Schlechtes Spermiogramm + 3x problemlso schwanger????????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bunny2204 09.02.06 - 18:35 Uhr

Hallo,

mein Mann war beim Urologen (eigentlcih nicht wgen Spermiogramm) , aber ist leider an den letzten Versager geraten. So einen Arzt habt ihr noch nciht erlebt. Aber gut.

Er meinte jetzt, dass mein Mann "tote" Spermien hat, also schon einige. Einen Prozentzahl oder sowas hat er nicht gesagt. Er hat dann noch gefasselt, dass das ja nicht schlimm ist, weil mein mann ja schon ein kind hat...Das ganze ist am Telefon gewesen - nach dieser Aussage, meinte der Doc, er holt JETZT mal die Krankenakte.

Also diese Aussage ist vermutlich einfach nur Müll. Aber ich bin schon verunsichert.

Muss dazu sagen, ich bin schon 3x von meniem Mann #schwanger geworden - ìm 2. , 4. und 5. ÜZ . Zwei Babies haben wir verloren (15. + 6. SSW).

Kann es den sein, wenn ich so problemlos #schwanger werde, dass das Spermiogramm so schlecht ist? Kann den das Ergebnis sich auch auf die FG ausgewirkt ahben? Ich dachte bei einem Spermiogramm wird nur festgesteltl wie viele Spermien da sind und wie beweglich die sind...ob die "gesunde" Babyis machen doch nicht, oder?

Bin etwas ratlos.

LG Bunny #hasi

Beitrag von engel_meike 09.02.06 - 18:51 Uhr

Hallo Bunny #hasi !

Also ich glaube nicht, dass ein Urologe anhand eines SG eine Gen-Beratung durchführen kann. Es könnte sein, dass die Spermine Gendefekte aufweisen aber das wird nicht mit einem "normalen" SG herausgefunden.

Beim normalen SG werden Sachen wie Anzahl, Beweglichkeit, Verlüssigungszeit, Geruch usw. geteste. Ich persönlich glaube nicht, dass diese "toten Spermien" Dich #schwanger gemacht haben und das es wegen diesen Spermien zu den FG´s gekommen ist (lag doch an Bakterien oder nicht #kratz ?)

Das kann man wohl nur mit einer Humangenetischen Untersuchung heraus finden.

Liebe Grüße

Meike

Beitrag von bunny2204 09.02.06 - 18:55 Uhr

Hallo Meike,

also wenn ich das jetzt richtig verstehe, hat mein Mann vermutlich gutes Sperma (zumindest was die Anzahl und so angeht). Sonst wäre ich nicht 3x so schnell schwanger geworden. Spermiogramm schlecht bedeutet schwierigkeiten beim Schwanger WERDEN (nicht beim schwanger BLEIBEN).

Ein genetisches Problem schließt mein Frauenarzt ja so gut wie aus, da wir schon einen Kind haben.

Wie gesagt, der Artz ist ein echter Heuler. Wenn der Trottel nicht dieses Spermiogramm aus eigentinitative gemacht hätte, wären wir nie auf die Idee gekommen eines machen zu lassen.

LG Bunny #hasi

Beitrag von engel_meike 09.02.06 - 19:08 Uhr

Weißt Du Bunny, ich würde mir an Euer Stelle um diese SG keine Sorgen mehr machen ! Du weißt ja, dass Du schwanger werden kannst ! Es hat nur leider mit dem behalten 2x nicht geklappt und das lag ja an den Bakterien.

Bei Männern ist das immer so eine Sache mit dem SG. Es kommt drauf an wie sie an dem Tag "drauf" sind, wo es gemacht wird usw. Das Ergebnis kann von sovielen Kleinigkeiten beeinflußt werden, dass ich ja auch immer wieder dazu rate, nicht nur ein oder zwei machen zu lassen. Beispiel in unserem Fall:
Mein Mann musste ein SG in der Kiwu-Klinik machen, morgens um 7:00 Uhr, ganz alleine in einer Kabine...
Ergebnis: 20 Mio und davon 0% vorwärtsbeweglich #schock

Nach einem Urologen Termin (Untersuchung und Beratung) hat der Uro meinem Mann einen Becher mitgegeben und gesagt, er könne die "Probe" zu Hause produzieren und sollte sie körperwarm halten und innerhalb von 30 Min. in der Praxis abgeben. Ich habe meinen Mann natürlich beim "produzieren" tatkräftig unterstützt #hicks;-)
Ergebnis: 229 Mio. davon u. a. 10% sehr beweglich und 50 % normal beweglich.

Nach dem einen Ergebnis war mein Mann Zeugunsunfähig und nach dem anderen ein Zuchtstier und das war noch alle bevor wie #schwanger geworden sind !

So kann das alles sein ! Wenn Ihr Euch nicht sicher seit dann geht noch mal zu einem anderen Urologen oder zur Humangenetischen Untersuchung.

LG
Meike

Beitrag von daffy 09.02.06 - 18:59 Uhr

Hallo Bunny!
Bei meiner FG wurde mir gesagt von einer Oberärztin, dass man zwar nicht weiß warum ich unser Stapsel verloren habe, aber es kann auch am Mann liegen.
Aber ich denke nicht das man dies an einen Spermiogramm feststellen kann.
Ich kann dir leider keine Besseren info. geben.