ich bin schon lang bei Urbia,hab schon viel Müll gelesen aber DAS haut mir echt den Deckel raus.

lg

von der "Schnepfe* ;-)

Beitrag von sternenzauber24 09.02.06 - 11:05 Uhr

Sorry!Aber endweder war das ein Fake,oder diese Frau ist Eiskalt.Sowas denkt doch kein normaler Mensch.Hunde gehen vor den Menschen??Ich glaube ich lese nicht richtig.*kopfschüttel*

Beitrag von binkimaus18 09.02.06 - 11:12 Uhr

Du bist sozialarbeiterin????? hmmm dan kannst du mir veileicht besser helfen??!!?? hab ein problem mit meinem Ex bin von ihm schwanger er hatt mich sitzen lassen und neija ich mein ich hab ein freund jetzt der zu mir hält ABER ich werd meistens immer noch terorisiert von den ander die behaupten das ich selber nicht mal weiß wer der vater is ha da waren schon sachen zam aber es geht ja nur um das das ich wissen will was ich machen soll mein ex geht mir auf die nerven wie mache ich ihm klar das er der vater is???? :-[

lg binkimaus18 #ei #ei #ei

Beitrag von biene2006 09.02.06 - 11:17 Uhr

schnee wenn das ungeplant schwanger forum so ernst ist und hier wirklich jemand hilfe suchst warum eroffnest du dann einen neuen Thread damit andere vielleicht wirklich wichtige Beiträge nach unten rutschen.

Sind wir doch mal ehrlich sie sülzt was von mein freund sieht optisch nicht gut aus und weiß auch nicht wie lange ich noch bei ihm bleibe.......ect.

aber das er geld und haus hat das gefällt ihr natürlich. ich denke mal nicht das der freund weiß wie sie über ihn denkt. würde jemand über mich so denken mit dem ich sex habe ich würde ihn zeigen das er seine beine in die hand nehmen kann.

und seit wann stinken babys......... :-%:-%:-p

schön tag noch:-p

Beitrag von schneeeulchen 09.02.06 - 11:36 Uhr

Es ist unglaublich traurig, was ich hier lesen muß.

Du hast in einer Hinsicht recht, ich hätte mich dem anschließen können, was im vorangegangenen Beitrag geschrieben wurde. Ich hatte gehofft, daß dieses Mädchen noch einmal ins Forum kommt. Ich denke, daß ich selbst, nach dem 7. Hetzbeitrag aufgehört hätte zu lesen, wenn ich betroffen gewesen wäre.

Babys haben Gerüche. Die kann man mögen oder auch nicht. Menschen haben Gerüche. Es ist erwiesen, daß Gerüche eines Menschen für Zu- oder für Abneigung sorgen können.
Wenn nun jemand dem Mädchen gesagt hätte, daß der Geruch des eigenen Nachkommen, wenn keine Störung vorliegt, immer als angenehm empfunden wird, hätte sich auch keiner einen Zacken aus der Krone gebrochen.

Vieleicht kann sie aber auch die Cremes und Lotionen und Pudergerüche einfach nicht leiden, bei den Babys, die sie kennt..

LG Svenja

Beitrag von biene2006 09.02.06 - 11:39 Uhr

sind cremes ect den grund für ne abtreibung ich denke mal nicht weil sollte es der grund sein hätte sie es ja erwähnen können.

es ist nicht traurig nur meinungsäußerungen, ich finde es traurig das sie nun nicht jetzt den ar..... in der hose hat und sich nochmal zu wort meldet um vl einiges klar zu stellen.

sie sitzt uns doch nicht gegenüber.:-D

Beitrag von schneeeulchen 09.02.06 - 11:47 Uhr

Ich habe nie gesagt, daß ich eine Abtreibung in so einer Situation befürworten würde, nicht mit einer Silbe.

Ich habe einzig und allein gesagt, es sei doch gut, wenn die, die meinen etwas sagen zu wollen, Tips, statt Verurteilungen zu posten.

