unser Rotschopf Nils

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von kirsten1405 09.02.06 - 22:16 Uhr

Der errechnete Tag für Nils Geburt sollte der 2.Dezember sein,aber es kam alles anders.
Am 11.November 2004 wollte ich zur Geburtstagsfeier einer Freundin.Ein paar mal wurde mein bauch ganz hart...aber daß ließ auch bald wieder nach.
Sind dann mit unserem großen Sohn(2 1/2) Christopher
zur Geburtstagsfeier gefahren.es war auch ein sehr schöner Geburtstag.Zwischendurch merkte ich, daß ich in relativ langen abständen Wehen bekamm.
mit der Zeit wurden die Abstände dann kürzer.
Also sind wir schnell nach hause gefahren.
Erst mal den großen in Bett gebracht und hebamme angerufen.Meine Hebamme Doris kam dann sehr schnell uns sagte ich solle versuchen noch ein wenig zu schlafen.geht schlecht wenn alle 5 minuten die Wehen kommen.Mein Mann erstmal für sich in aller ruhe kaffee gekocht,und gleichzeitig seinen bruder als Babysitter für den Großen geholt.dann sind wir sofort ins Kranken haus gefahren.Waren kurz nach 23:00 im KK.
ich hatte auch nicht mehr viel Zeit zum ausruhen..
nach 5 Preßwehen war Nils dann um 00:34 da.Er wat 50 cm groß,2880g schwer und hatte einen kopfumpfang von 34cm.
Es war eine schöne schnelle und einfache Geburt.
Nur leider stellte sich heraus das der Verdacht auf Trisomie 21 bestand.Da es ihm nicht gut ging wie sich herausstellte wurde er in eine kinderklinik verlegt.
Er hatte einen infekt und wollte einfach schon drei Wochen früher raus.Mußten eine Woche auf die Ergebnisse warten.Es war die schlimmste Woche die ich je erlebt habe.
Also die bestätigte Diagnose kam waren wir trotzdem ziemlich geschockt.Die ersten Tage waren recht schwierig...aber mit der Zeit wird es besser.Wir sind sehr froh daß er organisch fit ist und keinen Herzfehler hat.
Inzwischen wächst und gedeiht er.
habe ein halbes Jahr abgepumpt und ihm mit der Flasche gefüttert.Er hat ein ordentlichen Appetit unser kleiner Rotschopf, und ist so ein süßer pflegeleichter Fratz.
Er geht immer fleißig zur Krankengymnastik und demnächst auch noch zum schwimmen.Es dauert zwar alles etwas länger....aber das ist ja nicht schlimm.
Auch sein großer bruder (fast 4) kümmert sich liebevoll um ihn.
Unsere Familie hat es toll aufgenommen und unterstützt Nils in allen Breichen.
Hätten nie gedacht ,daß wir so gut damit klarkommen würden.


Kirsten

Beitrag von stephanie.harkort 24.02.06 - 18:26 Uhr

Hallo Kirsten #liebe

Erstmal (auch wenn es ja schon "etwas" her ist):

#torteGlückwunsch zu Deiner tollen Geburt und vor allem zu Deinem (Euren) Nils #paket


Ich habe mich wirklich SEHR über Deinen Bericht gefreut.....es hört sich sehr ehrlich und gleichzeitig liebevoll-vertraut an......

.....mein kleinster Bruder (Harald) ist 1985 auch mit Down zur Welt gekommen (auch drei Wochen zu früh - allerdings weil meine Mutter durch eine Nachricht (Tod meiner Großmutter) vorzeitige Wehen bekommen hat).

Ich habe unser Familienleben gerade im Nachhinein sehr zu schätzen gelernt GERADE mit Blick auf meinen kleinsten Bruder.

Ich durfte wirklich vieles anders, langsamer und oft wie ich finde bewußter erleben und merke das mich dieses auch heute noch sehr prägt (z.B. die große Freude und Unbeschwertheit gegenüber jahreszeitlichen Festen....).

Von daher.....auch Euch wünsche ich ein wunder-volles gemeinsames Leben!!!!!

Liebe Grüße
Stephi (mit #ei Johanna, die am 26.2.06 ET hat)

P.S.: HEUTE lebt mein Bruder übrigens (seit Dezember) in einer betreuten Wohngruppe und lernt in einer der Lebenshilfewerkstätten (ist noch in der Ausprobier - Berufsschulzeit).

Beitrag von kirsten1405 25.02.06 - 15:08 Uhr

Hallo Stephi

Danke für deine Worte.Es war schon ein ziemlicher Schock....aber man wächst mit seinen Aufgaben.
man mußte sich erst zurecht finden.
Ich glaube mir fällt das alles viel leichter als meinem Mann.Der hat damit ganz schön zu kämpfen.
Nils ist so ein süßer fratz.
Wünsche dir für deine geburt alles gute.
Berichte mal dann wie deine Geburt war.würde mich freuen wieder was von dir zu hören.

LG Kirsten