Mit 1 Jahr wirklich alles erlaubt?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von matota 09.02.06 - 12:52 Uhr

Hallo.

Meine Tochter (1 Jahr) ißt seit ein paar Tagen bei uns vom Tisch mit. #huepf Sie ist nicht mäkelig und ißt eigentlich alles. #mampf

Nun meine Frage: Darf sie mit 1 Jahr nun eigentlich schon alles essen oder gibt es irgendetwas, was sie noch nicht unbedingt essen sollte?! #kratz Ich meine damit aber NICHT die Milchschnitte, Fruchtzwerge & Co, :-p sondern z. B. Fisch, Fleisch, Gemüse, etc.

Was essen denn Eure so am liebsten?!

Wäre über Eure Infos sehr dankbar.

#danke und Gruß

Tanja + "Allesfresser" Annika *28.01.05

Beitrag von waldfrau1972 09.02.06 - 13:06 Uhr

Hi Tanja,

soweit ich weiß, ist alles erlaubt.Sehr Fettiges, Gebratenes und generell stark gewürztes, insbesondere Salz sollte man meiden.Riesenmengen sind es ja am Anfang noch nicht, ich würde auch "das-vom-Tisch-mittessen" nach und nach einführen so wie damals bei Beikost...-falls doch mal eine Allegie auftritt kannst du es wenigstens etwas engrenzen.

lg katja

Beitrag von nimiera 09.02.06 - 13:26 Uhr

Hallo!

War die Tage bei der Kiä und die meinte, dass ich Lily (auch ein Jahr) jetzt ALLES geben kann. Sie hat es mehrmals betont und noch gesagt, ich dürfte auch Oliven und Fisch geben, damit es mir auch auf jeden Fall klar war:-p

Liebe Grüße und guten Apo!!!#mampf

Beitrag von olya76 09.02.06 - 13:37 Uhr

hallo
ich würde trotzdem ganz vorsichtig sein. ich mache bei meinem sohn so, dass er nur ein neues produkt am tag kriegt- es ei denn wurst oder nudeln etc. so kann ich beurteilen, ob er das verträgt. klar, isst er auch fleisch, allerdings noch aus den gläschen, da er anderes ausgepruckt hat. er bekommt morgens ein stück brot mit kiri und wurst, mittags aber noch ein gläschen ab dem 8. monat, da er derzeit in so einer phase ist, dass er selbstgekochtes ablehnt, wobei er die gläschen früher nur in notfällen gegessen hatte...
ich denke, die kinder haben genug zeit vor sich, um alles zu probieren, es muss nicht alles auf einmal kommen.
lg
olga

Beitrag von muttiistdiebeste2 09.02.06 - 13:55 Uhr

Hallo,

Nüsse, Hühnerei, Kuhmilch, Fisch und Tomaten gelten als besonders allergen, d.h. das Risiko eine Nahrungsmittelallergie dagegen zu entwickeln ist größer als bei anderen Lebensmitteln.

Wenn du oder der Vater unter einer Allergie oder Heuschnupfen leidet gilt dein Kind als allergiegefährdet und du solltest Annika diese Lebensmittel erst mit 18 Monaten das erste Mal anbieten.

Ansonsten kann sie alles essen, bitte nicht zu viel Salz und Gemüsebrühe nehmen, das geht auf die Nieren und immer nur ein neues Lebensmittel pro Tag einführen, dann merkst du wenn sie auf etwas reagieren sollte und kannst es dann weglassen.

lg Ellen