Ich habe solche Angst um meine Tochter!!!! Wer kennt das???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vevemaus 09.02.06 - 21:50 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Heute abend war ich mit meiner Tochter beim Kinderarzt, weil sie sooo schlimm hustete und Fieber hatte. Nun das ist ein Virus der mit Antibiotika nun behandelt wird.

Doch dann machte die Ärztin beim abhören plötzlich so ein ernstes Gesicht. Sie meinte das Marie-Sophie so ein Klingeln am Herzen hat, wenn sie atmet. Das sei nicht normal und käme auch nicht vom Husten oder so.
Doch genaueres wollte sie mir auch nicht sagen, und meinte nur das ich nächste Woche nochmal wieder kommen solle. Nun hab ich schreckliche Angst. Was ist, wenn das was Schlimmes ist??? Ich bin in der 21.SSW und darf mich eigentlich nicht so da rein steigern, aber ich hab solche Angst!!!! #heul#heul
Mit meinem Mann kann ich da nicht drüber reden, er meint ich solle mich mal net verrückt machen HAHAHA.

Wer kennt das evtl von seinem Kind und kann mir Mut machen???

LG
Verena

mit Marie-Sophie (19M) & Juni#baby Jolina (21.SSW)

Beitrag von stehvieh 09.02.06 - 22:13 Uhr

Hallo!

Ich kenn das zwar nicht mit dem Klingeln am Herzen, aber mich wundert, dass ein Virus mit Antibiotika behandelt wird - die helfen nämlich nur bei bakteriellen Infektionen... #kratz Der einzige Virus, bei dem ich weiß, dass immer AB gegeben werden (wegen häufig folgender bakterieller Sachen), ist die echte Virus-Grippe. Aber vielleicht wollen sie auch nur nicht, dass der Schleim sich in den Bronchien festsetzt und entzündet...

Gehört hab ich aber schon davon, dass manche Kinder in dem Alter noch Herzgeräusche haben, die eigentlich weg sein sollten. Aber bestimmt passiert in der einen Woche nichts schlimmes und dann wird sie ja sicher noch mal abgehört. Wenn dann noch was ist, kommt ihr bestimmt gleich zum Kardiologen.

LG und gute Besserung
Steffi + Caroline Johanna (22 Monate) + #baby inside (17. SSW)

Beitrag von chipwoman 09.02.06 - 22:18 Uhr

Hallo Verena,

allso das du dir sorgen machst kann ich ganz gut verstehen.
Aber versuche ruhig zu bleiben.
Ich habe mit 16 jahre bei meiner hausärztin erfahren das ich geräusche am herzen habe.
Nachdem alles untersucht wurde wurde festgestellt das eine herzklappe nicht rchtig schließt deshalb diese geräusche.
Alles nicht schlîmm,keine beschwerden und muß nciht behandelt werden.
Allso es muß nicht immer schlimm sein.
Versuch dich zu beruhigen und lass es untersuchen.
Am besten sogar noch von einem kinderkardiologen im krankenhaus,die haben da noch mehr ahnung von wie "normale kinderärzte"

Drücke euch die daumen,

lg sandra

Beitrag von schmunzelmonster123 09.02.06 - 23:01 Uhr

Wir waren vor 6 Wochen mit Becky (4) im Krankenhaus wegen ihres Knies und der Arzt hat auch ein Herzgeraeusch gehoert. Das wurde dann im US abgeklaert, es ist nichts. Viele Kinder haben es im Wachstum, und es ist nichts pathologisches.
Liebe Gruesse, Kopf hoch und mach Dich nicht bekloppt.
Biene