Pneumokokken- Impfung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmanu1 09.02.06 - 12:18 Uhr

Hallo,

ich würde meinen Sohn (17 Monate) gerne gegen Pneumokokken impfen lassen.
Er gehört NICHT zu den Risiko Kindern, deshalb muss ich die Impfung selber zahlen.

Wer weiß wie teuer das wird?

Danke Schmanu?#kratz

Beitrag von smile27 09.02.06 - 12:29 Uhr

Hallo ;-)
Ich meine so um die 80 EUR pro Impfung, wir haben zusammen mit der 6fach und Pneumokokken knapp 140 EUR pro Impfung (3 Stück + Auffrischung) bezahlt.....
LG smile

Beitrag von elofant 09.02.06 - 20:45 Uhr

Warum mußtest Du die 6-fach-Impfung selbst zahlen??

Beitrag von smile27 09.02.06 - 20:48 Uhr

Guten Abend!
Mein Sohn ist privat versichert, wir zahlen jedes Rezept im Voraus und reichen es dann in der KK ein....daher sehen wir auch immer, was eine Impfung, ein Arztbesuch etc. gekostet hat......das Geld kriegen wir dann von der KK wieder....
LG smile #sonne

Beitrag von elofant 10.02.06 - 08:41 Uhr

Alles klar!! Das wußte ich ja nicht.
Wie das mit den Rechnungen funzt weiß ich, hab jahrelang welche entgegen genommen....

Beitrag von trickster 09.02.06 - 16:52 Uhr

wir haben jake auch gegen pneumokokken impfen lassen, obwohl er nicht zur risikogruppe gehört und wir mussten nix zahlen...komisch, oder?
ich bin nämlich auch davon ausgegangen, dass wir die 3 impfungen zahlen müssen,aber unsere kiä meinte: "nein!"
da habe ich dann auch nicht weiter nachgefragt...;-)

gruss, trickster

Beitrag von curleysue1981 09.02.06 - 19:15 Uhr

Hallo!

Dann ist dein Kinderarzt sehr großzügig. Er wird die Impfungen dann aus eigener Tasche zahlen müssen. Wird ihm dann bei der Abrechnung nich anerkannt und abgezogen.

Gruß Kikki

Beitrag von kueken 09.02.06 - 20:28 Uhr

Hallo,

kann es vielleicht sein das es was mit dem Bundesland zu tun hat??? Unsere Kinderärztin meinte, dass der Impfstoff 75€ und die dazugehörige Untersuchung 25€ kostet, und Paul gehört zur Risikogruppe. Wir tun gern alles mögliche für den Zwerg, aber das find ich jetzt schon komisch das manche net zahlen müssen

LG Doreen & Paul (18,5Monate)

Beitrag von sabi02 09.02.06 - 20:18 Uhr

hallöchen

achso Pneumokokken müsste man zahlen?
mein sohn hat 2 vorriges jahr bekommen u ich musste nix zahlen...
mein kiä hat auch nie was von bezahlen erwähnt?
man ich bin ja überhaupt nicht aufgeklärt #kratz

liebe grüße sabi +maxim (18mon)

Beitrag von dolfan96 09.02.06 - 22:56 Uhr

Hallo,

die Anzahl der Impfungen ist auch alterabhängig. Wir haben jetzt mit der Impfung angefangen (Alexandra ist jetzt 21 Monate) und sie bekommt noch eine zweite Impfung wenn sie 2 Jahre alt ist. Das ist dann allerdings ein anderer Impfstoff. Somit hat sie insgesamt nur 2 Impfungen. Wenn sie mit 2 Jahren angefangen hätte wäre es nur 1 Impfung - glaube ich -.

DEr Impfstoff kostet jeweils rd. 75,00 bis 80,00 Euro. Frag ruhig im mehreren Apotheken nach dem Preis. Für das Impfen an sich - Spritze setzen - nehmen die Ärzte manchmal 10,oo Euro, ab und zu trägt das aber auch die KK.

Gruß,
Birgit