Schöne kleine Geschichte......

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von siwabgl 09.02.06 - 21:13 Uhr

Ein ungeborenes Zwillingspärchen unterhält sich im Bauch seiner Mutter.

"Sag mal, glaubst du eigentlich an ein Leben
nach der Geburt?" fragt der eine Zwilling.

"Ja auf jeden Fall! Hier drinnen wachsen wir und werden stark für das was draußen kommen wird." antwortet der andere Zwilling.

"Ich glaube, das ist Blödsinn!" sagt der erste. "Es kann kein Leben nach der Geburt geben - wie sollte das denn bitteschön aussehen?"

"So ganz genau weiß ich das auch nicht. Aber es wird sicher viel heller als hier sein. Und vielleicht werden wir herumlaufen und mit dem Mund essen?"

"So einen Unsinn habe ich ja noch nie gehört! Mit dem Mund essen, was für eine verrückte Idee. Es gibt doch die Nabelschnur, die uns ernährt. Und wie willst du herumlaufen? Dafür ist die Nabelschnur viel zu kurz."

"Doch, es geht ganz bestimmt. Es wird eben alles nur ein bisschen anders."

"Du spinnst! Es ist noch nie einer zurückgekommen von 'nach der Geburt'. Mit der Geburt ist das Leben zu Ende. Punktum."

"Ich gebe ja zu, dass keiner weiß, wie das Leben nach der Geburt aussehen wird. Aber ich weiß, dass wir dann unsere Mutter sehen werden und sie wird für uns sorgen."

"Mutter??? Du glaubst doch wohl nicht an eine Mutter? Wo ist sie denn bitte?"

"Na hier - überall um uns herum. Wir sind und leben in ihr und durch sie. Ohne sie könnten wir gar nicht sein!"

"Quatsch! Von einer Mutter habe ich noch nie etwas bemerkt, also gibt es sie auch nicht."

"Doch, manchmal, wenn wir ganz still sind, kannst du sie singen hören. Oder spüren, wenn sie unsere Welt streichelt...."

nach Henry Nouwen

Beitrag von nira77 09.02.06 - 21:23 Uhr

Wie süüüüüßßßßß!
Echt ne niedliche Geschichte!

LG
Nicole & Lucas (*15.04.05)

Beitrag von fine2000 09.02.06 - 21:27 Uhr

Wie schöööön...

Danke,
fine

Beitrag von rins 09.02.06 - 23:17 Uhr

#liebe

Beitrag von kim_laura 09.02.06 - 23:32 Uhr

Ich häng mal noch eine Geschichte dran, damit ich kein neues Thema eröffnen muss... :-D

Es war einmal ein Kind, das bereit war, geboren zu werden.
Das Kind fragte Gott: ''Sie sagen mir, das du mich auf die Erde schicken wirst, aber wie soll ich dort leben, wo ich doch so klein und hilflos bin?''
Gott antwortete: ''Von allen Engeln suche ich einen für dich aus. Dein Engel wird auf dich warten und auf dich aufpassen.''
Das Kind erkundigte sich weiter: ''Aber sag, hier im Himmel brauche ich nichts weiter zu tun, als zu singen und lachen, um fröhlich zu sein.''
Gott sagte: ''Dein Engel wird für dich singen und auch für dich lachen, jeden Tag. Und du wirst die Liebe deines Engels fühlen und sehr glücklich sein.''
Wieder fragte das Kind: ''Und wie werde ich in der Lage sein, die Leute zu verstehen, wenn sie zu mir sprechen und ich ihre Sprache nicht kenne?''
Gott sagte: ''Dein Engel wird dir die schönsten und süßesten Worte sagen, die du jemals hören wirst, und mit viel Ruhe und Geduld wird dein Engel dich lehren zu sprechen.''
''Und was werde ich tun, wenn ich mit dir sprechen möchte?''
Gott sagte: ''Dein Engel wird deine Hände aneinander legen und dich lehren zu beten.''
''Ich habe gehört, das es auf der Erde böse Menschen gibt. Wer wird mich beschützen?''
Gott sagte: ''Dein Engel wird dich verteidigen, auch wenn er dabei sein Leben riskiert.''
''Aber ich werde immer traurig sein, weil ich dich niemals wieder sehe.''
Gott sagte: ''Dein Engel wird mit dir über mich sprechen und dir den Weg zeigen, auf dem du immer wieder zu mir zurück kommen kannst. Dadurch werde ich immer in deiner Nähe sein.''
In diesem Moment herrschte viel Frieden im Himmel, aber man konnte schon Stimmen von der Erde hören und das Kind fragte schnell: ''Gott, bevor ich dich verlassen muss, bitte sag mir den Namen meines Engels.''
''Sein Name ist nicht wichtig, du wirst ihn einfach ''MAMA'' nennen.''