Besser einschlafen mit Kuscheltuch oder Kuscheltier???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von smily000 09.02.06 - 12:50 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Frage steht ja oben. Hat das von euch mal jemand ausprobiert???

Wir kämpfen grad auch mit ziemlichen Schlafproblemen, allerdings nur tagsüber. Unser Süßer (8 Monate) will tagsüber einfach nicht in seinem Bettchen einschlafen. Es klappt nur wenn ich mich mit ihm hinlege oder im Kinderwagen#schmoll

Jetzt hab ich den Tip gelesen, man soll den Kleinen ein Kuscheltuch oder Kuscheltier anbieten, das würde beruhigen
... meinen fordert sowas nur zum Spielen auf #kratz

LG
Smily

Beitrag von kaktus1984 09.02.06 - 12:58 Uhr

hallo smily!

versuch es doch einfach mal! marcel hatte am anfang das traumbärchen mobile von fisher-price-> aber seit er sich so gerne ins bett stellt haben wir es mit einer spieluhr versucht,die aussieht wie ein mond. wenn ich ihn ins bett bringe nimmt er seinen mond in den arm und schläft meistens zufrieden damit ein.
vielleicht klappt es bei euch ja auch....

grüßle christel mit marcel (*2.3.05) &#babyboy inside 30ssw

Beitrag von mandy191 09.02.06 - 12:58 Uhr

Hi Smily #blume
meine Nina nimmt immer ihr Schmusetier und ne Mullwindel mit ins Bett. Allerdings klappt das auch nur abends, tagsüber macht sie normalerweise kein Schläfchen (außer heute anscheinend #freu)
Aber mit der Mullwindel das klappt super, die zieht sie sich immer übers Gesicht und schläft dann ganz klasse ein. Wenn sie dann pennt, nehme ich sie ihr aber weg, hab doch bissel Schiss, dass sie mal keine Luft mehr bekommt #schock
Probiers aus...
Mandy

Beitrag von mara299 09.02.06 - 13:03 Uhr

Hallo Smily !

Til hat seit seiner Geburt einen kleinen Elefanten und den liebt er heiß und innig.
Er war das erste was ich für ihn gekauft habe, wärend der Schwangerschaft legte ich ihn immer an meinen Bauch ... also an ihn ... und seit dem Krankenhaus schläft er in seinem Bettchen.
Die ersten Wochen konnte er damit natürlich nicht viel anfangen, aber seit er etwa 3 Monate ist brauch er ihn zum einschlafen.
Auch am Tag ... abends gibts extra noch eine Spieluhr ... die brauch er auch.
Morgens werde ich meist davon geweckt das er erzählt und wenn ich dann in sein bettchen schaue liegt er da, hält seinen Elefanten, lutscht an ihm und erzählt fleissig. So süß !
Ohne den geht bei uns nichts mehr.
ich hatte als Baby / Kleinkind einen kleinen Hasen und einen Elefanten und die halte ich heut' noch in Ehren.
Ich denke das es für Babys ein schöner Bezugspunkt ist der ihnen vertrauen geben kann.
Allerdings gibt es den Elefanten wirklich nur im Bett wenn er schlafen soll ... zum spielen hat er ander Stofftiere und Rasseln, sonst würde es ihn zu sehr verwirren.
Klar spielt er auch, ganz offensichtlich, mit dem Elefanten, aber er weiß inzwischen das der zum kuscheln und einschlafen da ist.

LG, Mara + Til

Beitrag von brigge67 09.02.06 - 12:59 Uhr

Hallo Smily

bei uns geht garnichts mit schlafen wenn er nicht seinen kleinen Bären hat. Der liegt an seinem Kopf und er steckt die Nase rein und kuschelt die Backe ran. Ohne ist an schlafen garnicht zu denken.
Lg
Brigge + Jaime *19.08.05

Beitrag von carmen1982 09.02.06 - 13:03 Uhr

Hallo Smily!

