hätte noch ein paar FRAGEN

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binkimaus18 09.02.06 - 12:23 Uhr

Ich finde es supa was ihr da schreibst und ich werd das auch machen!!

Sooo vieleicht könnt ihr mir ja in ein paar anderen dingen auch noch helfen!!!

1. Ich bin raucher seit ich von meinem EX wek bin rauchen ich weniger und darauf bin ich stolz aber ich möcht es schaffen auf zuhören da mir die gesundheit von meinem baby wichtig is was kann ich da machen????

2. Wie sage ich es meinen Etern sie haben mich vor ein paar monaten rausgeschmissen und ich war am dienstag wieder zuhause hab mit ihnen geredet aber ich habe es nicht geschaft es ihnen zu sagen wie sage ich es ihnen am bessten????

3. das wer die anderen die meisten sagen ich soll es abtreiben und das verunsichert mich ich werde es nicht machen weil es MEIN baby ist ich werde nicht nochmal was auf geben was ich lieb hab obwohl es nicht mal noch da ist *gg* ich will wissen wie ich den anderen es klar mache das ich es haben will????

hab euch lieb lg binkimaus18 #ei #ei #ei #ei #ei

Beitrag von claudia171186 09.02.06 - 12:27 Uhr

hey binkimaus!

also zu
1) am besten du rauchst jeden Tag eine weniger, bis du gar keine mehr brauchst, so hab ichs gemacht und es hat super geklappt. und ich war seeeehr starker raucher...

2)ich bin auch erst wieder bei meinen Eltern eingezogen, 2 monate bevor ich schwanger wurde und das verhältnis war auch noch etwas angespannt aber es hat sich zum positiven verändert. meine ellis freuen sich tierisch auf den nachwuchs!

und zu 3)
lass dir bloß nie was vorschreiben! mach das was du für richtig hältst und sch***ß doch auf die meinung anderer. sollen sie sich doch um ihren eigenen Kram kümmern!

Alles Gute für dich #klee!!

LG
Claudia +#baby boy (15.ssw)

Beitrag von summsn 09.02.06 - 12:35 Uhr

hallo
zu frage 1 : wenn du aufhören möchtest probiere es entweder mit keine einzige mehr anzurühren oder aber auch dir ein ziel zu setzten zb lege dir 5 zigaretten in eine schachtel für den ganzen tag am nächsten tag nur noch 3 und dann bist du auch schon weg vom rauchen wenn du hart genug bleibst oder es geht dir wie manch anderen #schwangeren, es schmeckt dir einfach nicht mehr
zu frage 2 : da kommt es darauf an wie du dich nun verstehst mit deinen eltern nach dem gespräch was du hattest wenn ihr besser wieder aus kommt dann kannst du zb schnuller kaufen oder einen pokal für oma oder opa das gibst du ihnen dann können sie sich bestimmt darüber freuen
wenn es weniger gut gelaufen ist bei dem gespräch dann taste das thema #schwanger einfach an die reaktion siehst du dann jenachdem kannst du handeln
zu frage 3 : das was du möchtest das ist das wichtigste nicht was die anderen wollen so würde ich es ihnen sagen du bist die werdende mama nicht die anderen

viel glück und liebe grüsse
Sabine +#ei (SSW15)

Beitrag von kuschelmuschel 09.02.06 - 14:30 Uhr

hey!

also zuerst einmal gratulation!!! vor allem dazu, dass du dich entschieden hast das kind zu behalten, auch wenn andere dagegenreden! ich finde diese einstellung super! sag es den anderen einfach klipp und klar, dass das dein baby ist, dass du es liebst und auf jeden fall austragen wirst!

mit dem rauchen hab ich von einen tag auf den anderen aufgehört (hab aber nicht viel geraucht). war gar nicht so schwer, weil mir am anfang der schangerschaft sowieso übel war und ich absolut keine zigarette vertragen hätte. jetzt würde es mich schon ab und zu gustern, aber ich denke dann an das baby und dann fällt es mir leicht darauf zu verzichten.

wie du das mit deinen eltern hinkriegst weiss ich leider nicht. taste dich vorsichtig an das thema heran - aber irgendwann musst du es ihnen ja doch sagen und ich denke die meisten eltern freuen sich auf ein enkerl. vielleicth ist das ja bei deinen auch so und dann ist ja alles gar kein problem!

lg claudia