sie ist kein schreibaby mehr :-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von selly1980 09.02.06 - 19:43 Uhr

Sie schreit nicht mehr, ist kein schreikind mehr. Wir haben es endlich überstanden…
Nun ist lara drei monate und eine woche alt und ich weiß nicht genau ob es daran liegt, das die drei monate vorüber sind, oder ob es tatsächlich an der behandlung von dem ostheopaten (wie wird das eigentlich geschrieben?) kommt.
Jedenfalls hat lara kurz nach der geburt mit dem schreien angefangen und hat zudem nur geschlafen, wenn sie bei jemanden auf dem arm lag oder eben nachts auf meinem bauch. Sie hat mich, und auch meinem mann, so manche nerven gekostet.
Doch endlich endlich ist es vorbei. Der ostheopat sagte, das meine süße während der schwangerschaft meinen hohen adrenalin gehalt im körper gewohnt war. Für den hätte ich selbst gesorgt, weil ich während der schwangerschaft große angst hatte, ich könnte meine tochter verlieren…
Aus m körper raus gefiel ihr das dann ohne die hohe menge adrenalin nicht mehr und nun ist sie immer dabei ihre nieren zu stimulieren, in dem sie ihren kopf ganz weit nach hinten streckt (auch oft beim schlafen) damit diese adrenalin ausschütten. Im ruhezustand empfindet sie dann keine entspannung, sondern eher angst. Ich gebe zu, ich habe nicht alles 100%ig verstanden, und irgendwie ist es mir auch egal warum unsere lara nun nicht mehr schreit… jedenfalls ist es jetzt sooo schön!!!

Ach ja, gestern nacht hat unsere süße zum ersten mal in ihrem anstellbettchen geschlafen 
Naja, nach der hälfte der nacht, nach m stillen, hab ich sie dann doch wieder zu mir geholt, hab mich ja schon so dran gewöhnt…
#schock

Beitrag von cathie_g 09.02.06 - 20:06 Uhr

fein dass es ihr wieder gut geht :-)

Bei uns hat es nach 3 Monaten auch einfach aufgehoert ;-)

LG

Catherina

Beitrag von engelchen090 09.02.06 - 20:57 Uhr

hallo
na da kann ich ja noch hoffen...mein kleiner wird am samstag 4 wochen alt und leidet unter koliken und schreit sehr viel...
er schläft dann auch nur bei uns auf dem arm ...
fühle mich morgens als ob ich nen marathon gelaufen wäre..

na dann hoff ich mal das der spuck wirklich nach 3 monaten vorbei ist

lg
engelchen und yaris