2 Kinder und Arbeit unter einem Hut??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von _sternchen_ 09.02.06 - 19:06 Uhr

Hallo, suche Frauen die 2 Kinder haben oder sich welche wünschen und würd gern wissen wie ihr das mit der Arbeit regelt??
Geht ihr denn überhaupt arbeiten???

LG janine

Beitrag von puddel24 09.02.06 - 19:49 Uhr

hallöchen

ich habe eine tochter und das 2 krümmelchen im bauch...

ich habe schon immer auf 400eur gearbeitet und würde es auch gerne bei behalten. gehe dann immer am abend arbeiten wenn der mann daheim ist...

weis zwar nicht wie es wird mit 2 kindern tue aber mein bestes...

ich denke am anfang werde ich ganz für das kind da sein aber dann wenns klappt wieder weiter arbeiten...

lg

Beitrag von _lasse 09.02.06 - 19:55 Uhr

Moin Janine,
ich habe vier Kinder und gehe auf 400 Euro-Basis arbeiten.
Alles eine Sache der Organisation.
Gruß Karin #katze

PS: Meine Kinder gehen nicht in die Kita, bzw. Übermittagsbetreuung und meine jüngste Tochter kommt erst diesen Sommer in den Kindergarten ;-)

Beitrag von nirttac 09.02.06 - 19:56 Uhr

Hallöchen!
Ich habe auch zwei kleine Töchter und gehe seit die kleine 7 Monate alt war wieder arbeiten.
Auch auf 400 Euro -basis erstmal,aber fest angestellt.
Ich arbeite dann meistens am Wochenende oder nachts,wenn mein Freund daheim bei den kids ist.
Und wenn er mal nicht da ist,haben wir eine ganz liebe tagesmami.Die hatte ich während der ausbildung auch schon für meine große.Und es kommt sowiesi seeehr selten vor,dass ich mal arbeite,wenn mein Freund nicht da ist...
das schafft man schon!

Beitrag von schnuetchen1301 09.02.06 - 21:02 Uhr

Hallo Janine,
habe bereits zwei Kinder ( 3 und 12 Monate) und wir bekommen wohl nun unser drittes. Ich habe immer gearbeitet, allerdings nur 10 Wochenstunden, da ich vor allem für meine Kinder da sein wollte. Zwei Drittel davon arbeite ich auch zuhause. Mit dem dritten werde ich dann wohl nur noch abends zuhause arbeiten. Organisation ist sicher einiges, aber Du brauchst eine gute Betreuung und manchmal einen flexiblen und toleranten Chef. Unsere Älteste geht jetzt in den Kiga, wenn ich auswärts Termine habe, springt bei uns meine Mutter ein. Sicherlich kommt es auch auf den Job an. Meiner läßt Heimarbeit zum Glück zu, das ist ja nicht immer so.
LG Schnuetchen.

Beitrag von bini1975 10.02.06 - 09:38 Uhr

Hallo Janine,

habe zwei Kinder (4 Jahre und 18 Monate alt). Seit die Kleine 14 Monate ist gehe ich wieder vormittags für 4 Stunden arbeiten. Der Große ist im Kindergarten bis 14 Uhr und die Kleine in einer Kindertagesstätte bis 13.30 Uhr. Den Kindern geht es gut dort und der Nachmittag gehört dann auch fast nur mir und den Kindern. Dafür fällt meist der komplette Samstag flach, weil irgendwann ja mal die Wäsche usw. gemacht werden muss... #schwitz
Wir sind zwar sehr orgarnisiert aber alle glücklich mit dieser Lösung. #pro

LG, Sabine