welches spielzeug kann weg?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine78 09.02.06 - 19:55 Uhr

meine freundin und mich beschäftigte letztens das gleiche thema und nun wollte ich euch (vielleicht gibt es ja auch experten auf dem gebiet) mal nach eurer meinung fragen.
unsere zwerge sind nun 2 jahre und die spielen immer noch ab und an mit sachen, die sie auch schon zum ersten geburtstag beschäftigt haben. wie zb. diese einsortierteile oder aufsteckringe auf einen stock und sogar babybilderbücher mit nur einem teil pro seite etc.....
soll man die sachen denn jetzt beiseite räumen, gerade wo man ja schon so viel anderes spielzeug hat. oder ist es für die kinder gut, noch mit so einfachen sachen zu spielen die sie schon in und auswendig kennen. irgendwann müssen ja mal ein paar sachen weg oder?!

Beitrag von alias 09.02.06 - 20:04 Uhr

ich hab diese sachen weggeräumt. manches hat mein sohn von sich aus links liegen lassen, das kam dann sowieso weg (ich räum immer wieder vorübergehend spielsachen weg, mit denen er sich im moment nicht beschäftigt und tausch dann wieder aus, weil ich finde dass ihn zu viel spielsachen ablenken). andere sachen wie dieser steckkegel oder einfache bilderbücher hab ich auch weg, obwohl er sich sicher noch ab und zu damit gespielt hätte. die bücher wären dann sowieso bald zerfallen. mein sohn hat keines davon vermisst. probiert es vielleicht mal mit einigen sachen aus, sie wegzutun. dann wirst du ja sehen, ob dein kind nochmal danch verlangt.

Beitrag von sternenzauber24 09.02.06 - 20:51 Uhr


Hallo,

Also warum sollten sie nicht noch damit spielen können?
Kinder sehen garnicht darin "das alte Buch",oder die "olle Puppe",bei uns ist es so das mein Sohn bald Geburtstag hat.Meine Tochter (5) meinte gestern zu mir,das sie dann ihrem Bruder ihre Little Peoples schenken mag,weil sie die so gern hat,aber mittlerweile weiß sie das auch er sie gern bespielt.Wegschmeißen tue ich garnichts,ich spende die Sachen dann.Allerdings darf es meine Tochter endscheiden "was" sie abgeben mag.Manchmal ist Spielzeug auch einfach nur Spielzeug,dann wenn ich meine Kinder beobachte wie ein altes Halstuch zur Decke für den Teddybär wird,oder ein Strohhalm ein Dinosaurier mit langem Hals.

Und oft ist hier ein völlig kindisches Babybuch ein Stall für ihre Ponys,oder ein alter Holzbaustein ein Tisch wo die Ponys daran essen;-).Das liebe ich an Kindern,sie sehen in allem etwas "wertvolles"(meine zumindest).

LG
Sternenzauber#stern

Beitrag von kat30 10.02.06 - 11:10 Uhr

Wenn sie gerne damit spielen, dann lass sie doch - nur weil soviel anderes Spielzeug da ist mit dem nicht gespielt wird (...das Dir selber aber vielleicht besser gefällt ??? ;-))


Ich räume hin und wieder Sachen weg, mit denen lange nicht mehr oder gar nie gespielt wurde. Spätestens bei unserem nächsten gemeinsamen Besuch auf dem Speicher werden garantiert diese Sachen gefunden und müssen uuuuuunbedingt wieder mit runter - wo sie dann wieder in der Ecke liegen #augen, weil mit Mamas Sachen spielt es sich doch sowieso am besten *seufz*

Katrin