Baby gebären in der 14. SSW oder Ausschabung?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von smile27 09.02.06 - 20:03 Uhr

Guten Abend zusammen,

eine Freundin hat heute morgen ihr Baby verloren, sie war in der 14. SSW

Sie liegt jetzt im KH und hat Wehenmittel bekommen. bekommt sie eine Ausschabung oder muss man in der 14. SSW schon das Baby tot zur Welt bringen? Ich glaub das würde Ihr den Rest geben, sie hatte sich so gefreut

LG smile

Beitrag von willow19 09.02.06 - 20:12 Uhr

Hab gerade noch mal im Internet geguckt und ab der 13. SSW ist es nicht mehr möglich, dass Baby abzusaugen uns muss somit normal entbunden werden.

Liebe Grüße

Beitrag von smile27 09.02.06 - 20:17 Uhr

Danke Dir, mann die Arme, sie tut mir sooo leid....

Beitrag von happypeppi74 09.02.06 - 20:38 Uhr

Hallo Smile!

Es kann ebenso gut sein, daß das Baby gleich nach dem letzten FA-Termin (also vor 4 Wochen) aufgehört hat zu wachsen!
Wer sagt, daß es zeitgerecht entwickelt war??
Und eine SS am Stand der 10.SSW wird problemlos in 5 min ausgeschabt!!
Ich fände es recht ungewöhnlich, wenn das Baby 14 Wochen übersteht, um dann gut entwickelt einfach zu sterben?? Kommt mir komisch vor. Und wenn sie´s aufgrund einer Zervixinsuffizienz verloren hätte, dann wäre es abgegangen, wäre also auch keine Geburt nötig.

LG Sybille

Beitrag von smile27 09.02.06 - 20:51 Uhr

Hallo Sybille,
wir haben vor ca. 5 Minuten erfahren, dass die Ärzte ihr eben gesagt haben, dass das Baby NCIHT zeitgerecht entwickelt war, daher wird es wohl morgen eine Ausschabung. Ich denke das ist das geringere übel, als bei der 1. SS gleich eine Totgeburt zu haben
LG smile #liebdrueck

Beitrag von sisi29775 13.02.06 - 14:14 Uhr

Hallo Smile,

es ist immer hart ein Kind zu verlieren:-(.Aber:tröste deine Freundin so gut es geht.Es hört sich so klischeemäßig an, so als ob einem nix besseres einfallen wollte#bla, jedoch:mit diesem Kind war etwas nicht in Ordnung und darum hat es sich nicht weiterentwickeln dürfen.
Ich war nach meiner FG auch total erschüttert, weil es eben das erste Mal war, dass ich schwanger war.ABER:80%aller erstmals Schwangeren erfahren sogar gar nicht, dass sie schwanger waren, weil das Kind in einer heftigen Periodenblutung mit ab geht.50%aller Schwangerschaften enden laut Aussage meines Arztes in einer Fehlgeburt, weil irgend etwas nicht war, wie es hätte sein sollen#schock.
Ich wollte nie wahrhaben, dass ich irgendwann mal ein Kind bekomme.Nun ist mein Sohn schon 2 und das nächste Baby kommt im September#huepf!
Es wird für deine Freundin momentan vielleicht wirklich nicht viel Trost sein.Aber es geht vorbei.Vergessen wird sie dieses Erlebnis nie, doch sie wird lernen, es zu akzeptieren!
Das Schlimmste ist halt nach einer FG in einem so frühen Statium der SS, dass man hinterher keinen Ort hat, wo man hingehen kann zum Trauern.Das finde ich bis heute das Schlimmste.Dieses sich nicht verabschieden können....

Ich wünsche deiner Freundin, ihrer Familie und dir ganz viel Kraft, dieses Geschehen zu ertragen und wünsche alles Gute zur Genesung und dass sie bald wieder schwanger ist und ein gesundes Baby bekommt!
#kerze für's #stern#baby

#liebeliche Grüße
Sisi#hasi mit Jeffrey und #baby inside

Beitrag von angel_28 09.02.06 - 20:53 Uhr

Ich finde es nicht ungewöhnlich, denn Kinder können in jeder ssw sterben
Meine Freundin war in der 15 ssw und musste still gebähren

Beitrag von happypeppi74 09.02.06 - 22:47 Uhr

Es gibt nichts, was es nicht gibt, keine Frage!
Aber ich gehe als pragmatischer Mensch lieber vom Regelfall aus. Und in diesem speziellen Fall hat sich meine Einschätzung ja auch bestätigt!

LG Sybille

Beitrag von diefrauohnenamen 09.02.06 - 23:09 Uhr

Hallo

ich hab damals auch mein Kind in der 13 SSW verloren, aber es war da auch schon ca. 2 Wochen tot, deshalb wurde eine Ausschabung gemacht...
Alles Gute für deine Freundin!

Grüße
Belinda

Beitrag von swee_angel225 12.02.06 - 19:32 Uhr

hallo ich habe auch grade eine freundin die ihr baby verloren hat in der 11 woche und ich bin der meinung das man frauen denen das pssiert eine geburt ersparen sollte !!! ich selber hatte zu dieserzeit(11 bis 13woche) viel angst denn ich hatte blutungen und es war bei mir auch die gefahr das ich es verliere wenn ich es dann noch hätte gebären sollen wehre das etwas echt fürchterliches für mich gewesen !!zum glück ist aber alles gut gegangen bei mir !!! ich wünsche deiner freundin alles alles gute !! #klee