ich bin einfach entmutigt "Essensverweigerung"

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mameha 09.02.06 - 20:40 Uhr

Hallo zusammmen,
hatte mich ja gestern schon gemeldet, weil mein Sohn nicht trinken mag, aber es wird immer nur noch schlimmer.

Ich bin seit 3 Tagen am Kämpfen, er mag nichts essen und auch nichts trinken, komme nun mit "Gewalt" an ca. 400ml Flüssigkeit, die ich ihm unter großem Gebrüll einflöße.... dabei blutet mir das Herz und ich könnte heulen!:-(

Habe gestern schon mit dem KA telefoniert, die meinten, ich sollte ihn beobachten und solange er kein Fieber hat, wäre alles gut!

Jeder hat super Ratschläge für mich, ich soll ihm immer schön was anbieten etc. aber er mag absolut gar nichts!

Jetzt meint meine Schwiegermutter eben, ich müsse morgen unbedingt zum KA, das wäre doch alles nicht normal!

Was denkt ihr???
Jonas ist sonst super fit und spielt und lacht, alles "normal" außer eben sein Ess- u. trinkverhalten!

Was soll ich machen? Mein Mann ist zur Zeit viel am Arbeiten, ich fühl mich total traurig und allein gelassen... möchte doch nur, dass es meinem Sonnenschein gut geht...

DANKESCHÖN fürs zulesen

Birte mit Jonas (9 Monate)

Beitrag von schnecki2 09.02.06 - 20:47 Uhr

Hallo Birte,
nun mal keine Panik! Kinder essen immer unterschiedlich. Du hast doch auch nicht jeden Tag gleich viel Hunger. Meine Kinder essen auch mal so mal so. Manchmal überlege ich bei meinem Sohn wo von der überhaupt lebt. Vielleicht wird dein Sohn krank und mag deshalb nicht essen. Bewahre nur die Ruhe, biete deinem Sohn ständig etwas zu essen und zu trinken an.
Kläre das morgen nochmal mit dem Kinderarzt ab da morgen ja schon Freitag ist. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe das dein Sohn bald wieder essen mag. Hoffe ich habe nicht all zu komisch geschrieben. Ich bin nebenbei gerade am stillen.
LG Karin mit Wiebke, Hauke und Amke

Beitrag von mameha 09.02.06 - 20:55 Uhr

Hey Karin,
danke für deine Antwort, werde morgen wirklich noch einmal beim KA anrufen! Jonas hat in der Tat seit einer Woche eine Erkältung und wenn mich nicht alle so verrückt machen würden, dann wäre ich auch entspannter!

Manchmal wollen die Nerven einfach nicht so wie man selber....

Dann eine geruhsame Nacht!

Liebe Grüße
Birte und Jonas und hoffentlich bald der Papa, der ist noch am arbeiten :-(

Beitrag von nudelinchen 09.02.06 - 20:55 Uhr

Hallo Birte!
Solange Dein Kleiner fit ist, würde ich mir auch nciht allzu viele Gedanken machen, immerhin hat er 400 ml Flüssigkeit zu sich genommen und das ist erstmal die Hauptsache. Vielleciht ist ihm wirklich einfach ein bischen übel oder er bekommt einen Zahhn oder irgendsowas... man wieß es nie, meistens gehen solche Erscheinungen so plötzlich wieder wie sie gekommen sind.
Wenn Du aber ganz unsicher bist, würde ich auch auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen- und sei es nur, um Dich selber zu beruhigen.

Hoffe, es geht Euch bald wieder besser!

#blume die Nudel


P.S. Ich kenne auch eine Birthe mit einem Jonas, aber ich glaube der ist erst 8 Monate...

Beitrag von mameha 09.02.06 - 20:59 Uhr

Hey Nudel,
danke auch dir, tut immer gut sich mit jemanden Gleichgesinnten auszustauschen!!!!!

Ist einfach aufbauend!

Dankeschön!

Also ist komme aus dem Norden, wo wohnt denn deine Bekannte Birte?

LG und Guten Nacht


Beitrag von nudelinchen 09.02.06 - 21:02 Uhr

... in Kiel, was eindeutig im Norden ist! Ich wohne im Moor...

Beitrag von mameha 09.02.06 - 21:06 Uhr

Schade eigentlich, aber wir wohnen bei Bremen!!!
Wäre ja witzig gewesen!

Beitrag von nudelinchen 09.02.06 - 21:09 Uhr

ja, wirklich!!
gibt wohl noch mehrere Birtes, die den Namen Jonas ganz gut finden ;-)
liebe grüße und lass dich nicht unterkriegen!