Feste Essenszeiten???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nicmarkump 09.02.06 - 13:49 Uhr

Hallo liebe Muttis,

habe schon öfter gehört, dass manche Eltern feste Essenszeiten für Ihre Baby´s haben. Bislang habe ich es immer so gehandhabt, dass meine Kleine (4 Monate) ca. alle 4 Stunden ihr Fläschchen bekommt. Dass ist täglich aber immer verschieden.

Wie handhabt ihr das?

Und wie habt ihr das hinbekommen mit den festen Zeiten?

Liebe Grüße Nicky & Melina

Beitrag von espirino 09.02.06 - 14:03 Uhr

Hallo Nicky,

ich habe auch feste Essenszeiten und hatte sie von Anfang an, weil ich Zwillinge habe. Ich wollte es mir nicht antun jeden nach Hunger zu füttern.
Eingestellt auf vier stunden hat uns die Kinderklinik beide, anfangs sechs mal am Tag. Wurde einer eher wach wegen Hunger, mußte er warten #schrei #hicks
Zu Hause haben wir den hungrigeren auch warten lassen müssen #heul
Später, ab 4. Monat haben sie mittags Brei gekriegt, und noch später Abendbrei. Morgens und nachmittags Milch. Das habe ich bis heute beibehalten. Und sehe auch immer drauf, das sie das zur selben Zeit bekommen (plus minus eine viertel Stunde kommt schon mal vor). Je nachdem wann sie morgens wach werden. Meistens zwischen sieben und acht.

LG Jana

Beitrag von snoopfi 09.02.06 - 14:06 Uhr

Hallo Nicky,

Finn hatte schon recht früh feste Essenszeiten (ca. ab der 10. Woche), da ich bei ihm eine regelmäßige Abendmahlzeit eingeführt habe.

Mittags bekommt Finn zwischen 12 und 12.30h sein Essen, dann wieder um kurz nach halb fünf und dann wieder wenn er ins Bett geht um halb neun.

Vormittags schwanken die Essenszeiten etwas, da es davon abhängig ist, wann Finn aufwacht. Ist er bereits um 7.00h wach, bekommt er zwei kleine Fläschen á 130 ml um 7.00 Uhr und um 9.45 Uhr. Das reicht ihm dann bis 12, viertel nach 12.

So bleiben seine Mittagsessenszeiten immer konstant.

Ich bin auch bemüht dies zu beizubehalten, denn wenn ich mit seiner Mittagsflasche in "Verzug" komme, komme ich auch mit der Nachmittagsflasche und der Abendflasche in "Verzug". Manchmal warte ich auch nicht darauf bis Finn vor Hunger schon schreit. Finn ist auch ein alle 4 Stunden Esser. Da ich das weiß kann ich seine Mahlzeiten immer danach ausrichten. Da ich weiß daß er ca. alle 4 Stunden Hunger hat, gebe ich ihm auch schonmal das Fläschen wenn die 4 Stunden rum sind und er noch nicht meckert.

Liebe Grüße :-)
Snoopfi mit Finn (*01.08.05)

Beitrag von floschi 09.02.06 - 15:08 Uhr

Hallo Nicky!

Erstmal: meine Kleine heißt auch Melina (Sophie) #freu#huepf#freu und ist auch 4 Monate alt (*02.10.05)!

Ich habe für die Lütte noch keine festen Zeiten. Sie fordert alle 3 Stunden ihr Fläschchen. Da kann man die Uhr nach stellen, aber die Uhrzeiten sind jeden Tag verschieden. Sie geht auch jeden Tag unterschiedlich zu Bett (Es hatte sich gerade auf 19uhr eingependelt, aber gestern war sie um 17.30uhr so müde, dass ich sie nicht mehr wach halten konnte.)!

Wenn ich mit der Beikost anfange, möchte ich versuchen, sie an feste Zeiten zu gewöhnen! Ich hoffe das klappt!

lg, floschi und Melina Sophie

Beitrag von nicmarkump 09.02.06 - 16:52 Uhr

ein seeeehr schöner Name! :-D #freu #huepf:-D#freu

Ich denke auch, dass ich versuchen werde, die festen Zeiten einzuführen, wenn ich Breikost gebe. Vielleicht ist es dann etwas einfacher... Mal schauen... :-)

Liebe Grüße Nicky