Bus vor der Nase weggefahren! Beschweren?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanny07 09.02.06 - 16:24 Uhr

Und ich dachte das gibt es nur in schlechten Filmen! Ich wollte meinen kleinen Sohn, 3 Monate, mit dem bus abholen, und war 2 minuten vor der Zeit da! Doch der Bus stand schon da! Bin natürlich schnell gerennt, musste aber über die Strasse und war nicht so schnell, wegen den Autos! Hab noch gerufen und gewunken, und als das der Busfahrer sieht, fährt der doch glatt los und schaut mir noch dreist ins Gesicht! :-[ Jetzt muss ich eine ganze SAtunde auf den nächsten Bus warten!!!
Meine Frage soll ich mich jetzt beschweren, oder bringt das nichts? Was würdet ihr machen?

Lg von einer verärgerten Sanny, die empört ist über manche Busfahrer!!!

Beitrag von cb11051983 09.02.06 - 16:28 Uhr

Hallo sanny!
Ich würde mich beschweren, ob es was bringt ist was anderes aber du bist deinen Frust los. Ich habe mich auch schonmal beschwert weil mir ein bus beinahe ins auto gerannt ist und mir fast ein rollerfahrer hinten drauf geknallt ist weil ich voll in die eisen musste. Ich habe manchmal das gefühl die meinen ihnen gehört die straße alleine.
Kann deinen ärger echt verstehen und #liebdrueck dich mal.

Gruß Chrissy

Beitrag von casi8171 09.02.06 - 16:28 Uhr

Versuchen kannst du es, aber obs wirklich was bringt, wage ich zu bezweifeln. Hab auch schon diverse schlechte Erfahrungen mit Busfahrern gemacht. Die scheinen irgendwie derbe frustriert zu sein und geilen sich daran auf, ihren Frust an den Fahrgästen loszuwerden..

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von cathie_g 09.02.06 - 16:46 Uhr

bei sowas MUSST Du die Busnummer haben und es schriftlich machen. Mir hat mal ein Busfahrer 3x (!!!) die Bustuer auf den Kinderwagen zugemacht, da waren schon alle Mitfahrer am Schreien und er hat trozdem nochmal gemacht, ich war noch viel zu zittrig um mir die Nummer zu merken und dann hat mich die Busgesellschaft abfahren lassen, weil ja nicht sicher war, welcher Busfahrer das war, "so ohne Nummer".

LG

Catherina

Beitrag von mina18 09.02.06 - 17:07 Uhr

Es kann vielleicht auch sein, dass der Bus für ein Kinderwagen schon zu voll war.
Hier in Köln erlebe ich das jedenfalls sehr oft, dass die Busse einfach an der Haltestelle weiter fahren, wo sie sehen, dass da noch ein KiWa mit rein will.

LG
Katrin, der dass auch schon mal passiert ist.

Beitrag von fine2000 09.02.06 - 17:22 Uhr

Auf jeden Fall beschweren!!! Ich beschwere mich auch nicht bei jedem Mist, aber wenn es sein muß, dann mach ich das durchaus. Und das mit Erfolg!
Wegen meiner Beschwerde beim Zollamt, wurden sogar die Öffnungszeiten verlängert. Ich kam 10 Minuten vor "Ladenschluß" und wurde nicht mehr bedient, weil die Abwicklung meiner Angelegenheit ja mehr Zeit in Anspruch nehmen könnte als die verbleibenden 10 Minuten. Ich war zu dem Zeitpunkt hochschwanger und stinksauer! Schließlich war ich 30 Minuten bis zum Zollamt gefahren! Schon allein um mich abzureagieren mußte ich eine Beschwerde an die übergeordnete Stelle schreiben. Die haben sofort mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde reagiert. Fand ich echt Klasse!
Schreib an Eure Verkehrsbetriebe. Anhand der Strecke und der Zeit können die problemlos nachvollziehen, wer der Fahrer war!

Viel Erfolg,
fine

Beitrag von curleysue1981 09.02.06 - 19:14 Uhr

Hallo!

Meiner Chefin ist da auch passiert (hochschwanger mit Zwillingen). Sie ist auch gelaufen weil der Bus zu früh dran war und der Bus ist einfach abgefahren. Als sie dann abgehetzt ankam war sie so fertig und wütend, das sie kurzzeitig wehen hatte.

Sie hat sich auch beschwert und als Entschuldigung bekam sie 2 Busfahrkarten.

Gruß Kikki