Tremor. Kennt sich jemand damit aus?

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von jungemama23 09.02.06 - 17:07 Uhr

hi,

meine kleine leidet anscheinend unter Tremor hat häufig zitteranfälle vorallem an Kopf und Hände. Kennt sich jemand da mit aus?

Lg Yvonne

Beitrag von sirius26 09.02.06 - 17:56 Uhr

Huhu

Ist auch ein ständiges Grundzittern vorhanden?
Von mir kenn ich nur Zitteranfälle wenn ich viel Streß habe dann verschlimmert sich eben dieses Grundzittern so dass es sogar Aussentstehenden richtig auffällt.

Wurden schon weitere Untersuchungen gemacht?

LG

Andi

Beitrag von jungemama23 09.02.06 - 18:01 Uhr

hi,

danke für deine Antwort. Weiss leider nicht was du mit Grundzittern meinst. Immer hat sie es nicht. Sie hat es meistens wenn sie sich freut, aufregt oder sonst was. Aber doch schon recht häufig. Sie sieht dann aus als wenn sie richtig nervös ist. EEG wurde gemacht war okay. Was wurde bei dir alles gemacht bis du ein eindeutiges Ergebniss hattest? Ich mache mir jetzt schon Sorgen das sie später deswegen gehänselt werden könnte.

Lg Yvonne

Beitrag von sirius26 09.02.06 - 19:12 Uhr

Grundzittern ist eben ein ständiges Zittern nur eben ganz leicht fällt also auch nicht weiter auf wenn man nicht genau draufstarrt.

Ja auch positiver Streß verstärkt das Zittern.

Ich hatte damals das Glück dass der Neurologe bei dem ich war dasselbe hat.
Es wurde EEG,Computertomographie und verschiedene andere Untersuchungen gemacht.Bei mir wurde das erst spät im Teeniealter diagnostiziert weil vorher der Kinderarzt immer meinte ich würde das machen um aufmerksamkeit zu erregen!.....

Mein Mädel hat das auch und der jetztige Kinderarzt empfahl uns mal zu probieren ob nicht ein homöopathisches Mittel namens Zappelin hilft wenn sie viel Streß hat.
Mal schaun ich such grad noch Infos über Zappelin

Wenn Du möchtest kannst mich auch gern über email
anschreiben.
sideous2003@yahoo.de

LG

Andi

Beitrag von sandra30.05.1997 09.02.06 - 21:41 Uhr

Hallo Andi,
ich rat Dir von diesem Zappelin ab, unser Sebastian hat das wg. Konzentrationsschwierigkeiten und unruhezustände bekommen und nachdem wir das über drei Wochen gegeben haben, wurde sein Allgemeinzustand noch schlimmer. Wir hatten teilweise ein richtig agressives kind und das kannten wir von ihm überhaupt nicht. So wie wir das Mittel abgesetzt haben hat sich auch sein allgemeinzusatnd wieder verbessert und das agressive ist auch Gott sei Dank wieder weg!

Gruß

Sandra