Probier es und "führ" es ein!
Meiner hat sein Schmusetuch (habe 2 im Wechsel wegen waschen) schon von Anfang an im Bett und es schläft in seinem Arm. So ein Tuch mit Teddykopf oder Entenkopf!
Er weiß sobald er es sieht ist Schlafenszeit - alles wandert in den Mund - aber das nicht... #kratz
Eine Regel haben wir - es verlässt nie das Bett - außer wir schlafen auswärts... ;-)

Liebe Grüße

Carmen + Nils 6 Monate

Beitrag von butzel0605 09.02.06 - 13:13 Uhr

Hallo Smily,

ich versuche das mit dem Kuscheltier und dem Schmusetuch auch schon eine Weile (mehrere Monate), aber meine Tochter spielt auch eher damit, als dass es beim Schlafen helfen würde. Sie hat einen Hund, der auch schon seit der Geburt mit bei ihr im Bett ist, und auch ein (wie ich finde) total niedliches Schmustuch mit Mauskopf. Das Schmusetuch hatte ich auch schon mal eine Woche mit bei mir im Bett, damit es gut nach Mama duftet, aber das hat auch nix gebracht.
Bei uns geht auch nur Kinderwagen, in den Schlaf tragen oder zusammen hinlegen.

Liebe Grüße, Babsi + Jana (8 Monate)

Beitrag von tati78 09.02.06 - 13:35 Uhr

Hallo Smily,

unser Kleiner hat auch ein Schmusetuch mit Hasenkopf, dieses zieht er sich dann beim Einschlafen auch immer ins Gesicht #augen und schläft darunter friedlich ein. Dazu machen wir seit seiner Geburt im Hintergrund ganz leise die Gutenachtmusik von Nena an und es klappt wunderbar.

Wenn er dann tief und fest schläft nehme ich das Tuch von ihm runter und lege es ans Kopfende.

Allerdings klappt dieses auch nur abends, tagsüber kämpfen wir mit dem Schlafen in seinem Bettchen auch. Heute habe ich mal wieder gewonnen. ;-)

Viel Glück beim Ausprobieren #klee

Kati & Noel Jase *16.08.05

Beitrag von moni1972hl 09.02.06 - 13:29 Uhr

Hallo,

meine Tochter schläft gerne mit etwas in der Hand ein. Abends lege ich ihr ihre Spieluhr in den Arm (sie ist dann an). Das klappt prima, wenn sie schläft, nehme ich sie ihr weg bzw. hat sie sich schon selbst davon los gemacht.

Tagsüber im Wohnzimmer auf der Krabbeldecke hat sie gerne ein Schnuffeltuch über dem Gesicht. Das lasse ich ihr dann und nehme es weg, wenn sie eingeschlafen ist.

Musik-Mobiles sind auch immer gut.

LG Moni

Beitrag von twins 09.02.06 - 14:12 Uhr

Hi,
hab jetzt in einer Babyzeitung gelesen, das sich die Kinder sich eh selber etwas aussuchen, sei es eine Mullwindel, Stofftier, etc.

Wichtig sei wohl aber, das das ausgesuchte Objekt der Eltern - was sie dem Kind anbieten - bis zu 4 Wochen beim Baby liegen sollte, um den vertrauten Geruch anzunehmen.
Vorher akzeptieren viele Babys die Schmuseteile erst gar nicht. Und nur nicht zwischendurch waschen!!!

Grüße und viel Glück
Ich habe schon zwei Schmuse-Tücher-Puppen von Käte Kruse bei den Babys....mal schauen, ob sie diese irgendwann akzeptieren.

Grüße
Lisa

Beitrag von moonshine74 09.02.06 - 14:54 Uhr

Hallo,

mein Kleiner schläft grundsätzlich mit seinem Teddy im Arm ein. Am Anfang hatte ich Panik er könnte ersticken, weil er ihn sich immer vors Gesicht zieht und sein Näschen reinkuschelt.
Sobald ich ihn in die Wiege lege, wartet er schon das ich ihm seinen Teddy gebe, dann kuschelt er sein Gesicht rein und er schläft auch schon. Sieht immer soooooooooooo süüüüüüüß aus.

Bei meinem großen hatte ich es nicht so schön mit dem schlafen legen. Da war ich jedes mal fix und alle bis er endlich schlief. Er hatte auch kein Kuscheltier.
Andreas geht jeden Tag um 19 Uhr ins Bett......mit seinem Teddy im Arm natürlich.

Alles Liebe

Tanja mit Andreas *16.08.2005

Beitrag von pulverle 09.02.06 - 19:06 Uhr

Hallo!
Meine Kleine Maus hatte von Anfang an so ein kleines Kuscheltuch im Bettchen! Ohne dieses gelingt einschlafen nur ganz schwer. ;-) Mittlerweile habe ich schon 3 Stück davon, weil ich sie ja auch ständig waschen muß weil sie pausenlos drauf rumnuckelt! :-) Sie hat auch bei jeder Oma eines! Ist halt sicher auch ein bissl Nuckel Ersatz!
Liebe Grüße
pulverle + Sarah 23.6.2005 #liebe