über das Buch "Smaragdvogel", was soll das für die Sexualität bringen??

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von malfragehab 09.02.06 - 11:12 Uhr

Hallo,
bin hier im Forum meist nur stille Mitleserin. Habe vor einiger Zeit mehrfach den Tip gelesen, das Buch Smaragdvogel von Linda Holeman zu lesen.
Das Buch an sich ist ja sehr gut geschrieben und auch sehr lebensnah. Nur finde ich, es geht bis auf eine kleine Stelle im Buch nur um Vergewaltigung und schlechte Sexualitätserfahrung in diesem Buch. Es herrscht sehr viel Gewalt und Brutalität in diesem Werk. Jetzt würde mich interessieren, was genau das für die Sexualität Gutes haben soll ?

Klar, die Hauptperson in diesem Roman macht eine gewisse Wandlung durch, aber die genaue Aussage?

malfragehab.....

Beitrag von doppelherz 09.02.06 - 11:33 Uhr

Eine gute Frage ... #kratz ... Ich würde das Buch nicht empfehlen, wenn sich jemand davon einen Kick fürs Liebesleben verspricht.

Ich teile nämlich deine Meinung: Linny, als Kind schon vom Stiefvater als Prostituierte missbraucht, macht schlimmste Erfahrungen, verliert ihr so heißgeliebtes Kind noch bevor es geboren ist und verheiratet sich aus Not in Indien mit einem schwulen, harten, lieblosen Mann, der ihr schon in der Vergangenheit fast das Leben nahm und schlussendlich kurzzeitig die Liebe ihres Lebens findet ... und verliert. Wer soll für sein Liebesleben daraus lernen?? Außer eben, dass die wahre Liebe ein Schatz ist, den man jederzeit verlieren kann.

Wenn du mich fragst, ein schönes, trauriges, bewegendes Buch - aber kein Tipp zur Optimierung des Sexuallebens.

LG von Simone