Puregon Pen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von rosensammy 09.02.06 - 12:33 Uhr

Hallo Ihr Lieben

bald startet mein neuer Zyklus und ich darf Puregon nehmen. Ich habe ja schon ein bißchen Angst, weil mein Mann auf Geschäftsreise ist wo ich anfangen muß zu spritzen.

Ich muß 8 Tage lang 50 ml k. A. spritzen.

Nach 6 Monaten mit Clomi ohne Erfolg. Wie ist das bei euch. Wieviel eier haben sich gebildet? Wie lange habt ihr dann noch geübt?

Vielen Dank für eure Antworten

LG Rosensammy, die ein wenig Angst davor hat

Beitrag von schimmelcent 09.02.06 - 12:40 Uhr

Hallo,

ich fand das Zeug einfach nur schlimm. Mir ist damals ein Ei reif geworden. Du musst ganz vorsichtig sein beim Spritzen sonst gibts jede Menge blaue Flecke und gebrant hat's auch. Hab lieber Fertinorm gespritzt war wesentlich angenehmer.
Vieleicht gehs bei dir besser.

Grüsse Brigitte

Beitrag von wolfsblume 10.02.06 - 06:35 Uhr

Hallo Rosensammy

Ich mußte mich damals auch mit Puregon stimmulieren und fand es mit dem Pen überhaupt nicht schlimm, die Nadel an dem Pen ist sehr dünn ( wie bei Zuckerkranken). Etwas heftig fand ich die Predalonspritze zum Auslösen des Eisprungs, die hat nämlich gebrannt aber nicht das Puregon. Bei der Eibildung kann ich nicht mit reden da ich bis zu 225 Einheiten spritzen mußte für eine ICSI Behandlung bei mir sind 8 Eier gewachsen.
Habe mir dann 2 Embryos zurück geben lassen und ein #ei hat sich eingenistet und ist mittlerweile 17 Monate alt. Wir hatten riesen Glück brauchten nur einen ICSI-Versuch.

LG Elke + Lea Ciara *28.08.2004