EuroDisney Resort Paris Hotel Chayenne - mit 2 Jährigen

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von hexaya 09.02.06 - 12:36 Uhr

Hallo ihr Lieben

Wir selbst waren schon 6 Mal im EuroDisney in Paris und nächste woche fahren wir von Samstag auf Sonntag mit unserer "großen" Tochter (27 Mon.) dorthin.

Wer von euch war auch schon mal mit einem Kleinkind dort und wie habt ihr euren Tagesablauf gestaltet?

Antonia ist sehr gut zu Fuß und legt weite Strecken zurück, aber ich denke es ist trotzdem ratsam, sich dort nen Buggy auszuleihen, oder?

Bin froh über eure Berichte und bedanke mich im voraus.

Viele Grüße
Mel & Co

Beitrag von happysepp 09.02.06 - 13:18 Uhr

hallo !

ich war zwa noch nie im disney land aber die deutschen parks kenne ich sehr gut .

also mit einem kleinkind unter 6 jahren würde ich keinen großen park besuchen.


ich habe die erfahrung gemacht das es besser ist parks zu besuchen die für das kindesalter angemessen sind.

zum einen kan es tierisch langweilig werden wen du nur zuschauen darfst wie andere zb.achterbahn fahren was ich wegen der kinder nicht darf.
dan warum sollte ich den vollen eintritt bezahlen wen ich eh nur einen teil der angebote nutzen kan ? vergünstigungen sind ja meist nur für die kinder aber nicht für die eltern.
wen man sich dan aufteild um wenigstens einiges zu nutzen ist das für mich auch nimmer so toll den ich möchte den tag/tage mit meiner familie nutzen .


als ich noch allein / bzw mit freundin und ohne kind war bin ich mindesten 3 mal im jahr nach rust gefahren zusätzlich noch in den heide oder hansapark usw.
einmal bin ich zusammen mit meiner exfrau meinem damals 5 jährigen sohn und meiner 3 jährigen tochter im europapark gewesen . die kinder wollten überall mitfahren durften das aber nicht was natürlich in geheule ausgeartet ist. um wenigstens meiner frau den spaß zu gönnen bin ich mit den kids allein aufn spielplatz
nach 3 stunden kam sie wieder , ich war sauer , der tag gelaufen .


seit ich allein bin fahren die kids und ich jedes jahr in irgendwelche parks aber eben parks die vom alter besser gepasst haben , wie der bayernpark oder der kurpfalzpark loifling , später dan ins legoland und als die kleine dan 1,2 meter und 6 jahre alt war gings in den europa-park und zuletzt in den heidepark.
wen man das angebot gemeinsam nutzen kan finde ich ist so ein park der spaß pur.

Beitrag von eowynflynkfinger 17.02.06 - 02:12 Uhr

Hallo!

Mein Mann und ich sind große Freizeitparkgänger (haben uns auch im Europa Park kennengelernt). Wir haben ein Kleinkind von 3 Jahren und ein Baby von 9 Monaten. Unser Großer war mit 4 Monaten das erste Mal im Heide Park. Mit zehn Monaten waren wir mit ihm zwei Tage im Phantasialand. Das hat ihm riesigen Spaß gemacht und uns auch. Mit unserem Kleinen waren wir das erste Mal im Heide Park, da war er drei Monate alt. Bisher hatten wir keinerlei Probleme. Wir fahren halt immer mit unseren Freunden zusammen und haben auch mit Kindern eine Menge Spaß, auch beim Achterbahnfahren.

In Rust gibt es mittlerweile die Möglichkeit zum BabySwitch wie im Disneyland Paris. Was das ist, habe ich in meinem anderen Posting auf die Ursprungsfrage erläutert. Wir brauchten das bei unserem letzten Besuch im EP nicht in Anspruch zu nehmen, da meine Mum dabei war und die fährt keine Achterbahnen. ;-)

Dass du damals sauer warst, kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich wäre auch sauer gewesen, aber es hätte sich doch sicherlich eine andere Möglichkeit gefunden, oder? Naja, ist ja schon passiert und kann man nicht ändern.

Dass ihr jetzt Spaß in einem Freizeitpark habt, ist super, denn dafür ist ein Freizeitpark auch da! :-)

Grüssle aus dem Norden
Verena mit Jonas (3) und #baby Thorin (9 Monate)

Beitrag von eowynflynkfinger 17.02.06 - 02:02 Uhr

Hallo Mel!

Mein Mann und ich sind leidenschaftliche Freizeitparkgänger (haben uns auch in einem kennengelernt).

Wir werden dieses Jahr das erste Mal ins DLP fahren, allerdings ohne Kinder. Ich habe aber letztens in einem anderen Forum gelesen, dass es in Paris grundsätzlich sinnvoll ist, sich mit einem Kleinkind, auch wenn es gut zu Fuß ist, einen Buggy auszuleihen, weil man doch recht viel läuft.

Ausserdem gibt es in Paris das sog. Baby Switch. Das bedeutet, dass sich nur einer von euch beiden regulär bei einer Attraktion, die noch nicht für so kleine Kinder sind, anstellt. Der andere geht mit dem Nachwuchs durch den Ausgang und stellt sich dorthin. Sag dem Castmember (so heissen die Mitarbeiter bei Disney), dass ihr das BabySwitch in Anspruch nehmen wollt. Du wartest dann auf deinen Partner (oder umgekehrt) am Ausgang und übergibst ihm dann das Kind und kannst dann in die Attraktion gehen. Ich kann dir übrigens das Buch "Disneyland Paris - Entdecken Sie mit uns das Königreich der Maus" vom VistaPoint Verlag (Kostenpunkt 9,95 Euro) ans Herz legen. Ist wirklich super und es stehen ganz nützliche Tips drin. :-)

Grüße aus dem Norden
Verena mit Jonas (3 Jahre) und #baby Thorin (9 Monate)

Beitrag von laduc 19.02.06 - 06:05 Uhr

Hallo Mel,
wir waren letzten Dez. in Disney World ( USA ). Marko wird dieses Jahr 4...

Manche Fahrten verlangen eine gewisse Hoehe, aber die meisten sind ja sowieso auf Kinder abgestimmt. Du sitzt ja mit dem Kind sowieso zusammen, da gibt es garkeine Probleme:-D. Wir hatten unseren Buggy mit, obwohl Du dir den auch ausleihen kannst, nehme mal an dass das in FR. auch so ist.
Auch wenn Deine Tochter schon lange Strecken laufen kann, nimm ihn mit. Denn das ganze ist soo anstregend fuer die Kleinen, dass sie immer mal einschlafen#gaehn. Und um nicht ins Hotel zu muessen, ist das ja ne gute Sache. Marko hat immer seinen Mittagsschlaf abgehalten und dann haben wir uns einfach mit dem Aufpassen abgewechselt, waehrend der andere gefahren ist...#aha. Ausserdem hast ja mit dem Buggy auch einen Wagen, musst nicht alles schleppen.
Hoffe war Dir eine Hilfe,ansonsten schau mal in deren Web Seite nach..

Viel Spass in Disney Land #huepf
Jasminka