Jeder kennt sich mit irgend etwas aus.

Mutmachen, ist besser als niederknüppeln.

Wann glaubst du, wird das Mädchen (Dieses oder ein anderes)sich eher für das Kind entscheiden, wenn es runtergeutzt wird oder wenn man ihm Mut macht, egal, wie lächerlich uns die Sorgen erscheinen?


LG Svenja

Beitrag von schnuffele 09.02.06 - 11:43 Uhr

Wenn Du Sozialarbeiterin bist warum verstehst du dann nicht auch die andere Seite? Es gibt soviele Paare, die vergeblich versuchen ein Baby zu bekommen und dann lesen sie so einen Beitrag von wegen Baby nicht bekommen, weil der Partner nicht hübsch genug aussieht. Ist es da nicht auch verständlich, dass sich die Emotionen hochschaukeln???

Gruß von einer Schnepfe

Beitrag von schneeeulchen 09.02.06 - 12:01 Uhr

Grüß dich,

Ich bin nicht auf der anderen Seite.
Wie bereits in einer anderen Antwort erwähnt, ist Abtreibung bestimmt nicht das, was ich unterstützen möchte. Ganz im Gegenteil. Einen Menschen davon zu überzeugen, das es falsch ist so etwas zu tun und ihm dabei, soweit es in meiner Macht steht helfen, fände ich ein schönes Ziel.

Aber aus: ich mag den Geruch nicht... - Babys stinken zu machen, find ich schon hart!!

Ich glaube daran, daß wir alle helfen können. Leute, die alles und jeden herunterputzen, nur weil Ihnen die Situation nicht vorstellbar oder die Meinung falsch erscheint, sind in meinen Augen Schnepfen.

Ein gut gemeinter Ratschlag kann mehr helfen, als gemotze.

LG Svenja

Beitrag von biene2006 09.02.06 - 12:06 Uhr

aber wenn du ja so recht haberisch bist und alles besser weist hast du noch lange nicht das recht uns hier als schnepfen hin zu stellen.

:-[#kratz

Beitrag von anonym 09.02.06 - 12:00 Uhr

Hallo !

Also, ich verstehe die ganze Aufregung überhaupt nicht. Bin ich hier die Einzige, die die Gedanken von bibiana2 nachvollziehen kann ?

Ich war vor kurzem auch ungeplant schwanger geworden. Bei mir ist es nun nicht so gewesen, dass mir mein Freund nicht gefallen hat, aber meine Eltern haben genau so reagiert wie deine, bibiana2. Das tut weh und man hat keine Wahl. Nicht in dem Moment. Ich habe also auch abgetrieben, weil meine Eltern es wollten. Und es geht mir schlecht deswegen.

Was die Hunde betrifft - du schreibst, dass du Angst hast, deine Hunde zu vernachlässigen. Ganz ehrlich ? Hunde brauchen genausoviel Aufmerksamkeit wie ein Baby. Stell dir einfach vor, es kommt noch ein Hund hinzu ?! Das wird klappen ! Du musst beide miteinander bekannt machen, deine Hunde an der Schwangerschaft teilhaben lassen - das klingt blöde, aber in deinem Fall sieh die Hunde erstmal als Geschwister an :)...

Was deinen Freund betrifft - du bist mit ihm zusammen, du schläfst mit ihm und ihr wohnt zusammen. Du hast dich also innerlich für ihn entschieden. Ich weiß, dass man am Anfang einer Schwangerschaft Angst hat. Man denkt, dass alles was man tut und hat falsch ist. Lass dir von mir gesagt sein: du schaffst das. Dein Freund hat auch gute Eigenschaften und es ist nicht so, dass Kinder nur alles negative von einem bekommen.

Du hast die Prozedur schon einmal hinter dir. Aber hab keine Angst, du kannst es wirklich schaffen. Ich werde es beim nächsten Mal auch schaffen, denn ich wünsche mir nichts mehr als ein Kind !

Alles Gute

  • 1
  • 2